Samstag, September 10, 2005

No Sports oder More Sports?

NFL vergibt Rechte an NASN - Premiere ist raus

Es ist ja nicht neues, dass sich die Vertragsverhandlungen zwischen der NFL und Premiere bis nach den Start der Regular Season hinziehen. Schon vor zwei Jahren war genau dies der Fall und auch heuer, nach Ablauf des Zwei-Jahres-Vertrages, konnte man bis zum Season-Opener die jeweiligen Vorstellungen nicht auf einen gemeinsamen Nenner bekommen. Es gab in den letzten Wochen auf diversen Online-Plattformen die wildesten Spekulatioen, bis die Verhandlungsergebnisse endlich am 9. September mittels Statements und Pressemeldungen verlautbart worden sind: Premiere ist raus und NASN bekommt die NFL-Senderechte für die nächsten vier Jahre (!!)

Wer ist NASN?

NASN (North American Sports Network) überträgt in Europa ausschließlich amerikanische Sportarten und ist ein Joint Venture aus Vulcan European Media Holdings und Setanta Sports. Die Firma Setanta Sports, die auch das Programmkonzept entwickelt hat, betreibt den Sender von der Zentrale in Dublin aus. Finanziert wird die ganze Angelegenheit von der Vulcan European Media Holdings, einer Tochtergesellschaft von Vulcan Inc. hinter der wiederum Paul G. Allen als Investor steht. Sie kennen Paul G. Allen nicht? Nun, Paul G. Allen hat im Jahr 1975 gemeinsam mit einem gewissen Bill Gates eine kleine Firma namens Microsoft gegründet, die sich dann in weiterer Folge so ordentlich entwickelt hat, dass Mr. Allen in der aktuellen Forbes Liste der reichsten Amerikaner mit einem Vermögen von 20 Mrd. US-Dollar (in Zahlen 20.000.000.000) immerhin auf dem durchaus beachtlichen dritten Rang gereiht wird. Nebenbei mag Herr Allen gerne Sport und hat sich deshalb im Laufe der Jahre um ein wenig Kleingeld das eine oder andere amerikanische Profi-Sportteam gekauft. Kennen Sie etwa die Seattle Seahawks? Genau.

Ob Paul G. Allen, der als Besitzer eines Profi-Football-Teams in der NFL eine nicht ganz unwesentliche Rolle spielt, etwas damit zu tun haben könnte, dass die europäischen Senderechte ausgerechnet an eine seiner Firmen verkauft worden sind, darüber kann natürlich nur spekuliert werden.

Warum NASN?

Über NASN erhält die NFL mit einem Schlag Zugang zu einer weit größeren Zuschauermenge als dies mit Premiere je möglich war. Dass die NFL schon etwas länger mit der eingeschränkten Reichweite von Premiere haderte, konnte spätestens im letzen Jahr erkannt werden als - wohl auf Druck der NFL - begonnen worden ist, das eine oder anders Spiel unverschlüsselt auszustrahlen. Die NFL erreichte bisher über Premiere in Deutschland – theoretisch - ca. 3 Mio Haushalte, was bei etwa 39. Mio deutschen Haushalten einer technischen Reichweite von 7,7 % entspricht. Mit dem NASN-Deal wird dieser Wert mit einem Schlag versechsfacht: ca. 46 % aller deutschen Haushalte, das sind ca. 18 Mio. haben über die verschiedensten Kabelnetze die technische Möglichkeit NASN und somit auch NFL zu empfangen. Bei vielen großen deutschen Kabel-TV-Anbietern, wie etwa Kabel Deutschland, Kabel BW (Baden Württemberg) oder ish (Nordrhein-Westfalen) ist NASN Bestanteil der verschiedensten Digital-TV-Pakete. Darüber hinaus ist NASN in weiteren 20 europäischen Ländern zu empfangen, unter denen sich allerdings Österreich (noch) nicht befindet! Und über Satellit wird das Programm in Deuschland und Österreich bis dato gar nicht ausgestrahlt, sondern eben rein über die Kabel-Betreiber.

Und in Österreich?

