Dienstag, Januar 31, 2006

Superbowlpartys in Österreich

Party 4 Detroit XL - Teil III

Bulls Superbowl Party
Im dritten und letzten Teil unserer Vorschau der Superbowlpartys in Österreich zieht es uns ganz und gar in den Westen. Wir starten in Linz bei den Steelsharks, machen einen Zwischenstopp in Salzburg bei den Bulls und landen schlußendlich am anderen Ende der uns bekannten Footballwelt - in Hohenems bei den Cineplexx Blue Devils. Dazu gibt es die neuesten Infos zu den Partys der Giants und Vikings, wir verlosen Karten für den Event in Graz und, weil sich das schließlich so gehört, kommen wir auch zu einer Abschlußtabelle aller Party Previews.

>> zu Party 4 Detroit – Teil I
>> zu Party 4 Detroit – Teil II

Hinweis: Auf Grund von nachgereichten Informationen wurde die Wertung von Partys der beiden ersten Teile in manchen Fällen geändert.

Bulls Superbowl Party
Peter Kramberger bei der Sache, welche er heimlich am Besten kann: Mit Helm Burger Essen.
Foto: Vikings

Die Dodge Vikings, einziger Verein mit der echten Lizenz zum „Superbowlparty machen“, haben seit einigen Tagen einen „lustigen“ Spot in den Kinos laufen. Den kann man sich in einer Rohfassung auch hier ansehen. Gregor Murth schläft dabei am Sofa ein, während bei den Vikings Coaches mit blonder Beteiligung die Party (zu Viert?) erst so richtig losgeht. Die Wiener haben auch eine Promi-Liste veröffentlicht. Die folgenden VIPs haben demnach ihr Kommen zugesagt: Herbert Haupt, Edi Finger, Otto Wanz, Karin Mayr-Krifka, Alexander Göbel, Niki Berger, Oliver Stamm und Klaus Biedermann.

Das komplette Programm der Vikings:

Ab 21.00
Einlaß
21.00
"Bullet In A Bible" Green Day - Video
21.30
"NFL Blast" - Video
22.00
+ Blue Devil Video / Eurobowl 06 mit Interviews der Hambuger
+ Vikings Video / Eurobowl 06 mit Interviews von Vikings Spielern
22.20
+ "Magic Mushrooms" (Kurt Freitag - Österreichischer Staatsmeister und Europameister, Präsident des Magischen Cercle Wien Bühnen- und Tischmagier, Falschspieler, Zauberei auf höchstem internationalen Niveau und Biko Pickart - Gründer und Mastermind der Magic Mushrooms, Tisch- und Barzauberer der neuen Generation)
22.40
+ Gewinnspiel mit Magic Mushrooms
+ Aussuchen der Kandidaten
22.55
+ Dodge Video
23.00
+ "Vienna Samba Projekt" (8 Samba Steel Trommler plus 3 Samba Tänzerinnen)
23.30
+ Interview mit Michael Lang ehemaliger Direktor des NFL Europe Teams Berlin Thunder zum Spiel
Ab 23.55
Live Übertragung der XL Super Bowl


Auch in Graz gibt es Neuigkeiten. Die Jury zur Wahl der Miss Superbowl ist nun unter Dach und Fach wie die Werbeagentur WERBE!TEAM GRAZ zu berichten weiß.

Bianca Lorber
Eine Miss wählt die andere:
Miss Styria Bianca Lorber.

Angeblich auch alles semiprofessionelle Prominente…

• Miss Styria 05 Bianca Lorber
• G-Freakzzz Lady Tina Vökt
• Reifen-Profi Ing. Christian Vogrinec
• Football-Austria Herausgeber Walter Reiterer
• Szene-Schreiber Mario Krenn
• Faschingsprinz 2006 Walter Kriwetz
• Giants-Urgestein Dr. Robert Teubel
• Bodycult-Repräsentant
• Burger King-Repräsentant

Schau an. Ein Faschingsprinz, die g-freakzzz, eine brünette Miss, ein Adabei Schreiber, der Doktor Teubel und der Herr Football Redakteur. So schnell kann das gehen, wenn man sich einmal positiv äußert. Ich habe mich sozusagen zum Juror hochgeschrieben. Warum sich bei der sensationellen Besetzung der Grazer Otto Wanz für die Party in Wien entschieden hat, kann nur mit geschickter Kalorienbestechung seitens der Vikings zu tun haben. Die größten Burger grillt bekanntlich zwar der Wurm, aber die schönsten Frauen sind immer mit den wichtigsten und nicht mit den gewichtigsten Männern unterwegs. Ätsch!

