Samstag, April 08, 2006

Ergebnisdienst

AFL: Swarco Raiders Tirol vs Carinthian Black Lions
08.04.2006, Kick Off: 15:00h, Tivoli Neu, Innsbruck
Zuschauer: 2000 (Angabe des Veranstalters)
Referees: Kuntschik / Eberhard / SAFV / Balac / Albrecht / SAFV
Endergebnis: 34:6 (0:0/14:0/13:0/7:6)
MVP: Florian Grein (208 Yds rushing bei 23 Versuchen, 2 TD erlaufen, 1 TD geworfen)

Div I: Dodge Vikings T2 vs ARD7 Budapes Wolves
08.04.2006, Kick Off: 15:00h, Schmelz, Wien
Zuschauer: ca. 300 (Angabe ohne Gewähr)
Referees: König M. / Bremser K. / Bremser D. / Fritz / Windsteig

Endstand: 24:21

Div I: Danube Dragons vs St. Pölten Invaders
08.04.2006, Kick Off: 18:00h, Schmelz, Wien
Zuschauer: ca. 300 (Angabe ohne Gewähr)
Referees: Müller / Ladinig / Zemsauer E. / Hofbauer / Edelmüller

1. Qu.: -
2. Qu.:
o:6 TD Invaders #86 (Pable Roman); PAT not good;
0:14 TD Invaders #24 (Inzinger Andreas); 2PC good;

3. Qu.:
0:21 TD Invaders #84 (Schindele Markus); PAT good;

6:21 TD Dragons # 16 (Köller Thomas); PAT not good;
4. Qu.: -

Endstand: 6:21

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wie war das spiel? So ausgeglichen wie das ergebnis?

Anonym hat gesagt…

wirklch nur 300 zuschauer?
alter schwede was für eine enttäuschung....

bin neugierig ob der boom in budapest selbst anhält oder ob das nur ein strohfeuer war.......

Anonym hat gesagt…

So...ich weiß zwar, dass das jetzt nicht unbedingt zu diesem Artikel passt, aber ich muß jetzt meinem Unmut einfach mal Luft machen!

Bin ich richtig informiert, dass es in der Div I am Ende der Regular Season eine Gesamttabelle gibt und aufgrund der dann die Play-Off Teilnehmer ermittelt werden?

Das kann ja doch wohl nicht euer Ernst sein, lieber AFBÖ??!?!? Habt ihr euch überhaupt irgendwann mal 2 Minuten darüber Gedanken gemacht, welche eklatanten Auswirkungen das auf manche Teams hat - wohl eher nicht!!!!

Invaders und Dragons haben beispielsweise zwei "Freilose" gegen die Rangers und werden dann am Schluss mit den Steelsharks bzw. Raiders II verglichen, die 2x die Bulls spielen (und kein derartiges Freilos haben!). Bei den Vikings/Wolves ist es ähnlich, die gegen die desolaten Bruins wahrscheinlich auch erst gar nicht zu spielen brauchten, um zwei Siege einzufahren!

Genannte Teams gehen also mit 2 Spielen Vorsprung in die Saison - bei 6 Regular Season Games ist das ein Drittel der Saison!!!!
Und es kommt noch dicker: Steelsharks und Raiders II müssten bei einem schwereren Schedule sogar einmal öfter gewinnen, weil sie bei W/L-Gleichstand den Punktedifferenz-Tiebreaker gegen genannte Teams verlieren würden (Vikings/Dragons und Konsorten werden ihren Punktepolster ja gegen die Bruins/Rangers entsprechend aufbessern!)

...des is doch absolut witzlos!?!?