Allerdings, wenn wir in unserer Alpenrepublik NASN empfangen könnten, dann würde uns tatsächlich einiges in Sachen American Football geboten werden: Live-NFL (inkl. Sunday Night und Monday Night), College-Football, Arena Football, CFL, verschiedenste Football-Magazine wie etwa die ESPN-Show „NFL-Countdown“ und das alles in einer Quantität, die es bei Premiere nie gegeben hat. Sogar der alljährliche NFL-Draft wird auf NASN übertragen werden – und das für die nächsten vier Jahre. Ob und wann NASN auch von den österreichischen Kabelbetreibern wie UCP-Telekabel, LIWEST oder Kabelsignal angeboten werden wird, steht allerdings in den Sternen und für Satelliten-Seher schauts, abgesehen von den Sky-Karten, nun sehr trist aus in Sachen Football. Na ja, eine Möglichkeit gibt es theoretisch schon noch: Premiere könnte NASN als Pay-Per-View-Spartensender in das eigene Programmbouquet aufnehmen, so wie es auch mit Sendern wie "13th-street" oder dem "Discovery Channel" gemacht worden ist. Ob das wiederum in die Pläne von NASN passt, ist natürlich eine andere Sache. Bis auf weiteres bleibt dem österreichischen NFL-Fan nur Live-Streams im Internet zu beobachten, Sportbars aufzusuchen die Skysports oder Zulu2 übertragen, Sky-Cards zu ordern und, was 5 oder 6 Spiele pro Saison und NFL-Blast angeht, weiterhin auf den guten alten ORF zu vertrauen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

gar nicht schön! Überhaupt nicht schön!

Anonym hat gesagt…

die zahlen sind erstunken und erlogen, nasn knackt nicht mal die 500.000 haushalte grenze.

Anonym hat gesagt…

wo kann man video streams von NFL spielen kaufen??

Martin Kastner hat gesagt…

Genau lesen, dann schreiben: Es ist die Rede von der "technischen Reichweite" also von der technischen Empfangbarkeit und nicht von der Reichweite im Sinne der Sehbeteiligung. Die technische Empfangbarkeit sagt noch nichts über die Sehbeteiligung aus, ist aber eine wichtige Voraussetzung dafür. Das sind ganz eindeutige Mediabegriffe, die auch nicht verwechselt werden können, wenn man sie kennt.

Du kannst ja hier mal uusammenzählen:

Kabel Deutschland (KDG)
KDG betreibt die Kabelnetze in 13 Bundesländern und versorgt rund 10 Millionen angeschlossene TV-Haushalte in Deutschland. NASN ist in den Programm-Paketen Kabel Digital Englisch und Kabel Home Digital enthalten, die für 9€/Monat erhältlich sind.

Kabel BW
Kabel BW erwartet eine Reichweite von 2.300.000 Haushalten bis Ende Dezember 2005. NASN ist in den Programm-Paketen Kabel Digital Englisch und Kabel Home Digital enthalten, die für € 9 monatlich erhältlich sind.

ISH
ISH versorgt mehr als 4 Millionen Haushalte in NRW und ist der
zweitgrösste Kabelanbieter in Deutschland. NASN ist im ISH Active
Packet enthalten und ab € 3,50 monatlich erhältlich.

Iesy
iesy ist der führende Anbieter für Kabelanschluss in Hessen und versorgt rund 1,3 Millionen Haushalte mit analogen und digitalen Fernsehprogrammen und Radiosendern. NASN ist im iesy tv USA-UK Paket für nur € 5,95 monatlich zu erhalten.

TKS
Kabelnetz der in Deutschland stationierten amerikanischen Truppen, versorgt ca. 500,000 Soldaten plus Angehörige.

Anonym hat gesagt…

@martin
muhaha, wenn man nach der technischen reichweite geht, kann man ja dann sämtliche bewohner europas für premiere als erreichbar rechnen. es gibt genügend leute in .de die trotzkabelanschluss kein nasn empfangen können, so siehts.
von österreich ganz zu schweigen.. geht mal auf http://www.nasn.de/content/nasn/cmsint.nsf/systemcontent/howtoget da könnt ihr siehen wo nasn überall erreichbar, oder besser nicht erreichbar ist.
das premiere letztes jahr eine rechnung gemacht hat, und sie draufgekommen sind, dass ihnen der verlust der nfl rechte wirtschaftlich egal sein kann, ist eine andere geschichte.
im moment ist es von der reichweite ein gigantischer rückschritt. bleibt nur zu hoffen, dass nasn bald auf sat kommt.

Anonym hat gesagt…

tja...ganz so stimmen die zahlen auch nicht...denn nicht jeder haushalt in den angegeben gebieten kann kabel digital empfangen, das hängt mit den diversen anbietern zusammen.
ist trotzdem ein wahnsinn dass österreich wieder einmal ausgsch... hat und keine nfl zu sehen is.
und jetzt werd ich anfangen upc wien zu bombardieren mit emails, anrufen etc...