Giants Bowl Night
Die heißeste Erfindung seit es Brustwarzen gibt:
Adobe Photoshop.

Außerdem begehren die Giants die Verlosung von 3 mal 2 Eintrittskarten für ihre Bowl Night im Grazer Thalia. Wer die Karten gewinnen will, der muß eine sehr schwierige Frage beantworten können. Die Superbowl heuer heißt XL. Die im Vorjahr hieß aber noch nicht XL! Ist die Superbowl also im letzten Jahr gewachsen, oder hat das gar einen anderen Grund? Die Wissenden unter Ihnen, die natürlich auch noch zwei Karten gewinnen wollen, schicken eine E-Mail mit möglichst der richtigen Antwort an office@football-austria.com.
Barablöse gibt es freilich keine. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluß ist Freitag der 3.2.2006. Die Gewinner werden per E-Mail verständigt.


Aber nun weg von den Schönen und Reichen, den Langbeinigen und Kurzsichtigen, den Stars und den Sternchen, jenen Doktoren, Honoratioren, Ex-Ministern mit großen Ohren hinter den VIP versiegelten Grazer und Wiener Toren und hin zum gemeinen Fußvolk, welches schließlich auch ein Anrecht auf ein vernünftige Feier hat. Mozart (der gerade jubilierende tote Musiker, nicht der noch lebende Footballspieler) hat seine Opern am Ende mit Erfolg dem Pöbel vorgespielt; Hunderte Jahre bevor sein Konterfeit sich auf einer Schoko-Marzipankugel wiederfand. Wobei man sich heute nicht ganz sicher ist, ob der angeblich erste Punk der Geschichte auch immer wußte was er tat.


Die Steelsharks Superbowl Party oder auch „die wo man Fragen stellen darf“
„Cheese“ zu sagen verlangt der Fotograf von seinen Modellen, wenn er ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern will. „Cheese“ sagen die Linzer zu der Location ihre Superbowlparty. Die Oberösterreicher sind alte Hasen in Sachen Events und dahingehend darf man die tolle Ankündigung für bare Münze halten. Eintritt wird keiner verlangt in der Waltherstraße 11, allerdings muß man 18 Jahre mindestens alt sein. Übertragen wird die Superbowl auf zwei Großbildleinwänden. Die Spieler der Steelsharks sind vor Ort anwesend und stehen für Fragen zur Verfügung (?). Wir nehmen an für Footballspezifische, wobei man kann es ja auch mit „Zahlst du mir ein Getränk?“ probieren, wenn man eben über die 18, vorzüglich weiblich ist und in jenes Klischee des Autors paßt. Frauen sind im jeden Fall dort; Die Cheerleader Steelsharks Diamonds werden den Fans ihre Show präsentieren. Ein Wett Terminal steht all jenen zur Verfügung welche meinen den Sieger bereits zu kennen. Das Cheese ist laut den Steelsharks für ihre große Auswahl an Spitzenburgern bekannt. Wenn die das sagen, dann wollen wir ihnen das mal glauben.