Mir ist klar, dass sich die bevorteilten Teams jetzt wahrscheinlich gefrotzelt fühlen und sich über diesen Post wieder mal furchtbar aufregen - aber Leute, face the truth - das ist nichts anderes als pure Wettbewerbsverzerrung! Es ist eigentlich jedes Jahr das gleiche, aber so schlimm wie heuer ist es noch nicht dagewesen!!!
Steelsharks/Raiders/... werden mir zustimmen - wenn diese beiden Teams nicht mindestens 5 Spiele gewinnen, haben sie wahrscheinlich keine Chance auf die Playoffs!!! Bei entsprechender Konstellation kommen diese beiden Teams nicht mal mit 5-1 in die Playoffs...

Sag mal, gehts euch überhaupt noch gut!?!!?

Wo liegt das Problem, jeder gegen jeden spielen zu lassen - das wären 8 Regular Season Games für jedes Team - das ist die einzig faire Variante!!! Oder überlegt euch für diese Saison noch was Vernünftiges, das ist so absolut nicht tragbar!!!

Ich bin selber kein aktiver Spieler, beobachte die österreichische Footballszene aber sehr genau und was da dieses Jahr abläuft ist eine einzige Frechheit - ihr gebt manchen Teams ja schon ein Handicap bevor die Saison überhaupt angefangen hat!!!

Ich gehe mal davon aus, dass den Verantwortlichen die Division I einfach komplett am A**** vorbeigeht (so traurig das auch ist) - ansonsten kann ich mir nicht erklären, dass sie jedes Jahr aufs neue einen Spielplan erstellen, der bescheuerter ist als der im Vorjahr!!!

Anonym hat gesagt…

"Ich gehe mal davon aus, dass den Verantwortlichen die Division I einfach komplett am A**** vorbeigeht"

werter vorposter: korrekt wäre
"....Verantwortlichen der Vereinde der Div 1..." denn die haben den modus bei der ligasitzung (mit-)beschlossen.

da schaust aber, gell?????

Anonym hat gesagt…

Die Invaders haben im Vorjahr als einziges Team der Div I kein Freilos gehabt. Da war die Aufregung darüber genau null. Heuer haben sie immerhin als Ausgleich für die Rangers gleich 2 Spiele gegen den designierten Silverbowlsieger und Sofortaufsteiger Danube Dragons. Wer gegen Titanen kämpfen muss, hat ja wohl ein bissl Erholung auch verdient, oder? ;-)

Anonym hat gesagt…

ich seh´s auch so: am besten wäre es wenn jeder gegen jeden spielt, dann kann sich keiner aufregen (und am fairsten ists natürlich auch)!
ausserdem muss man schon sagen, das die rangers nach ihrer letzten saison absteigen hätten müssen.

Anonym hat gesagt…

Voriges Jahr war der Modus ein gänzlich anderer, weil die Spiele gegen die letzten in der eigenen Division nicht mitgezählt wurden - das macht doch einen kleinen, aber feinen Unterschied aus!

Anonym hat gesagt…

warum kommen ned einfach die ersten beiden jeder Conference in die Play-offs? so wie normalerweise

Anonym hat gesagt…

@ 20.47

Wahre Worte aber leider haben die Teams bei der Ligasitzung diesen Modus(wahrscheinlich ohne zu denken)beschlossen.

Aber wie Du schon sagst es wird jedes Jahr Idiotischer.

Begründung warum nicht jeder gegen jeden, ist immer die gleiche, die Fahrtkosten sind einigen Teams zu hoch.

Natürlich sind bei den Fahrtkosten die Teams im Westen benachteiligt weil Sie am weitesten und daher auch am teuersten fahren müssen.

Vorschlag:
Hat es schon mal gegeben, ALLE Teams zahlen einen vorher kalkulierten Betrag in einen Topf ein.
(alle Kilometer der Teams zusammen zu einen gewissen Tarif welche ein Busunternehmer verlangt)
Die was weniger fahren müssen (Ost Vereine)zahlen so einen Betrag für die West Vereine dazu somit sind die Vereine nicht benachteiligt welche weiter fahren müssen.

