Montag, September 26, 2005

Raiders vs Vikings 1:1

Minis und Big Boys in Innsbruck

Football-Austria.com sprach mit Horst Obermayer, dem Nachwuchs Headcoach der Chrysler Vikings über die beiden Spiele in Innsbruck. Dazu die offiziellen Statements von Papa Joe’s Tyrolean Raiders GM Daniel Dieplinger und Defense Coordinator Mario Rinner zu den Partien.

Horst Obermayer zu den Minis:
„Hier kann ich nur wiedergeben, was ich vom Minis Headcoach Rudi Lehner gehört habe. Die Raiders stellten ein unerhört körperlich starkes Team auf die Beine. Leider funktionierte das Tackling nicht und die Scores der Vikings kamen nur durch so genannte Big-Plays zustande. Kontinuierliche Drives übers Spielfeld zum Score fehlten leider gänzlich. Summa summarum muss man sagen: das bessere Team hat gewonnen!“

Pressetext der Raiders zum Minis Match:
Mit einem Start nach Maß gingen die Minis in das Spiel gegen die Vikings. Vor rund 250 Zuschauern stand es Mitte des zweiten Viertels 20:0 durch Touchdowns von RB Christoph Bogner, RB Simon Hoser und QB Daniel Bogner. Nach einem 23 Yard Touchdown Lauf von Vikings RB Bunschuh gingen die Raiders Minis mit einer komfortablen 20:7 Führung in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnten die Raiders Minis bis Mitte des vierten Viertels sogar eine 34:7 Führung durch Touchdown Läufe von RB Simon Hoser und RB Alexander Achammer herausspielen, ehe den Vikings Minis zum Schluss noch verdienterweise zwei Touchdown Läufe gelangen.

Head Coach Daniel Dieplinger zeigte sich ob der Vorstellung seiner Schützlinge beeindruckt: „Die Jungs haben dem Druck vor eigenem Publikum zu gewinnen mit scheinbarer Leichtigkeit standgehalten und eine sehr starke Leistung geboten. Unsere Defense war gnadenlos mit der Vikings Offense und unser Laufspiel wurde mit hoher Intensität und Präzision exekutiert.“

Minis
Papa Joe´s Tyrolean Raiders vs Chrysler Vikings 34-19 (14-0/(6-7)/7-0/7-12)
Wiesengasse C, Innsbruck, 25.09.2005, Kickoff 10:30 Uhr
Schiedsrichter: Kuntschik/Albrecht/Pfennig/Balac/Obdrzalek


Interessant sind die Beobachtungen des Vikings HC zum Juniorenspiel.
„Es war sicherlich eines der härtesten und hektischsten Spiele, die wir in den letzten Jahren hatten. Der Spielverlauf, so seltsam dies jetzt klingen mag, war positiv! Die Offense hat sehr präzise gespielt, die Pass- und Rushingplays haben gut funktioniert. Natürlich waren da auch einige Drops dabei – Pässe, die schon sicher in den Händen Receiver zu sein schienen, wurden fallen gelassen – die Aufregung, die Nervosität und Pech könnten dafür eine Ursache gewesen sein. Wenn wir in Filedgoalrange waren, haben wir sofort das Fieldgoal-Team rausgeschickt, um drei Punkte zu scoren. Mit Philip Heissl (No. 49) haben wir einen guten Kicker – da hat’s nur ein wenig an der Präzision gefehlt. Die Offenseline hat gut gespielt, hat ihren Quarterback gut protected (nur ein QB-Sack!), Vali Gruber war zweimal im Spiel, dann haben wir ihn herausgenommen und jene O-Line spielen lassen, die für diese Saison trainiert hat – und wie gesagt good Job! Es gab tolle Catches der Receiver, der MVP war so auch Peter Tutsch, der glaub ich zwei Mal gescored hat.“

„In der Defense hat es ein wenig gedauert bis die Burschen auf Touren gekommen sind. In der zweiten Hälfte waren sie dann wirklich gut. Die D-Line war okay, brauchte aber auch etwas bis der Druck auf die Offense der Raiders aufgebaut war. Im Endeffekt machte sie aber dann den Druck, der von ihr erwartet wurde. MVP in der D war ein Rookie. Roland Schwarzenbacher (# 2) fing zwei Pässe der Raiders ab – machte also zwei Interceptions, die für uns sehr wichtig waren!“

„Was uns im gesamten Spiel immer wieder zurückgeworfen hat, waren die Strafen und Eigenfehler. Paul Eckharts Ausschluss wegen eines Spearing mit dem Helm war hart, aber die Referees sind in dieser Partie sicher auch unter Druck gestanden.“ (Beobachter sagen, dass der Spieler, den Eckhart mit dem Helm getroffen hatte schon am Boden lag, der Ausschluss war somit gerechtfertigt).