Superbowl Live (Steelsharks Traun)
Cheese, Linz, Kickoff: 20.30Uhr
freier Eintritt
Links: Steelsharks, Cheese

Wahrscheinlichkeitsfibel (max. 10 Balls)
Stylish Faktor:
Preis- Leistungsverhältnis:
Must Be There Counter:
Plus: Viel Superbowl für wenig Geld
Minus: Eintritt ab 18? Auf den Event Fotos des Cheese ist kaum jemand über 14…
Gesamt Preview:



Die Superbowl Night der Bulls oder auch „die Christliche“
„Sei christlich mit der Bewertung“, so ein besorgter R.R., der auch unverholen damit drohte widrigenfalls denn Salzburg Heimkehrer Mario Göpfert mir an den Hals zu hetzten. Da ich weder der einen, noch irgendeiner anderen Glaubensgemeinschaft angehöre, fällt mir das mit dem christlich sein immer schwer. Schon wirksamer ist da der Wink mit dem Göpfert Zaunpfahl. Also versuchen wir mal ohne Todsünden über die Runden zu kommen und das ein oder andere Sakrament zu spenden (sagt man spenden?), auch ohne der fachlichen Ausbildung dafür. Viel ist nicht bekannt über die Party der Stiere, daher kann man auch nicht wirklich viel darüber erzählen. Wie in Linz ist der Eintritt frei, übertragen wird auf einer Videowall und 10 Fernsehern (andernorts auch als TV-Geräte bekannt, damit das ja niemand mit einem Fernglas verwechselt). Es gibt amerikanische Speisen und Getränke zu Sonderpreisen. Schon ein wenig verblüffend bei der latenten Verweigerung der Salzburger des Amerikanischen. Eigentlich hätte grad dort Mozart auf eine Kugel kommen sollen und mit der Nannerl ein paar Nockerln vernichten. Aber nichts da - statt dem Salzburger Bierfleisch gibt es Hamburger und Hot Dogs, das Stiegl Bier bekommt dann gar ein Miller light Etikette verpaßt? Das wird wohl nicht passieren, aber wahrscheinlich wird es echte amerikanische Cola geben. Die Cola – man ist sehr nah bei Deutschland, wo das Nutella immerhin sächlich ist, weil man sagt schließlich das Haselnußcreme und nicht die. Ein Streit der uns eigentlich nichts angeht. Sie erkennen es? Man muß nicht über eine Superbowlparty schreiben nur weil das in der Überschrift so steht. Wenn einem nichts einfällt, wechselt man einfach das Thema. Amen.

Superbowl Night (Salzburg Bulls)
Fabrik West, Wals, Kickoff: 18.00Uhr
freier Eintritt
Links: Steelsharks, Cheese

Wahrscheinlichkeitsfibel (max. 10 Balls)
Stylish Faktor:
Preis- Leistungsverhältnis:
Must Be There Counter:
Plus: Schönes Poster, Essen zu Sonderpreisen gut (wenn Essen gut)
Minus: Lokalität nicht ganz zentral, Übertragungsqualität (1 Wall sonst nur TV) fraglich
Gesamt Preview:



Die Blue Devils Superbowlparty, oder auch „die Schweinerne“
Die Cineplexx Blue Devils gehen mit ihren „Vereinsmitgliedern und Fans“ am 5. Februar in den Nachtcafe-Saal in Hohenems. Das Wort „Saal“ läßt einen sofort erschaudern. Etwa mit Sitzreihen auf „Bitte nicht Aufstehen“ Basis? Wir denken wohl nicht, wobei die Frage offen bleibt wohin die Mehrheit der Vorarlberger die Superbowl feiern, während die Fans und Vereinsmitglieder der Teufel im Saal sitzen? Im dritten Absatz ihrer Ankündigung steht es ja bereits schon. Es ist natürlich jeder willkommen die „greatest show on earth“ gemeinsam mit den Blue Devils zu erleben. Übertragen wird auf einer Großbild Leinwand, im Vorfeld findet ein Madden Turnier statt und ein Wettbüro steht allen Freunden des Zockens zur Verfügung. 9 Euro verlangt man Eintritt, wobei man dafür auch beim „All You Can Eat“ Buffet mit dabei ist. Dieses überrascht weniger mit Salaten (kommt einem schon mal unter bei den Amis), schon gar nicht mit Chicken Wings (Christoph Piringer ernährt sich angeblich ausschließlich von für ihn eigens importierten Hühnerflügeln), sondern – was müssen wir da lesen! – mit Schweinsbraten!!

