Samstag, April 30, 2005

Eilmeldung

Die Zusammenfassung des heutigen EFAF-Cup Spiels Danube Dragons vs. Winterthur Warriors wird ab 1:13 nicht auf ORF 1 sondern auf ORF 2 gesendet!

Kommentare:

Werner hat gesagt…

naja.. hab mirs angeschaut und muss sagen, die dragons haben zwar ne gute offense, aber an der d-line müssen sie arbeiten, vor allem am tackling !

Anonym hat gesagt…

naja gscheit herghaut die dragans
supa i bin gspannt wie langs des "team" noch gibt

Anonym hat gesagt…

tobi oberzeller und der neue hc fordern auf der einen seite dinge von den spielern ein, welche auf der anderen seite der verein ganz offen zulässt. da wird von "wie viel bin ich bereit zu geben" gequasselt und die spieler farhren zu anderen matches zuschauen, wobei sie ein wichtiges pflichtspiel zu absolvieren hätten. das ist der standard der division II und nicht mehr der afl. man sollte sich überlegen wo man hin möchte. das kann man ja alles so handeln, aber man wird gegen die anderen 5 in der liga mit so einer attitüde den kürzeren ziehen. daher entweder runter - am besten gleich zwei ligen, wenn man nur spielen will wenn man keine karten für ein anderes match grad hat, oder wirklich die sache semiproffesionell angehen.

Anonym hat gesagt…

Ein Bärendienst für den österr. Football. Quo vadis ORF?

Anonym hat gesagt…

Nicht wieder eine ORF Diskussion! Toll das der ORF gleich nach der Eishockey WM die Highlights vom Dragons Spiel gezeigt haben. Der NFLneutrale Ryan mit Packers Pullover *gg* war auch gut.

Zu den Dragons also 3. Liga gehören die Dragons mit sovielen Nachwuchsspielern und Coaches usw. nicht. Sie werden halt in den nächsten 1-2 Jahren das Team mit Nachwuchsspielern auffüllen und dann sicher wieder um einen Play Off Spot mitkämpfen.

Anonym hat gesagt…

du bist scheinbar auch im falschen film gelandet

Anonym hat gesagt…

ich weiß nicht, irgendwie sahen einige spieler sehr langsam aus, oder liegt das an meinem kleinen bildschrim

Anonym hat gesagt…

Was erwartet ihr von einem Team, dass zum größtenteil aus Spielern besteht, die sich ein hartes leistungsbezogenes Auftreten samt Kampf um ein Leiberl im Team (a la Vikings) nicht antun will oder kann? Den Dragons ist es halt wichtig, österreichische Spieler am Spielfeld zu sehen, ganz egal ob sie beim Training oder Galaxy waren, oder nicht. Daher nicht Birnen mit Äpfel vergleichen und in Zukunft die sportliche Qualität von Spielern, Coaches und Spielen der Raiders und Vikings anerkennen!

Was dann passiert, wenn jetzt ähnlich rauhe (aber erfolgreiche!!!), Sitten bei den Dragons eingeführt werden, wie bei den Vikings, bleibt ab zu warten. Wohin gehen dann Leute wie: Danner, Vanicek, Brandt, usw.? Zu den Rangers?

Nur schade, dass es, auf Grund der noch sehr positiven ORF Übertragung, nun alle wissen. Auch dass es Football Spiele gibt, bei denen nur seeeeehr wenige Zuschauer sind, sollte nun allgemein bekannt sein.

Freuen wir uns über die internationalen Erfolge der Vikings und Raiders umso mehr, und lernen wir diese doch endlich schätzen. Dragons und Devils haben es gezeigt: auch Österreichische Teams können international verlieren!

Anonym hat gesagt…

Vielleicht wärs besser wenn sich all die Dragons-Hasser einfach mal zurückhalten, sich ihren Teil denken aber einfach mal in den Foren die Pappen halten und nicht immer nur deppert rum'hussen ... das ist echt erbärmlich. Sind sie halt nicht so gut wie die Vikings, Raiders, ... wer auch immer ... aber sie spielen zumindest Football ... seids froh wenn ihr Teams habts die ihr besiegen könnt!

Schlechtere Teams mit unqualifizierten Mendungen in den Dreck ziehen ist mehr als letztklassig ... vielleicht könnt ihr dieses Teams aber mit euren Weisheiten unterstützen und sie besser machen ...

Anonym hat gesagt…

Dragons
Dieses Jahr überraschen wir


Recht hat er gehabt, wer auch immer dieses Kommentar verfasste !!

Anonym hat gesagt…

Da sieht man mal wieder, wie gut sich so mancher "poster" auskennt: Der hr. mag. roland brandt spielt nähmlich seit letzter saison nicht mehr!