Jetzt werden alle Vereine jammern die mehr zahlen müssen´aber sonst weden wir nie auf einen Nenner kommen.
ODER Alle Ost-Vereine spielen nur mehr auswärts gegen die West-Vereine
was auch Nonsens wäre.

Für heuer sowieso schon zuspät aber vieleicht nächstes Jahr?

Anonym hat gesagt…

Dein Vorschlag mit den geteilten Buskosten hört sich sehr vernünftig an, lieber Vorposter! Ich hoffe, das wird spätestens nächstes Jahr in die Tat umgesetzt!
Aber sollte für diese Saison nicht noch was passieren - diese Sauerei kann doch nicht so mir nix dir nix hingenommen werden!!!
Zählt man die Spiele gegen die letzten beiden Teams in der Tabelle nicht, wäre das doch eine akzeptable Lösung, oder nicht?

Anonym hat gesagt…

geh bitte, das ist doch auch schwachsinn, für was gibts denn verschiedene ligen??? ich finds auch beschissen, wie es heuer ist. der afbö hätte im herbst reagieren müssen und die rangers nach unten schicken sollen! Jetzt ist es zu spät, leider...

btw: ich war vor ein paar jahren bei der ligasitzung. da das problem mit den buskosten ja nicht neu ist und somit schon jahrelang der schwachsinn mit den verschiedenen gruppen praktiziert wird, habe ich mir damals die mühe gemacht und für die Div 1 einen spielplan gemacht (map24 - strecken berechnen, gleichmässig verteilen), in dem jeder gegen jeden gespielt hätte, gleichviele heim und auswärtsmatches und kilometermässig war auch alles im rahmen. und siehe da, welch überraschung -> wurde aus richtung wien sofort wieder abgelehnt...

Anonym hat gesagt…

Übrigens es gibt jetzt wieder ein eigenes Forum wo diese Diskusionen sicher besser hin passen!!!

Anonym hat gesagt…

stimmt eigentlich -> http://football.forum-on.de/sutra50.html#50

Anonym hat gesagt…

So jetzt wieder einmal zu dem eigentlichen Thema:
Was war mit den Vik2 los? Die sind am Ende hinaus immer harmloser geworden!
Die Dragons müssen sich was mit ihren QBs überlegen, wie da nicht die Leistung der Invaders mindern die heute echt super gespielt haben!!

Anonym hat gesagt…

ups, falscher link -> [url]http://football.forum-on.de/ftopic12.html[/url]

Anonym hat gesagt…

jetzt wissen die budapester wien man in wien gulasch kocht...super spiel

winjester hat gesagt…

@ 8.4. 21:43h
...der afbö hätte im herbst reagieren müssen und die rangers nach unten schicken sollen!...
...btw: ich war vor ein paar jahren bei der ligasitzung...

winjester hat gesagt…

softwaremäßig wäre da noch was zu ergänzen...
... Und zwar der Satz:
Warst eh schon dort, hast nix ändern können?, wollen?, dürfen?
Was willst uns jetzt damit sagen?

Anonym hat gesagt…

Meine Güte, da haben ja ein paar immer wieder was zu meckern!

Letztes Jahr hat es ein Play-Off nach Gruppen gegeben, und die Klagenfurter waren im Play-Off nicht mehr spielfähig, und so ist ein Play-Off Spiel ausgefallen.

Alle haben geschrien - Weg mit den Gruppen, es muss ein All Over Season Ranking her. Nun ist es da, und es regen sich wieder einige auf.

Also wie soll man es jetzt drehen? Die ersten beiden Runden abwarten, schauen, wer wie stark ist, und dann entscheiden wie die Play-Offs bestimmt werden?

Liebe Leute zerst denken, dann schreiben.

Zu den Buskosten: Jedes Bundesland hat andere Förderungen, und in dem einen bekommt man für Auswärtsspiele eine Förderung, in den anderen nicht. Und warum soll man die Kosten der Vereine unnötig in die Höhe treiben, sodass jeder quer durch Österreich fährt, während regionale Gruppen von diesem Gesichtspunkt besser sind.

