Montag, Januar 23, 2006

Superbowlparties in Österreich

Party 4 Detroit XL - Teil II

Raiders Superbowl Party
Die Finalisten stehen fest. Am 5. Februar treffen am Ford Field in Detroit die Pittsburgh Steelers und Seattle Seahawks in der Superbowl XL aufeinander. Im zweiten Teil unserer Vorschau der SBPs in Österreich, Party 4 Detroit XL, wenden wir uns den Events der Raiders, Bruins, Invaders und des FFSÖ zu. Football-Austria.com sprach dazu noch mit Vikings Präsident Karl Wurm über das Thema Superbowlparty, Lizenzen und Urheberrecht.

>> zu Party 4 Detroit – Teil I

Was wir im ersten Teil nämlich noch nicht verraten haben: Tatsächlich gibt es nur eine Superbowlparty hierzulande, welche sich auch so nennen darf. Vor mehr als einem Jahrzehnt bekamen die Vikings vom Rechteinhaber des Begriffs Superbowlparty Post. Seither haben die Wiener ein Agreement mit der NFL, daß sie ihr Fest auch offiziell so nennen dürfen und daher weichen einige Vereine auch auf andere Namen für ihre Feste aus.

Dazu Vikings Präsident Karl Wurm:
„Das war damals eine „schöne“ Überraschung. Die NFL machte uns darauf aufmerksam, daß dieser Begriff geschützt ist und wenn wir eine Superbowlparty machen wollen, wir eine Lizenz von denen brauchen. Da waren für Europäer ziemlich seltsame Dinge dabei, wie z.B. eine Rechtschutzversicherung in Millionenhöhe. Natürlich konnten wir so was nicht tun, wir hätten nicht ein Mal eine Versicherung dafür gefunden. Die hätten uns gefragt ob wir noch normal sind? Schlußendlich konnten wir uns mit der NFL aber einigen unsere Party Superbowlparty nennen zu dürfen.“

Was ist mit allen anderen Superbowlparties – Sammelklage?
„Rein theoretisch könnten wir jeden auf die Zehen steigen der eine Superbowlparty veranstaltet, sie auch so nennt und keine Lizenz hat. So weit mir bekannt haben wir diese alleine für Österreich. Nur was soll und heißt das? Privaten Parties und kleinere Festen den Anwalt auf den Hals hetzen? Das wäre ja Quatsch! Ich würde, wenn jemand eine „große“ Superbowlparty macht, also in einem Umfang wo wir das dann auch spüren würden, schon sicherstellen daß derjenige auch eine solche Lizenz hat. Mehr nicht. Wir haben ja auch mit den Raiders darüber gesprochen. Mir ist es doch völlig egal wie sie ihre Party in Tirol nennen. Wir sind jedes Jahr voll und Gott sei Dank sind wir nicht die Einzigen. Um mich nicht falsch zu verstehen – das ist kein Freibrief. Wir können keine Lizenzen vergeben, sondern das macht die NFL. Es muß also theoretisch jeder damit rechnen, der eine Superbowlparty veranstaltet, das gleiche Schreiben von der NFL zu bekommen.“

Was sonst noch wichtig ist für Superbowlparty Veranstalter? Unnachgefragt Logos und Trademarks der Superbowl und NFL zu verwenden ist im Zweifel keine besonders gute Idee. Amerikaner sind da eigen und können bisweilen ziemlich unangenehm werden, wenn man sich ihre Abzeichen einverleibt. Die sind nämlich auch geschützt (überraschend, oder?) und die NFL zeigt kein reges Interesse daran diese nur so zum Spaß global zu verteilen. Sollten Sie also ihre Party mit einem Superbowl oder NFL Logo verziert haben (wo auch immer), lassen sie es wieder dezent verschwinden. Es kann nichts Gescheites dabei rauskommen. Die NFL beauftragt angeblich weltweit Anwaltskanzleien die genau solche Dinge dann „einkassiert“. Wäre schade ums Geld.

So heißen auch einige Events nicht Superbowlparty, wie z.B. jene der Giants (Giants Football Night), Invaders (American Supernight) oder Knights (Superbowl (K)night(s)).

Aber nun zur Tat - wohin am 5. Februar?

Die Swarco Raiders Tirol Super Bowl Party oder auch „die Vernünftige“
Um nichts nachstehen will der Vizemeister dem Meister wenn es um Glanz, Gloria und Vince Lombardi geht. Die Raiders werfen erstmals ihre Marketingmaschine in Sachen SBP an und bieten den Tiroler Fans eine sehr runde Sache. Spots im Life Radio, Inserate in der NEUEN Zeitung, sowie 1000 Poster und 5000 Flyer in Innsbruck zeugen von einer sehr lebendigen Superbowl Partyszene.

Um fanfreundliche 10 Euro wird einem (allerdings erst ab 19 Jahren!) Einlaß gewährt und darf sich dafür auch am All You Can Eat American Style Buffet laben. Übertragen wird von telesystem auf vier 3x2 Meter Leinwänden. Mit dabei sind die vermutlich hübschesten Cheerleader Österreichs, die Raiderettes. Die Musikkapelle „Stix“ rockt das Haus, welches sie dort Stadtcafe nennen. Die Gäste können sich gratis in den Vereinsfarben der Finalisten schminken lassen, damit nicht alles so monochrom bleibt. Die Besucheranzahl ist begrenzt, daher sollten sich alle Interessenten möglichst rasch Eintrittsbänder im Stadtcafe (Di-So 10.00 – 02.00.h) oder im Raiders Büro (Mo-Fr 08.00-12.00h) besorgen.

