Montag, April 10, 2006

Zurück aus den Bergen

Traun Steelsharks 27 @ Swarco Raiders II 0

Steelsharks
Die Steelsharks bescherten den Raiders II die zweite Heimniederlage
Foto: Steelsharks
Zum ersten Mal seit ihrem Bestehen durften die stählernen Haie frische Tiroler Bergluft schnuppern - und die tat ihnen merklich gut: Die Steelsharks behielten gegen die Swarco Raiders II (Innsbruck) mit einem 27:0 Triumph die Oberhand. Dabei roch es noch vor der Abfahrt ganz und gar nicht nach einem so klaren Sieg, mussten die Steelsharks doch einige Schlüsselspieler verletzungs- bzw. krankheitsbedingt vorgeben: RB Daniel Fuchs (Wadenbeinbruch), LB Gabriel Toth verletzte sich beim Training am Knie und DE Greenhorn Scott lag mit Grippe im Bett. Und es sollte noch schlimmer kommen...

Noch keine zwei Minuten am Spielfeld, schickten die Referees LB Christoph Klepsa nach einer wohl etwas fragwürdigen Entscheidung vorzeitig unter die Dusche. Die Begründung lautete auf Tätlichkeit gegen einen Raiders Spieler, die dann allerdings weder von den Steelsharks noch von Seiten der Referees wirklich nachvollzogen werden konnte. Im Laufe des Spieles verlor die arg gebeutelte Defense dann auch noch DB Prammer Martin und DE Ransmayr Bernhard, beide sollten aber kommenden Samstag gegen die Wolves aus Budapest wieder mit von der Partie sein!

Die Raiders begannen mit starkem Laufspiel, die ihre flinken RBs immer wieder über aussen einsetzten und die Steelsharks tief in der eigenen Hälfte festnagelten. Ein Fumble und ein Turnover on downs an der Sharks 2-yd-line beendeten aber die Angriffserien und die Raiders konnten aus ihrer verheissungsvollen Feldposition kein Kapital schlagen.

Die Offense der Steelsharks stockte zu Beginn auch noch ein wenig, konnte man doch das Laufspiel ganz und gar nicht etablieren. Dann war aber Schluß mit lustig: Von der eigenen 2-yard-line legten die Steelsharks einen fulminanten 85-yard drive hin, den WR Klaus Heiligenbrunner mit einem seiner zahlreichen Catches zur 7:0 Führung abschloss (PAT durch K Markus Standfest good). Das Eis war gebrochen!

Die Defense fand durch eiserne Disziplin und viel Herz zu ihrem Spiel zurück, FS Peter Hammer (MVP) räumte einen Tackle nach dem anderen ab und es gab wohl keinen Grashalm auf dem Spielfeld, den Hammer durch seine enorme Laufarbeit und Schnelligkeit nicht betreten hatte. Eine Interception und ein forced fumble waren dann nur noch der krönende Abschluss für einen stark aufspielenden Hammer!

Nachdem das Laufspiel der Steelsharks in der ersten Hälfte noch immer nicht so richtig in die Gänge kommen wollte, zerlegte man die Raiders-Defense mit dem Paß - allen voran WR Klaus Heiligenbrunner, der durch seinen enormen Antritt und Fangsicherheit Freude in das Gesicht seines QBs zauberte und die Raiders Cornerbacks an den Rand der Verzweiflung brachte. Heiligenbrunner krönte seine Leistung mit 2 Touchdowns.

Nach der Hälfte ging es in dieser Tonart weiter: 45 yard catch durch Heiligenbrunner und ein QB-Sneak in die Endzone beendeten die Comeback-Träume der Raiders - 20:0!
Durch eine weiterhin kompromisslose Spielweise der Steelsharks-D, konnte der Angriff auf seine ursprünglichen Tugenden zurückgreifen (= Laufspiel) und man kontrollierte bis tief in das vierte Quarter geschickt die Uhr. RB Kerem Haimberger scorte zum Endstand von 27:0!

C Daniel Brandmayr nach dem Spiel:"Wir haben uns am eigenen Schopf aus dem Sumpf gezogen! Die ersten Serien waren geprägt von Eigenfehlern, aber wir haben uns dadurch nicht irritieren lassen, sondern weiter an unsere Philosophie geglaubt. Die Defense hat der Offense den nötigen Support gegeben und umgekehrt - man hat heute ein Team auf dem Feld gesehen! Es steckt Herz im Team und man wird noch viel Herz in den kommenden Spielen zu sehen bekommen..."

Hoffentlich schon am kommenden Samstag, wenn die Magyaren aus Budapest in Traun einmarschieren, die ihr Debüt gegen die hochfavorisierten Vikings mit einer denkbar knappen 24:21 Niederlage gaben.

"Keine leichte Aufgabe für uns und alles andere als eine Zuckerschlecken, zudem die Wolves physisch sehr stark sind und auf einen grossen Kader zurückgreifen können! Aber es stehen immer nur elf Mann pro Team am Feld und wir wissen um unsere Stärken...", so Coach Jens Pfennig vor dem Aufeinandertreffen. Eine spannende Partie wird erwartet…

Scorer:
WR Klaus Heiligenbrunner (2 TDs)
RB Kerem Haimberger (1 TD)
QB Christian Baier (1 TD)
K/P Markus Standfest (3 PATs)

Coming up...
Budapest Wolves @ Traun Steelsharks
Samstag, 15. April, Kickoff: 15:00 Uhr
Trauner Stadion

Text: Christian Baier
Aussender: Steelsharks

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

bin schon sehr gespannt was für einen Gameday ihr gegen die Wolves aufzieht!

