Sonntag, September 11, 2005

Minis auf der Schmelz

Vikings Minis erlegen Drachen im ersten Spiel

Bruins Giants Jugend
Foto: Michael Nemeskal
Doch ganz so eindeutig, wie es der Titel aussagen mag, war die Partie nicht. Zwar gingen die Vikings-Flitzer mit 6:0 schon nach kurzer Zeit in Führung, aber das 6:0 war lange Zeit fest einzementiert in den Scorekarten der Refs, die übrigens in beiden Partien eine souveräne Leistung zeigten (auch bei den Schülern!!!). Gregor Mernyi eröffnete wie gesagt die Statistik mit seinem Score zum 6:0, danach erhöhte der verletzt (!) angetretene RB mit der Nummer 26, Oliver Polakovics (bei dem der Platzsprecher sichtlich Probleme hatte den Namen korrekt über das Mikro zu transportieren) auf 12:0. Das war auch der HZ-Stand.
Fotogalerie
Auf der Schmelz: Vikings-Dragons-Giants Video (~7min.)


Mit einem TD durch den bei den Dragons herausragenden Matthias Rebl (Nummer 76), der zuvor schon einen sehenswerten 50 Yard-Run mit einem First Down zeigte, konterten die Dragons Minis dann noch im dritten Quarter und die Partie wurde sofort noch einmal spannend. Das Spiel "wogte" hin und her doch dann gab es einige unglückliche Situationen für die Dragons. Ein fallengelassener Paß, der schon sicher in den Händen des WR gelandet zu sein schien oder eine Strafe, die die Mannen in Grün-Weiß wieder zurückwarf. Mit über 130 Rushing Yards setzte der kleine quirlige Oliver Polakovics ("Ich habe Schmerzen im Fuß!" Frage: Wie läuft der kleine Eilzug erst, wenn ihm nichts weh tut?) dann noch einen dritten TD in die Dragons Endzone und fixierte den ersten Sieg, des sehr jungen Ministeams der Vikings.
Schwächen wird man bis nächste Woche zum Auswärtsspiel gegen die Dragons noch ausbessern können, meinte Vikings HC Rudi Lehner nach dem Spiel. Schwächen? "Unsere Spieler waren sichtlich eingeschüchtert, als sie die großen, physisch sehr stark anmutenden Dragons-Spieler aufs Feld laufen sahen, wir mussten vor allem Motivationsarbeit leisten, um die Buben auf Touren zu bringen. Unkonzentriert waren sie außerdem. Aber das bekommen wir in den Griff!"

Minis
Chrysler Vikings vs Danube Dragons
Schmelz, Wien, 200
18-6 (6-0/0-0/6-6/6-0)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

bin zwar der meinung, dass es zur pause 6:0 gestanden ist und, dass der platzsprecher einen amerikanischen namen für dragons nummer 76 erwähnt hatte, ist aber nicht so wichtig. kann dem bericht nur zustimmen, niveau das es vor ein paar jahren bei den alten zu sehen war. dragons, würde man die oline etwas coachen, sicher eine gefahr für die viks. ohne #76 im 3stelligen verlustbereich. meines erachtens das beste kind am platz. der einzige mit +yards in der offense, bei über 50% der tackles beteiligt und 3 sehenswerte td läufe, 2 davon zurecht aberkannt.

Anonym hat gesagt…

laut line rev. waren sie zu unrecht aberkannt... er hat angeblich genau hingesehen und nix von holding gesehen, aber der hr war sich seiner sache sicher. aber man muß sagen es war ein faires und spannendes spiel von beiden seiten, wo sich beide einen sieg verdient hätten.

Anonym hat gesagt…

nur weils ein ref nicht gesehen hat, heisst es nicht das es keins war. ich hab die holdings von der tribüne aus gesehen und sie sind passiert. etwas sehr weit weg vom spielzug aber eben passiert.

btw. dragon und stolzer vater ;-)
seventy2

Anonym hat gesagt…

Also i find des super ... wenn der Erz-Vikinger Herr Ubell zusätzlich zu seinen meistens extrem Pro-nordmännischen PAT jetzt auch noch hier seine violette Meinung kund tut.

Anonym hat gesagt…

Du darfst ja auch "dazumeinen" mit Kommentaren, oder? Im übrigen empfehle ich dir diesen Link, wenn du ein Bedürfnis hast selbst zu schreiben: http://football-austria.blogspot.com/2005/04/fotovideoredakteure-und.html

Anonym hat gesagt…

Finde die beiden Artikel eigentlich recht ausgewogen, wenn man bedenkt wer sie geschrieben hat. Wahrscheinlich wird es nicht viel mehr Footballbegeisterte geben, die auch noch mehr schreiben können als trotzige Vierzeiler?

Anonym hat gesagt…

ad PAT von AU und auf football-austria.com
der letzte PAT ist eigentlich sehr pro Footballfans, wenn man bedenkt, dass er die Sauerei bei Premiere ziemlich genau auf den Kopf getroffen hat, das betrifft die ganze Fangemeinde!

Und beide Artikel hier sind ausgewogen, und er streut den Giants sogar Rosen genauso wie den Minis der Dragons,

wenn du damit ein Problem hast, dann versteh ich das ehrlich gesagt nicht ganz!
Der weiß genau, dass er hier neutral bleiben muss und der Walter lässt ihn sicher keine Lobeshymnen auf die Vikings durchgehen, glaube mir.
als beruhige dich.
und ich find des super!