Obermayer weiter: „In der Pause habe ich den Burschen auch klar gemacht, dass sie noch einen Gang zuschalten müssen, denn die Raiders haben und das ist für mich nicht überraschend heuer ein sehr starkes Juniorenteam. Die Spieler der Raiders haben, so wie manche unserer Junioren (im Team II) auch eine komplette Frühjahrssaison bei den Raiders II in den Beinen und damit jede Menge Spielpraxis gesammelt.
Die Raiders haben unsere Burschen ordentlich gefordert und mit einem Druck dieser Art müssen unsere Spieler auch lernen umzugehen. Es wird heuer sehr schwer werden für uns, denn auch von den Dragons (Anm. d. Red.: das letzte Spiel auswärts im Happyland im Grunddurchgang) erwarte ich ähnlich starken Widerstand wie von den Raiders. Ziel ist vorerst das Play off zu erreichen!“

Dazu die Raiders:
Nach einem hochklassigen und rassigen Spiel steht es dank Touchdowns von 2 x WR Christian Winkler und RB Damiano Grasso Ende des dritten Viertels 21:20 für die Raiders. Mit der 1-Punkt Führung entscheiden sich die Raiders bei einem 4. Versuch in der Vikings Redzone ein Field Goal Fake zu spielen, welches denkbar knapp scheitert. Im darauffolgenden Vikings Drive hat Raiders Safety Markus Krause eine Interception von QB Neusser bereits in seinen Händen, ehe in den darauffolgenden Spielzügen der Vikings QB Neusser selber mit einem 12 Yard Touchdown Lauf scort. Die 2-Punkt Conversion der Vikings ist gut, 21:28.
Drei Minuten vor Schuß erlöst Raiders QB Bernie Wohlfahrt die rund 300 Zuschauer mit einem 57 Yard Touchdown Pass auf WR Lucas Brand - 27:28. Die Raiders riskieren wieder alles, bei der Zwei-Punkt Conversion wird QB Wohlfart gesackt. Ein perfekt ausgeführter Onside Kickoff bringt die Raiders 2 Minuten vor Schluss wieder in Ballbesitz, eine Interception rettet den Vikings den Sieg.

Raiders Defense Coordinator Mario Rinner: „Heute hat das glücklichere Team gewonnen, trotzdem können wir erhobenen Hauptes vom Feld gehen. Das Team hat gezeigt, welch Leistungen noch möglich sind.“

Big Boys
Papa Joe´s Tyrolean Raiders vs Chrysler Vikings 27-28 (7-0/(7-14)/7-6/6-8)
Wiesengasse C, Innsbruck, 25.09.2005, Kickoff 15:00 Uhr
Schiedsrichter: Kuntschik/Albrecht/Pfennig/Balac/Obdrzalek

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

aber warum spielt man bei den Raides auf 2 Point wenn der PAT den Ausgleich bringt?

Ist der Kicker so mies von den Raiders? Oder der Longsnapper?

Anonym hat gesagt…

Dafür, dass es sich hier um ein so genanntes Top-Spiel handelt, ein ideenloser, grauslicher und nichts sagender Bericht. Es ist eigentlich kein Bericht sondern lediglich ein Interview und eine Kopie eines Berichts einer Home Page.
Schämen sie sich Herr Fish Finger.
(Nein-ich kann es NICHT besser und ich schreibe auch keine Berichte)

Anonym hat gesagt…

besser als gar keine geschichte zum topspiel der runde, es war niemand in innsbruck, der eine story hätte schreiben können, warum es immer jemand gibt, der die arbeit der freiwilligen hier mies macht in den dreck zieht und bemeckert, ich finde das nfair und unsachlich.

ich finde es ist imme rnoch besser zu wissen was der hc der vikings sagt, als gar nichts über das spiel zu lesen.

ich hoffe ich steh mit meiner meinung nicht alleine da!

Anonym hat gesagt…

bitte von welcher homepage wurde hier etwas kopiert? dieser bericht ist nur exkluisv auf footbal-austria.com zu lesen. also klappe halten und nicht mehr auf die seite klicken!

Walter H. Reiterer hat gesagt…

Schämen sie sich Herr Fish Finger.

Für das Interview von Andy Ubell oder für den Text von den Raiders? Oder für beides? Nicht alles hier ist von mir, auch für das TV Programm und das Wetter bin ich noch nicht verantwortlich.
Magst du dich nicht einfach outen, oder willst lieber anonymer Weise weiter "Schämts Euch! skandieren? Zweitres, stimmts? Hab ich's doch gewusst.