Anonym hat gesagt…

Auf einer erfolglosen mannschaft herumhacken ist eine sache, aber ernten die dragons nicht gerade was sie gesät haben? Es gab selten ein team in österreich dass vor saisonstarts so große töne gespuckt hat wie es die dragons jedes jahr praktizieren und dabei immer mit dem finger auf die bösen bösen imports anderer teams zeigen...und da wunder sich wer, wenn sie jetzt solche tiraden über sich ergehen lassen müssen.
Und ich stimme meinem vorposter vollkommen zu dass man kein erfolgtreiches team aufbauen kann wenn zwei drittel des teams mit "competition-feigen" Ex-Spielern anderer teams durchsetzt sind. Wen wundert es dass sie jetzt bei den Dragons genau das tun was sie woanders niemals hätten tun können...die ganze woche rumstrawanzen und chillen und dann am gameday trotzdem starten...na ja is scho anstrengend , wo man einen samstag nachmittag ja auch bei chips und bier vor dem fernseher verbringen könnte...

Anonym hat gesagt…

Also die Aussage des Vorposters kann ich nicht nachvollziehen! Bei Durchsicht des Rosters findet man zwar einige Spieler, die ihre Karriere bei anderen Vereinen begonnen haben, aber "Flüchtlinge", also Spieler die keine Starter waren sind nur Danner, Ehrenberger, Oberzeller und Vanicek. Bin zwar nicht gut in Mathe aber 2/3 sind das sicher nicht!!

Anonym hat gesagt…

wenn man sich anschaut wer als junior bei den vikings war sieht das aber anders aus

Anonym hat gesagt…

Oh ja, haut die Dragons...

Ok vielleicht sollten einige der Poster erstmal für etwas Frischluft in der Oberstube sorgen. Ich war am Samstag im Happyland und auch wenn die Dragosn das Spiel deutlich verloren haben fand ich es streckenweise nicht schlecht. Und ja ich weiß nach nur 15 Jahren im Football habe ich total keine Ahnung worüber ich rede.

Also woran liegt es das die Dragons diese Saison einen Einbruch zu verzeichnen haben? Nun sicherlich auch daran das es kurz vor der Saison einen wechsel auf der HC Position gegeben hat. TvE war 5 Jahre lang HC der Dragosn und einen so kurzfristigen wechsel stecken auch andere Teams nicht so einfach weg, vor allem dann nicht wenn mit dem HC auch gleich das Spielsystem wechselt.

Und warum sollte sich ein Team nicht hohe Ziele stecken? Ist völlig legitim, man muss sich immer das MAximum vornehmen auch wenn man es nicht erreichen kann.

Ja man kann sich Erfolge auch kaufen, und sorry genau so sehe ich die Devils und evtl. auch die Falcons. Auch wenn ich für diese Aussage wieder Prügel bekomme. ABER weder Devils noch Falcons haben einen nenneswerten Nachwuchs und schon und an BigBosy fehlt es ihnen komplett. Womit sie nach den Statuten des AFBOE nächste Saison keine AFL Lizenz mehr bekommen werden. Ich finde es durchaus Ok wenn man Imports holt (würde auch den Dragons den einen oder anderen Player wünschen)aber man sollte den Nachwuchs nicht vernachlässigen denn sonst haben wir bald das gleiche Drama wie im Fußball das es nur noch Legionäre gibt und der Nachwuchs vor der Tür bleibt.

Und letztendlich sollte man froß sein über die Menge an Berichterstattung die es im ORF gibt. In Deutschland würde man vor dankbarkeit auf die Knie fallen wenn man nur die hälfte von dem zu sehen bekommen würde was bei uns gezeigt wird.

Ich persönlich glaube das die Dragons in 1-2 Jahren wieder auf Playoffkurs sein werden. Einige kleinigkeiten müssen noch besser in den Griff bekommen werden. Aber besser langsam nach oben als mit 10 Imports und dann auf die Nase fallen....

just my 2cents

Anonym hat gesagt…

unnötige, weil langweilige und oberflächliche 2 cents

Anonym hat gesagt…

quote: "wenn man sich anschaut wer als junior bei den vikings war sieht das aber anders aus"
-> Stimmt absolut nicht!! Ausser Stefan Eyo und den bereits oben genannten hat keiner bei den vikings gespielt! und das mitn eyo ist so eine eigene geschichte..

Anonym hat gesagt…

obwohl der eyo wohl von der attitude her symptomatisch für die dragons steht...

Anonym hat gesagt…

Solltest du denken das die Devils keine Nachwuchsarbeit machen, dann bist du wohl nicht auf dem laufenden.

Anonym hat gesagt…

Mal ein kleines Gedankenspiel:
Sind die Dragons jetzt so schlecht, weil sie den HC TvE gefeuert haben?

Nur so ne schlimme Befürchtung..

Anonym hat gesagt…

na ja eigtl waren sie ja gerade wegen TvE nie so wirklich gut und deshalb vermute ich dass halt die umstellung auf ein vernünftigereres System einfach seine zeit braucht