Anonym hat gesagt…

in der schweiz gibts NASN über cablecom, und alleine gestern wurden laut cablecoms aussagen alleine 186 neue abos abgeschlossen.
ob das was mit der nfl zu tun hat??? normalerweise werden pro woche diese anzahl an abos abgeschlossen.
www.cablecom.ch

Martin Kastner hat gesagt…

Zitat: "@martin
muhaha, wenn man nach der technischen reichweite geht, kann man ja dann sämtliche bewohner europas für premiere als erreichbar rechnen."

Antwort: Damit hier keine Begriffe durcheinander kommen:

1) Technische Reichweite bedeutet NICHT, wieviele Haushalte einen Sender sehen KÖNNTEN, wenn sie ihn HÄTTEN (natürlich wäre das dann fast ganz Europa. Technische Reichweite bedeutet, wieviel Hauhalte einen Sender sehen KÖNNEN, weil sie ihn HABEN (und das sind in Deutschland bei Premiere eben "nur" 3 Mio.)

Konkret bedeutet das folgendes:

2) In Deutschland gibt es ca. 3 Mio. Haushalte, die Premiere empfangen, weil sie diesen Sender abonniert haben und dafür bezahlen. Somit beträgt die technische Reichweite von Premiere in Deutschland 3 Mio. Das bedeutet NICHT, dass 3 Mio. Haushalte auch Premiers SPORT sehen, sondern das bedeutet, dass 3 Mio. Haushalte die technische Möglichkeit HABEN, Premiere SPORT und somit NFL zu sehen, wenn sie es WOLLTEN.

3) In Deutschland gibt es ca. 18 Mio. Haushalte, die an Kabelbetreiber angeschlossen sind, die NASN als Sender im Programm haben. Somit beträgt die technische Reichweite von NASN in Deutschland 18 Mio. Das bedeutet NICHT, dass 18 Mio. Haushalte auch NASN sehen, sondern das bedeutet, dass 18 Mio. Haushalte die technische Möglichkeit HABEN, NASN und somit NFL zu sehen, wenn sie es WOLLTEN.

Zitat: "es gibt genügend leute in .de die trotzkabelanschluss kein nasn empfangen können, so siehts."

Antwort: Ja natürlich, weil es eben auch Kabelanbieter gibt, die NASN nicht im Angebot haben.

Siggi hat gesagt…

bitte was sollen diese wortklauberei,ist doch sch...egal wir habe so oder so kein football (es sei denn über SKY ASTRA 2)

Anonym hat gesagt…

Wo und für welche Spiele gibt es eigentlich im Internet den Live-Stream?

Beerleader Chris hat gesagt…

gibts fast alle spiele live als stream bei streamtvnow.com (3Euro im monat)
seh gerade chiefs vs jets

Anonym hat gesagt…

Habe mich regestriert und wie komme ich nun zum live stream?

Anonym hat gesagt…

Ist Ja Wahsnsinnnnnnnnnnn########
Echt Cool
Checkts Steam TV now!!!

Anonym hat gesagt…

wie gut ist beim streaming die qualität, bzw. reicht normales chello um das ganze halbwegs flüssig zu sehen?

Anonym hat gesagt…

ich find mit dem link nicht raus WAS man alles gestreamed bekommt? Welche Programme/Sendungen?

Wie weis ich was ich für die 3,- bekommt und wann (uhrzeit) was ist?

help!

Anonym hat gesagt…

im forum gibts ne sparte streams, da siehst du was gerade übertragen wird. fernsehprogramm ist so gut wie kein aktuelles vorhanden.
das sind einfach ein paar privatleute die die sendungen die sie empfangen per internetstream uploaden. kann schon mal passieren, dass der dann herumzappt oder was auch immer. ist eben ein illegales angebot und kein professioneller sender.

Anonym hat gesagt…

also die qualität ist in ordnung, und für 3 eier im monat absolut genial!!!!

Anonym hat gesagt…

ILLEGALES ANGEBOT????
IM ERNST?????

ops. wusste ich nicht. aber sicher eine gute "marktlücke". nur frag ich mich ob man illegal auch eine vernünftige qualität (bricht die leitung? kracht sonstwas etc etc....) zusammenbringt.

kann mir vorstellen dass ich NFL-Radio hör, ist auch nicht so teuer und ich kann daneben was tun dh. nicht in die PC-Glotze schaun müssen.....

aber dennoch: interessante sache.

Anonym hat gesagt…

Nur um der Sache ein bisschen Würze zu geben:
Wenn ihr bezüglich SAT-Übertragung an NASN eine Mail sendet, dann kommt als Antwort zurück, dass man sich an Premiere wenden soll, damit dort NASN ins Programm aufgenommen wird...
Ob da vielleicht doch noch irgendwann etwas für uns NFL-Junkies drinnen sein wird?
(meine Mail von NASN hab ich übrigens heute [15.9.] erhalten!)