Das die Rangers schlecht sind, und die Bruins mit dem neuen Team auch erst ins Laufen kommen müssen ist so. Sollten diese Teams stark sein, werden die selben Leute wieder nach Gruppen rufen.

Disskutiert das mit Eurer Vereinsleitung, die eine entsprechende Stimme im AFBÖ hat, und dort gilt noch immer das Recht der Demokratie, und wenn viele gegen einen Vorschlag stimmen, dann ist das so.

Also net Zeit verdrödeln mit unnötigen Aufregungen, sondern im Verein gute Arbeit leisten, und dann schaut auch etwas heraus, durch herumjammern wird´s auch nicht besser, eher schlechter.

Anonym hat gesagt…

also sorry echt - aber dort gilt nicht das rechtder Demokratie, sondern das Recht aus Wien und Innsbruck

Anonym hat gesagt…

WORD!!!

Anonym hat gesagt…

Gut - in Wien gibt's in der Div. I nur die Vik's II mit 1 Stimme, in Innsbruck die Raiders II mit einer Stimme - dann gibt es aber noch Salzburg, Linz, St. Pölten, Südstadt, Klosterneuburg, Baden, die auch jeweils eine Stimme haben.......die Div. I ist bewußt eine "Finanz-Schmalspur-Liga" - keine Amis, geringere Fahrtkosten - ist von den Vereinen so gewünscht - sorry, dass nicht alle Entscheidungen auf die Fans abgestimmt werden. Und welches Team wie stark sein wird, weiß man bei der Ligasitzung wohl kaum. Ich denke, die Regelung sollte bezüglich Play-Off immer die gleiche sein - ist ja ab heuer auch im Nachwuchs generell so - wenn Play-off, dann nach dem Grunddurchgang ein All-over-season-ranking und dann 1. vs. 4. und 2. vs. 3 - wurscht, welche Teams sich qualifizieren - mal sind halt jene besser und mal die anderen. Man kann doch einen Ligamodus nicht immer nur nach der Stärke der jeweiligen Teams vereinbaren.

Anonym hat gesagt…

"Gut - in Wien gibt's in der Div. I nur die Vik's II mit 1 Stimme, in Innsbruck die Raiders II mit einer Stimme - dann gibt es aber noch Salzburg, Linz, St. Pölten, Südstadt, Klosterneuburg, Baden, die auch jeweils eine Stimme haben......."

Danke, damit hast du deinen beiden vorposter hoffentilch gezeigt was die für einen schmarrn reden!

Ein Nicht-Wiener und Nicht-Innsbrucker.....

Anonym hat gesagt…

ich denke es liegt darin das einige herren dem verbandspräsidenten im wort sind was das aufsteigen betrifft zb. das team der DD.

Denn sonst sieht die oberste spielklasse ein wenig dünn aus und jeder geht div. I gucken.

Anonym hat gesagt…

Also ich glaube kaum, dass Vereine dem Präsi etwas schuldig sind, und nur für den Verband die Richtung des Teams vorgeben! Wenn die DD spielerisch und finanziell den Wiedereinstieg in die AFL nicht schaffen, werden sie sicher in der Div. I bleiben, was auch Sinn macht, als nur wegen eines Wortes den Verein in den Ruin zu treiben.

Wie überall, ist der Lauf des Verbandes sicher auch politisch beseelt, wo Teams zusammenrücken, bzw. auseinander gehen mit ihrer Meinung.

Als Zuschauer oder Spieler hat man viele Ideen, wie einiges besser laufen könnte, dabei fehlt aber vielleicht ein wenig der Einblick in das Geschehen als Gesamtes.

Wie bereits öfters vermeldet, vertreten die Vorstände der Vereine eben diesen im Verband, und die vertretenen Vereine wählen gemeinsam wiederum den Vorstand des AFBÖ. Somit kann jeder Spieler mit seiner Stimme im Verein mehr oder weniger direkt das Football-Geschehen in Österreich mitbestimmen.