Es gibt nichts, mein anonymer Freund, was an dir und deinesgleichen subsantiell für mich oder dem hier interessant wäre (ist ja nichts da, wie du selbst zugibst), aber wohl ist es interessant zu wissen, daß wir bereits so weit sind.

Ein Erfahrungswert aus der Vergangenheit: In dem Moment wo die ersten beginnen Ansprüche zu stellen, mußt du ihnen klar machen, daß sie völlig Recht haben.

Man sollte ein Produkt reklamieren, kritisieren, beanstanden und zurückgeben können - nachdem man es gekauft hat. Sonst sollte man eher ganz still sein, denn ich könnte mich nicht erinnern mit dir oder sonst jamanden einen Deal eingegangen zu sein, aus dem irgendeine ARt von Verpflichtung oder Verhältnis entsanden sei. Auf Gut Deutsch: Was willst du?
Du kannst das nach wie vor als mein Hobby betrachten - du hast das Recht hier rumzumotzen, weil ich es dir gestatte. Räume ich es dir nicht mehr ein, bist du nur mehr ein armer stummer Tropf.

Insofern würde ich dir einfach empfehlen, auch wenn es nicht hilft, aber es ist ja wirklich in deinem ureigensten Interesse, deinen auffälig weit offenen Mund zu halten, weil du bringst mich damit nur auf seltsame Gedanken, die gerade solche wie dich am Ende zur Verzweiflung bringen, wenn Sie für das was Sie natürlich nie haben wollen, weil es ja nicht gut ist, auch noch zahlen müssten und dann nimmer wissen wohin mit ihnen in diesen endlos langen Nächten.

Alles Liebe

Anonym hat gesagt…

@ fish

der da oben gehört in die kategorie eltern pochen auf richtige aussprache des nachnamens ihres sohnes - man kanns nicht allen recht machen grins!

Anonym hat gesagt…

Lächerlich sind Leute wie der da oben, die nur motzen, schlecht machen, und auch hauptsächlich nur in diesem einen gut sind.

Noch lächerlicher finde ich persönlich aber den Fishfinger, wenn er allen zeigt, wie wichtig ihm die Meinung dieser Spinner ist, indem er sich gekränkt hinsetzt, und ihnen seine Zeit widmet - indem er einen langen, rethorisch tadellosen Text verfasst (den der dem er gewidmet ist, meistens eh nicht versteht) indem er seine geistige Überlegenheit und Macht vor Augen hält.


Fish, es sagt deinen Kritikern viel mehr, wenn du sowas einfach abschüttelst und ignorierst.
Neider, Raunzer usw. wirds immer geben, aber die sind nicht in der Überzahl!

Übrigens finde ich das du deine Sache hervorragend machst, ich bin froh das es so eine Plattform gibt bei uns. Vorbildlich.

Anonym hat gesagt…

fish U R the best!

Giovanni hat gesagt…

falls es jemanden interessiert - fotos zu den spielen gibt es auf http://football.tirol4you.at - einfach auch "2 siege, 1 niederlage" klicken und dann bei bilder-galerie...

Walter H. Reiterer hat gesagt…

Fish, es sagt deinen Kritikern viel mehr, wenn du sowas einfach abschüttelst und ignorierst.

Das siehts du mMn falsch. Ich fasse das gar nicht als Kritik auf (da müsste eben etwas mehr von dem "Warum? - Deshalb!" drinnen sein, sondern als Hinweis. Das ist ein empirischer "Eckpunkt", wie er mir (eben) schon früher vorgekommen ist - nur hab ich das damals noch nicht richtig zuordnen können. Es spielt auch keine Rolle ob meine Antwort verstanden wird von demjenigen, weil ich sie gar nicht für ihn geschrieben hab, sondern eh für dich. :-)

Ich befasse mich mit der Seite rund 6 Stunden/Tag. 2 Minunten darf ich mir für die Postings nehmen, wobei ich nur im seltensten Falle diese mit einem zustätzlichen Kommentar schmücke. Das war für mich einfach wirklich interessant. Auch wenn es dir anders vorkommt. Unverschämtheit und ihr Urpsrung interessiert mich seit jeher. Ehrlich. Ich ignoriere aus Prinzip aber gar nichts, außer rote Ampeln beim Radfahren. Ich nehme mir gleichermaßen nur wenig zu Herzen. Aber ins Hirn geht, soweit ich dafür Platz finde, alles rein was ich höre und sehe.

