Freitag, November 25, 2005

Rot-weiß-rote Sporthelden hautnah!

Vienna Sport Festival 2005

Das Vienna Sport Festival heuer noch größer, noch spektakulärer und noch sportlicher: Von Fußball über Eishockey bis Ski, Golf oder Baseball – über 100 Sportarten laden zum Mitmachen ein!

Fr., 25. – So., 27. November 2005
Freitag 8 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils 10 bis 20 Uhr
Wiener Stadthalle

Sportfeetival 2005
(vorne v. l.): Trixi Schuba, Vizebürgermeisterin Grete Laska, Doris Köhler, Hans Enn, Natascha Fink, Peter Zauner, Sportmedia-Geschäftsführer Hannes Menitz. Hintere Reihe (v.l.): Anja Richter, Andreas Geritzer, Mirna Jukic, Ilse Dippmann, Alamande Belfor, Roman Daucher, Jürgen Koch, Nabil El Jibrini.
Foto: sportmedia/Schedl
Beim Mega-Event in der Wiener Stadthalle ist an den drei Veranstaltungstagen der wahre Star das Publikum, doch was wäre Österreich ohne seine Idole. Bei der 2. Auflage des Vienna Sport Festivals gibt’s die rot-weiß-roten Sporthelden wie schon im letzten Jahr hautnah im Großaufgebot: Alle Schwimmstars von Markus Rogan über Fabienne Nadarajah bis Mirna Jukic, Fußball-Legenden wie Hans Krankl, Andi Herzog, Ski-Asse wie Hans Enn und Thomas Sykora, Weltmeister und Olympiasieger wie Kate Allen, Trixi Schuba, Roman Hagara, Peter Seisenbacher, die Mannschaften von Austria und Rapid, die Vienna Capitals, die aon hotVolleys, die aon Fivers, Nik Berger, Golf-Pro Natascha Fink, Claudia Heill, Alex Antonitsch, Anja Richter u.v.m. treffen bei den Sportstationen auf die Besucher, geben Tipps, verraten Tricks und stehen im VISA-Team-Tours-Starcorner auch für Autogrammwünsche und Fotos zu Verfügung.

War im vergangenen Jahr beim ersten Vienna Sport Festival die Indoor-Skipiste die absolute Sensation, die zusammen mit den fast 100 angebotenen Sportarten über 40.000 Besucher in die Wiener Stadthalle lockte – die Piste wird es auch heuer geben, umgeben von einem urigen Salzburger Skihütten-Dorf –, so gibt es beim diesjährigen VSF wieder eine neue, schier unglaubliche Sensation: Segeln in der Halle! Der österreichische Star-Segler und Olympia-Silbermedaillengewinner Andi Geritzer wird im Stadthallenbad (Ströck Aqua Hall) Segeltraining mit den Besuchern des VSF durchführen! Unterstützt wird diese Sensation von den Veranstaltern der nächstjährigen Segel-WM im burgenländischen Podersdorf.

Schnuppertauchen in der Diving World ist eine weitere spektakuläre Überraschung, die die Veranstalter des VSF fürs Publikum bereit haben. Die Profis von Seastar warten mit modernster Ausrüstung, bei bestgeschulten Tauchlehrern ist jedermann in besten Händen. Ebenfalls zum ersten Mal gibt’s, im Sog des gestiegenen Interesses für „amerikanische“ Sportarten, einen Baseball-Schlagkäfig, sowie einen Boxring oder eine Mini-Squashbox und sogar einen Tenniscourt für Showgames. Weitere Trend-Sportarten, die den Besuchern beim Festival vorgestellt werden, sind etwa „Coke 360“, eine in Holland von Coca Cola entwickelte Soccer-Variante: Der Court ist rund, es spielen 3 Teams zu 2 Spielern gegeneinander und jedes Team muss seine aufgestellte Flasche verteidigen, oder Speedminton, eine ultraschnelle Version von Badminton: Gespielt wird mit abgesägten Squash-Schlägern und einem modifizierten Federball, der dabei Geschwindigkeiten von über 200 km/h erreicht!