Anonym hat gesagt…

Was bedeutet, dass der Ausschluss nicht von Seiten der Referees nachvollzogen konte?

Anonym hat gesagt…

Keine Angst, die Ungarn sind zwar gross und schwer, dafür aber sehr sehr langsam.

Anonym hat gesagt…

Hehe, die Trauner sind auch langsam, jedoch nicht groß und strak! ^^

Anonym hat gesagt…

dafür können sie DEUTSCH

Anonym hat gesagt…

Was bekanntlich das wichtigste beim American Football ist...

Anonym hat gesagt…

Wann wird die Homepage der Steelshark online gehen? Oder ist die Baustelle jetzt auch Endprodukt? Dann stellt sie wieder offline, weil ein hübsches Foto ohne Inhalt braucht keiner ansurfen.

Anonym hat gesagt…

Wenn man den Bericht gelesen hat und den Bericht Wolfes gegen Vik. dann kann man schon ahnen wie das Spiel ausgehen wird! Großer Druck von der Wolves D-Line besonders Nr.93,dadurch keine Passplay auf WR Klaus Heiligenbrunner,dadurch keine Yards oder TD,dadurch keine Punkte,dadurch kein Sieg für die Steelsharks!
Ich hoffe es kommt aber anders,und der Coach von den Steelsharks läßt sich was einfallen den ohne Fuchs und Niedermeier ist nur der Heiligenbrunner eine Gefahr!
(jetzt habe ich lange kein "dadurch" mehr geschriben)

Anonym hat gesagt…

Wolves@Sharks: zwei körperlich starke aber wahrhaft langsame Teams. Wird ein echter Trench-Battle. Gegen die Wolves über die Seiten mit Laufspiel Raumgewinn zu erzielen: sehr schwer (siehe Vikings-Spiel). Steelsharks haben allerdings eine tolle Pass Defense - und die Wölferl laufen sowieso nur wie blöd. Wird also aufregend. Mein Tipp: Sharks gewinnen knapp und brauchen nach dem Spiel viele Painkiller.

Anonym hat gesagt…

Schön zu sehen dass "Holy Klaus" wieder in Topform ist.

Anonym hat gesagt…

Gladiators besiegen die Vikings 2
Knights besiegen die Rangers.
Beide Teams waren chancenlos gegen wolves und Raiders
und eben diese Raiders und wolves die eine Klasse höher aufgestiegen sind verlieren nun in der Div I.
Da sieht man wieder das Vorberietung und Meisterschaft zwei paar schuhe sind.

Glads und Knights werden sicher auch lehrgeld bezahlen wenn sie nächstes jahr DivI spielen

Anonym hat gesagt…

Es gibt auch noch andere Receiver, die dem Klaus sicher helfen werden.

Anonym hat gesagt…

Ja aufstehen, damit er schneller wieder ins Huddle kommt und nicht immer wie ein Pfau herum gackert.

Anonym hat gesagt…

das blech fängt sicher wieder zum rosten an, und dan bekommen die Blechfischerl oder wie sie auch noch liebevoll genannt werden "Schastis"
(kommt von Spasti)wie jedes Jahr ordentlich was auf die Mütze. Und der QB sitzt am Spielfeldrand und weint weil er nichts zusammenbringt und die Gegner immer soooooo gemein zu ihm sind!

Anonym hat gesagt…

Whow! Wie schön du doch der proletoiden Sprache mächtig bist ...

Anonym hat gesagt…

Ja aufstehen, damit er schneller wieder ins Huddle kommt und nicht immer wie ein Pfau herum gackert.

das blech fängt sicher wieder zum rosten an, und dan bekommen die Blechfischerl oder wie sie auch noch liebevoll genannt werden "Schastis"
(kommt von Spasti)wie jedes Jahr ordentlich was auf die Mütze. Und der QB sitzt am Spielfeldrand und weint weil er nichts zusammenbringt und die Gegner immer soooooo gemein zu ihm sind!


ihr seit ja soooo lustig...

Anonym hat gesagt…

Mir kumt vor die grossen Sprüche Klopfer san Herren vom Fach. Stehts lieber amoi während dem Spiel am Feld und net erst wans aus is, damit ihrs Equipment weg räumen könnts, MFG Eierbären vor

Anonym hat gesagt…

Für mich hört sich das nach Bulls shit an

Anonym hat gesagt…

Bulls shit

OMG... bitte helft mir wieder hoch! Ich zerkugle mich grad...

Anonym hat gesagt…

die gefährlichsten sind die die man nicht kennt und plötzlich aber dafür umso besser einschlagen

Anonym hat gesagt…

jetzt die fresse groß aufreissen und dann wieder mit 50+:0 untergehen---
das lob ich mir

Anonym hat gesagt…

Mal sehen, was passiert.

Gabriel Toth hat gesagt…

bzgl. Homepage:
als Alternative gibts zur Zeit auch www.steelsharks.com

@Bulls:
ich würd auch sagen...schau ma mal was dieses Jahr kommt...hehehe... :))

Anonym hat gesagt…

kann mir echt nicht vorstellen das einer von unseren Jungs so einen schwachsinn postet !

#58