Das bedeutet für jeden Einzelnen, der etwas bewirken will, entsprechenden Lobbyismus zu betreiben, also Gleichdenker finden, und diese Gedanken/Ideen eben langsam aber stättig nach oben tragen.

Ist sicher schwieriger, als hier einen Post zu setzen, aber auf Grund von Einträgen in Foren wird sich nichts ändern. Und man sollte den Köpfen, die im AFBÖ sitzen, mit ihrer langjährigen Erfahrung, zutrauen, dass sie vieles, was hier wild diskutiert wird, bereits vor einigen Jahren ausprobiert haben, und eben zu der Erkenntnis kamen, dass es doch nicht so funktioniert, wie erwartet.

Also schönen Sonntag noch!

Anonym hat gesagt…

"jeder geht div. I gucken"
Wenn ich hier lese, dass bei einer Doppelveranstaltung mit dem meistbeachteten Aufsteiger und 3 designierten Finalanwärtern gerade mal 300 Zuschauer in der Footballstadt #1 auf den Platz finden, wenn man weiters bedenkt, dass das wohl die für Zuschauer attraktivste Veranstaltung der Saison auf österreichischen Boden war, sollte man vielleicht einmal ernsthaft über ein Zuschauerverbot in der Div I nachdenken. Das waren ja nicht einmal Frauen/Freundinnen und Eltern der aktiven Spieler vollzählig vorhanden. Da könnte man sich den Aufwand für Plakate, Pressearbeit, Catering, Platzsprecher, Musik, Cheerleader etc. für die paar Hanseln sparen.

Anonym hat gesagt…

So ein Schwachsinn !!!!! Genau die paar Hanseln sind es wert, dass man sich um einen g'scheiten Gameday bemüht !

Anonym hat gesagt…

Du bist ironieresistent, Schätzchen. Komm zum Gameday und alles ist verziehen.

Anonym hat gesagt…

Ach ja klar - jetzt fällts mir wie Schuppen von den Augen: Es war das Gesetz der Demokratie, das letztes Jahr den AFBÖ zur Verschiebung des Spiels VIK2 vs. INV geleitete ...

Sorry dass ich Unwürdiger da nicht von selber und schon viel früher draufgekommen bin

Anonym hat gesagt…

so wie ich das sehe - gibt es seit gestern in jeder division eine schwache mannschaft - baden, tirol und die rangers - also wo ist das problem???

Anonym hat gesagt…

Ohne mich beschweren zu wollen und ohne rumzujammern darf ich 2 Beispiele abliefern wo ich den Modus suboptimal finde:

1)
Wenn ich eine Gesamttabelle "over all" erstellen möchte, dann muß ich auch so konsequent sein und einen Spielplan "over all" ermöglichen

2) OK - meinetwegen gibt es jetzt in jeder Conference einen "Ablooser" - sieht man sich nun den Spielplan der "Nichtablooser" an so heißt das:
Von 6 Spielen haben die Bulls 4!! (=66%) gegen Loosers - sprich im schlechtesten Fall ein 4-2 garantiert. Am anderen Ende haben zB Wolves und Dragons nur halb so viele Spiele gegen Punktelieferanten.

Wenn ich in Conferences einteilen möchte und trotzdem eine Gesamttabelle erstellen will, dann sollte ich wenigstens ausreichend Interconference-Vergleiche ermöglichen - ich meine Interconference-Vergleich am Rand der statistischen Bedeutungslosigkeit können uU schon sehr verzerrend sein.

Anonym hat gesagt…

"Loser" schreibt man immer noch mit einem O!

Anonym hat gesagt…

Sorry - da muß ich dir voll recht geben (aber wenn du mir dafür inhaltlich recht gibst kann ich mit dem Fehler leben *lol*)