In der heuer zum ersten Mal bespielten Eishalle gibt es vom Hockey-Penaltyschießen über Curling und Eisschnelllaufen so ziemlich alle Sportarten zu entdecken, die mit Eis zu tun haben, und getreu dem Motto des VSF, die Besucher zum Mitmachen zu bewegen, kann man sich Schlittschuhe vor Ort ausborgen. Im Stadthallenbad findet während des VSF das „Ströck Austrian Qualifying“ (Turnier der Nationen) statt, hier kann man unsere Schwimmstars quasi bei der Arbeit erleben und am Sonntag gibt es nach dem Schwimmturnier auch noch Autogrammstunden samt einer fulminanten „Aqua Show“. Nebenan in der Paddle Hall können die Besucher ein Rudertraining im gefluteten Becken absolvieren oder sich in der Running Hall Tipps von Lauf-Profis wie Bestseller-Autor Wim Luijpers, Frauenlauf-Aushängeschild Ilse Dippmann oder Leichtathletik-Ass Susanne Pumper holen.

Auch Sportreporter-Aspiranten kommen beim Vienna Sport Festival auf ihre Rechnung, Michael Knöppel, seit mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreicher TV- und Radioreporter, hilft beim von Sony präsentierten „Sportreporter–Wettbewerb“ allen Besuchern und Interessierten auf die Sprünge: Mit Camcordern ausgerüstet müssen die Teilnehmer – mit Zeitlimit und zu einem vorgegebenen Thema – Beiträge selbst aufnehmen und diese dann, von Profis unterstützt, am PC selbst schneiden. Eine professionelle Jury bewertet und prämiiert die „Sportstory des Tages“, die dann auf der Hauptbühne gezeigt wird – die Teilnahme ist kostenlos, Führerschein oder Personalausweis reicht als Pfand!

Ein besonderes Anliegen in diesem Jahr ist Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska, der Initiatorin des Vienna Sport Festivals, die Förderung von Mädchen und Frauen im Sport – ein eigener Ladies & Girlies-Corner informiert über spezielle Sportangebote im Raum Wien und, zu speziellen Zeiten, gibt es während des VSF Frauen- und Mädchenschwerpunkte in den unterschiedlichen Hallen, bei denen das weibliche Geschlecht bei den einzelnen Stationen bevorzugt werden, sprich die Männer „ausbremsen“ können. Gesucht wird auch die fitteste Familie Wiens, die der österreichische Sportmedizin-Papst Prof. Hans Holdhaus im Rahmen seiner Fitness-Checks ermitteln wird.

Insgesamt werden auch heuer wieder über 100 Sportarten präsentiert, es gibt die Golf Week World mit einem 18-Loch-Golfplatz im ersten Stock des Foyers, BMX-Workshops, einen Skate Park, natürlich wieder die beliebte Wellness Halle mit Yoga, Pilates oder Qigong, Ernährungsberatung von Alois Mattersberger und Expertenvorträge zu den unterschiedlichsten Gesundheits-Themen, ja sogar ein großes Showprogramm mit Latino Dance, Capoeira, Modeschauen oder Live-Hits von Tamee Harrison gibt es beim Vienna Sport Festival, und all dies zu einem moderaten Eintrittspreis von Euro 8,– (an der Tageskasse der Wiener Stadthalle), Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr und Schulklassen haben freien Eintritt.

Infos unter: www.sportfestival.at

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Football gibts nicht in Wien?

Anonym hat gesagt…

ich glaube die Vienna Knights sind dort jedoch weiß ich das nicht sicher!

Anonym hat gesagt…

die vikings sind dort.

Anonym hat gesagt…

Die Vikings sind definitiv nicht dort.

Anonym hat gesagt…

die "Roughnecks = Rangers Ladies" waren dort

Anonym hat gesagt…

Es 'WAREN' letztes Jahr auch alle Units der Vikings da, aber dieses Jahr sind sie aus zeittechnischen Gründen definitiv nicht vertreten.