Bei mir ums Eck hat ein echter „Italiener“ aufgemacht. Ristorante Sizilianer (sic!). Die Kellner heißen Luigi, Alessandro und Giorgio. Wenn man das kleine güldene Firmenschild beim Eingang entdeckt (Blahowitz & Horvath KEG) kommen einen erste leise Zweifel an der sizilianischen Herkunft des Personals und der Besitzer. Aber noch bevor ich sie im Grätzel als „Betrüger“ outen konnte, taten sie es selbst. Mit einem „Menu speciale di mezzogiorno“. Gestern gab es zu Mittag „Brandello viennese del maiale con l'insalata della patata“, auf gut Italienisch „Schweinswiener mit Erdäpfelsalat“. Mahlzeit, Mafioso!

Superbowl Party (Cineplexx Blue Devils)
Nachtcafe-Saal (gegenüber Verrückt-Bar), Hohenems, Kickoff: 20.00Uhr
Eintritt: € 9,-
Links: Blue Devils

Wahrscheinlichkeitsfibel (max. 10 Balls)
Stylish Faktor:
Preis- Leistungsverhältnis:
Must Be There Counter:
Plus: Wer keine Wahl hat, hat auch keine Qual
Minus: Was macht die Sau am American Buffet und eine Superbowlparty im Saal?
Gesamt Preview:



Abschlußtabelle aller Superbowlpartys

Swarco Raiders Tirol Superbowl Party (Swarco Raiders Tirol)

Giants Football Night (Graz Giants/g-freakzzz)

Dodge Superbowl Party (Dodge Vikings)

Superbowl Live (Steelsharks Traun)

Superbowl (K)Night(s)(Vienna Knights)

American Supernight (St. Pölten Invaders)

Superbowl Party (Cineplexx Blue Devils)

Superbowl Night (Salzburg Bulls)

Superbowl Clubbing (Baden Bruins)

Gladiators Superbowl Party (Gladiators AFC)

FFSÖ Superbowl Party (FFSÖ)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sehr genial geschrieben. Ruht sich der Reiterer dann auf seiner Lorber aus?

Anonym hat gesagt…

mir kommt vor, dass der reiterer süchtig nach einer tatsatur ist. irgendwann wird er sich leider mit seinem geschriebenem nicht mehr übertreffen werden können. ich hoffe noch lange darauf warten zu dürfen.
immer wieder ein totales lob an walter, er macht das football einfach ganzjährig interessant und bringt so richtig leben ins football-austria

Anonym hat gesagt…

Nicht vorstellbar, daß dem Reiterer die "Originalität" ausgeht. Wobei die Sachen nur originell, aber nicht immer ganz Original sind. Wem es schon aufgefallen ist, nimmt der Herr starke Anleihen bei Kollegen und dürfte auch das ein oder andere Buch über das Schreiben gelesen haben. Bastin Sick (Spiegel) falls den wer kennt, schreibt entweder von ihm ab oder der Reiterer vom Spiegel. Zumindest stilistisch gleichen die sich wie ein Ei dem anderen. Ich glaube zu meinen auch einen Jasper Fforde, Flenn O Brien, Martin Blumenau mit einem Schuß Chrichton gelesen zu haben. Soll sein, so lange es gut verpackt ist.

Anonym hat gesagt…

Sie müßen nur den Nippel durch den Filter ziehen...

Anonym hat gesagt…

bitte die steelsharks-links bei der bulls-party ausbessern!!!!!
danke

Anonym hat gesagt…

SUPERBOWL?????

was ist das.
und wo????

amadeus hat gesagt…

schaut mal heut in die U Bahn Gratis Zeitung , da ist was Nettes zur Lingerie Bowl unter dem Titel

Show der Football - Häschen

:-) :-) :-)

und ich muß mir die alten rollenden Steine anschauen :-(
werd die Halftime zum Klogehen und Bier holen sinnvoller nutzen :-)