Das ist jetzt aber viel zu filosofisch für das Ganze hier. Ich sollte mehr Radfahren und weniger das Zeug hier lesen. Reicht ja eh wenn ichs's schreib, oder?

Jetzt kennt er sich gar nimmer aus, der Arme.

Alles Liebe

Anonym hat gesagt…

"...Big Boys gegen die Carinthian Black Lions in einer grauenvollem Footballrangelei ..."

ist es nur der redaktion gestattet zu kritisieren. kann man nur austeilen und nicht einstecken? was, wenn die teams nun sagen würden, dass es eben nur ihr hobby ist, und ja keiner gezwungen ist es sich an zu sehen, und man gefälligst den "auffallend offenen Mund" zu halten habe?
es ist eben tatsache, dass den unzähligen großartigen artikeln einige wenige nicht so gute gegenüber stehen. und es ist das gute recht des lesers diese dann zu kritisieren. auch wenn diese seite (noch) gratis ist. es kann doch nicht sein, dass man nur lob ausschütten darf, bei der kleinsten kritik aber gleich von allen seiten verbale prügel einstecken muss.
"wenn es ihnen gefallen hat, so erzählen sie es weiter. wenn nicht, so behalten sie es für sich, sonst setzt es was!"
kritik ist doch um gottes willen nichts boshaftes oder ärgerliches. es soll doch lediglich darauf hinweisen, dass man besseres gewohnt ist. warum, bitte, dann diese feindseligkeit?

Anonym hat gesagt…

Bin der (anonyme) Poster, der gemeint hat fish sollte sowas ignorieren.

Meinem Vorposter gebe ich auch Recht, mit Ausnahme der Zeile "Kritk ist doch nichts boshaftes oder ärgerliches"
...

So manche "Kritik" hier ist unter jeder Sau, ohne Sinn und nur mit der Intention, den Autor zu ärgern und Unruhe zu stiften.

Das Fishfinger das dann als willkommene Gelegenheit nimmt, zurückzubeißen (wohlgemerkt auf einem eindeutig höherem Niveau), finde ich unnötig.

6 Stunden Arbeit täglich, auch wenns "Hobby" ist, ist verdammt viel. Und ich würde mich vermutlich auch nicht freuen wenn mir dann irgendwelche Teenies in die Suppe spucken.

Aber schön langsam bin ich zu dem Schluss gelangt, das du schlicht und einfach wirklich überhaupt nichts mit jedweder Art von Kritik anfangen kannst, ein Riesen Ego haben musst, das keine Gelegenheit auslassen möchte um sich selbst von seiner besten, überlegensten Seite zu präsentieren.

Egal auf was, du reagierst mit einer 15 Zeilen Wurst in der du deinen Gram hinter rhetorischen Gustostückerln versteckst - in denen du dich gegen die Angreifer wehrst wie ein kleines Kind das zurückschimpft.
Vermutlich werde auch ich in den Genuß einer solchen Antwort kommen, danke im Voraus.

Das ich mich nicht drauf einlasse, liegt zum einen daran, das ich mich dir in der Kunst der freien Rede tatsächlich unterlegen fühle, zum anderen aber daran das ich selbst ja weiß, dass ich dich eigentlich gar nicht kritisieren will, sondern nur mein Unverständnis deiner Verhaltensweise gegenüber kundtun wollte.

So long, chill a lil

Anonym hat gesagt…

*GÄHN*

Anonym hat gesagt…

Zitat Walter H. Reiterer "Du kannst das nach wie vor als mein Hobby betrachten - du hast das Recht hier rumzumotzen, weil ich es dir gestatte. Räume ich es dir nicht mehr ein, bist du nur mehr ein armer stummer Tropf."

Das möchte ich sehen wie Sie das mit diesem Blog bewerkstelligen wollen. Schön langsam glaub ich dass der Herr Reiterer grössenwahnsinnig wird.

Anonym hat gesagt…

Das möchte ich sehen wie Sie das mit diesem Blog bewerkstelligen wollen.

Man kann einfach die Comments anonymer abdrehen. Oder auch nach IP. Wie man es halt will. Das ist nicht Grössenwahn, sondern Technnik. Meiner Meinung nach sollte er das auch tun.

Anonym hat gesagt…

noch besser sollte er regimekritiker ausforschen und dann niederprügeln lassen :-))

Anonym hat gesagt…

Ich habe mir das Video jetzt ein paar Mal angesehen und muss ehrlich zugeben, dass die meisten Calls völlig in Ordnung waren. Einzig die Offense-PI und der Onside Kick waren (krasse) Fehlentscheidungen.

Herz Thomas (OC Vikings Junioren)