Montag, Januar 16, 2006

Porno statt NFL

Kabelanbieter schaltet mitten in den NFL Playoffs auf Pornokanal um

TW1 sollte heute die beiden NFL Playoffspiele übertragen. Wer den Sender im Wiener Kabelnetz oder über Sat empfängt wird sie auch gesehen haben. Eine Überraschung konnten allerdings all jene Zuschauer erleben, welche über den Kabelanbieter bkf TW1 empfangen. Pünktlich um Mitternacht, kurz vor Halbzeit der Partie Panthers vs Bears, schaltete das Burgenländische Kabelfernsehen auf einen Sexkanal um. Völlig gratis.

Kunden von bkf kennen das Prozedere. Um 0.00h wird auf dem Kanal von TW1 auf „Blue Sex“ umgeschaltet, ein Pornokanal mit entschärften Hardcore Filmchen der B-C Klasse. Im Normalfall ist um die Uhrzeit auf TW1 ja tote Hose und damit diese sich nicht auch ins burgenländische Schlafzimmer überträgt, leistet man damit seinen Beitrag zur Steigerung der Geburtenrate mit Ostblock Produktionen die animierend wirken sollen.

Frederic und Giselle (so die beiden Protagonisten der ersten Episode) haben es sich nicht nur gegenseitig besorgt, sondern auch so manchem Footballfan, denen die Schenkel Steve Smiths bei Weitem lieber gewesen wären als jene der angeblichen Französin. „Höhepunkt“ vorm Höhepunkt im Spiel der beiden war als Giselle zu Frederic sagte (das ist kein Scherz): „Mach schneller, mein Panther!“ Er nannte sie leider nicht Bär, wobei sie trug ja auch kein Fell.
Nach gestoppten 15 Minuten (sic!) endete das erste Viertel mit einem umjubelten Touchdown für die Gastgeber.

Um 0.50h geht es nun auf ORF1 hoffentlich wieder mit Jerseys weiter. Wir gratulieren bkf zu dieser umsichtigen Entscheidung, anstatt eines exklusiven europäischen Free TV Inhalts sein Publikum mit dieser kleinen Showeinlage beglückt zu haben.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

und ist sie gekommen Walter??

wie ging es weiter

*lechz**

verdammt wo gibt es dieses programm

ich such schon überall

verdammt ich seh nix

Anonym hat gesagt…

Kommentare und Stellungnahmen unbedingt an:

office@bnet.at

Anonym hat gesagt…

ROFL.
poppen bis zur Superbowl die Burgenlandla.

Anonym hat gesagt…

Da hat ein Kabelanbieter in der Redaktion halt Leuete sitzen die vom Schnapsbrennen mehr verstehen als von allen anderen Dingen. Burgenland wie es leibt und lebt. Eh lieb.

Anonym hat gesagt…

dir hats doch eh spass gemacht? gelle du altes schweiderl du :-)))

der sich einen wolf tanzt hat gesagt…

da muss aber schon ein reichhaltiger erfahrungsschatz vorhanden sein, wenn man die gezeigte cineastische meisterleistung als B bzw. C movie des genres deklarieren kann.
das lässt den umkehrschluss zu, dass es genug A-fähiges vergleichsmaterial in der vergangenheit gab, an dem sich walter seinen nbenchmark zu bilden wusste. ggg

lg und viel spass ins burgenland, wolf

p.s. auch das steelers spiel fand ich äußerst geil

Anonym hat gesagt…

Noch schlimmer. Vorher haben sie einen Gay Porno gezeigt. Da hat andauernd so ein schwuler Typ seinen willig gebückten Vordermann von hinten in den Schritt gegriffen und so ein Riesenei gepackt.

Anonym hat gesagt…

DAS BURGENLAND IST HALT DAS BURGENLAND.....
....IST HALT DAS BURGENLAND......
....IST HALT DAS BURGENLAND......
und deshalb heisst es auch BURGENLAND und nicht wien......
.....und DAS IST GUT SO !

Anonym hat gesagt…

das ist halt die wiener neidgesellschaft;)

Anonym hat gesagt…

wolf gibt zu selbst nicht den Unterschied zwischen Sex der A-B- und C-Kategorie zu kennen? Ohje! Fragen sie den Reiterer! :-)

Anonym hat gesagt…

das ist halt die wiener neidgesellschaft;)
# geschrieben von Anonymous : 16 Jänner, 2006 19:06

Dein Pech, dass ich (der "BURGENLAND" Poster) ein G'scherter bin. Nicht alle von uns Landsleut' haben blinde Vorurteile gegen unsere tolle Hauptstadt.

Anonym hat gesagt…

das passiert leider nicht zum ersten mal, voriges jahr wurden die conference finals mit gejammere interupted und wenn ich mich nicht täusch auch das jahr davor

Anonym hat gesagt…

17 Jänner, 2006 08:41

war nicht bös gmeint
aber ich selbst bezeichne mich als wiener flüchtling der im burgenland seinen frieden gefunden hat und von der big city nichts mehr wissen will;)

Anonym hat gesagt…

Habe es auch nicht Böse verstanden. Bin ein G'scherter der in die Grosstadt "gefüchtet" ist und möchte NIE WIEDER am Land leben.
Gut das wir Alle so unterschiedlich sind.