Für geladene Gäste steht eine VIP-Lounge zur Verfügung, Special Guests, neben den Spielern der Raiders, sind auch jene des HCI (Eishockey) und die Volleyballer von Hypo Tirol, welche allesamt vom Sponsorpartner telesystem mit eigenen Swarco Raiders Super Bowl Party T-Shirts ausgestattet werden.

Swarco Raiders Tirol Superbowl Party (Swarco Raiders Tirol)
Stadtcafe, Innsbruck, Kickoff: 21.00Uhr
Eintritt p.P.: € 10,-
Links: Das Stadtcafe, telesystem, Raiders

Wahrscheinlichkeitsfibel (max. 10 Balls)
Stylish Faktor:
Preis- Leistungsverhältnis:
Must Be There Counter:
Plus: gutes Preis-Leistungsverhältnis, super Übertragungsqualität
Minus: kein Zahnspangen Contest
Gesamt Preview:


Die FFSÖ Superbowlparty oder „die Hardcore Fraktion“
Die Flag Football Schiedsrichter Österreichs lassen ihre Party im Fünfhauser „The Jack“ (Wien) steigen. Um 30 Euro (Österreichweiter Rekordeintritt!) bekommt man selbstgemachte Burger, sowie Wein, Bier und Anitialk auf All You Can Eat/Drink Basis und einen Superbowl Pin. Weitere Attraktionen: Madden NFL Station, Dart Turnier, heimische Footballvideos und eine Superbowlwette. Zudem kann man seine Geldbörse bei der Versteigerung mancher Football Devotionalien erleichtern, wie auch bei einer Tombola, wo ebenfalls zum Teil Seltsames aus der Welt des Footballs unters Volk gebracht wird. Mehr Infos dazu hier.

Befragt nach dem recht hohen Eintrittspreis sagte Mit- Initiatorin „Amadeus“: „Das ist ein Fest von Fans für Fans. Der Eintrittspreis ist deshalb so hoch, weil unsere Leute früh kommen und spät gehen, sprich einen ganzen Abend und die Nacht hindurch Getränke und Speisen konsumieren werden. Das ist keine Party auf der man nur so vorbeischaut. Die Fanartikel, welche zum Teil verlost, zum Teil versteigert werden, haben jetzt schon Mitbieter bis in den hohen Norden Deutschlands hinein. Wir wollen das Jack auch nicht gänzlich überfüllen – es soll auch noch gemütlich bleiben.“

FFSÖ Superbowl Party (FFSÖ)
The Jack, Wien, Kickoff: 19.00Uhr
Eintritt p.P.: € 30.-
Links: FFSÖ

Wahrscheinlichkeitsfibel (max. 10 Balls)
Stylish Faktor:
Preis- Leistungsverhältnis:
Must Be There Counter:
Plus: VIP freie Fanzone
Minus: Übertragungsqualität fraglich, leichter Abzockalarm
Gesamt Preview:


American Supernight oder „die Trendige“
Die Saint Houston Invaders (Partnergemeinde von Saint Polten) nennen ihre Superbowlparty Amerikanische Supernacht. Die Herren kennen sich mit der Nacht und vor allem mit Amerika ja aus, haben, neben den Giants, als einziges Team überhaupt jemals auf amerikanischen Boden ein Match gespielt. Auf Grund der US-Partytiger Erfahrung der Veranstalter darf man sich einiges erwarten. Um 5 Euro Eintritt, im Austria Trend Hotel Metropol, erlebt man angeblich eine „Atmosphäre als wäre man live dabei“. Dafür sorgen soll eine Großbildleinwand und „music of the field“ (wie immer das gemeint ist). Neben American Food & Drinks gibt es auch eine Zigarrenlounge und ein Gewinnspiel.

American Supernight (St. Pölten Invaders)
Austria Trend Hotel Metropol, St.Pölten, Kickoff: 22.00Uhr
Eintritt p.P.: € 5,-
Links: Invaders

Wahrscheinlichkeitsfibel (max. 10 Balls)
Stylish Faktor:
Preis- Leistungsverhältnis:
Must Be There Counter:
Plus: sehr schöne Location, wahrscheinlich gute Übertragungsqualität
Minus: Mulatschag Mob macht mobil
Gesamt Preview:


Das Bowl Clubbing oder „die Letztgemeldete“
Anruf von Armin Schneider. „Wann hast gesagt ist Deadline zum Abgeben der Suberbowlparty?“ „Gestern!“ „Aha, gut, hast was zum Schreiben? Also, paß auf (!). Superbowl Clubbing im Ravens Corner Baden. Beginn 19Uhr. Eintritt 5 Euro inkl. Begrüßungscocktail. Übertragen wird via Beamer und TV. Happy Hours – jede Stunde ein anderes Getränk zum Spezialpreis. Chicken Wings und Burger, fesche Kellnerinnen und ein Überraschungsdeejay. Hast das?“ „Sonst noch was?“ „Ich bin frisch verliebt!“ „Okay, Armin, darüber reden wir ein anderes mal.“

Superbowl Clubbing (Baden Bruins)
Ravens Corner, Baden, Kickoff: 19.00Uhr
Eintritt p.P.: € 5,-
Links: Baden Bruins

Wahrscheinlichkeitsfibel (max. 10 Balls)
Stylish Faktor:
Preis- Leistungsverhältnis:
Must Be There Counter:
Plus: Doc Snyder erzählt Superbowlgeschichten
Minus: siehe Plus
Gesamt Preview:

Alle weiteren Teams haben uns keine Party gemeldet.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der Karli mit der Lizenz zum Pardy machen. ROTFL

Anonym hat gesagt…

wo schaut sich der Reiterer den SB an?

Anonym hat gesagt…

Der Term "Superbowlparty" benötigt eine Lizenz? -_-

Hm... hat schon jemand eine Lizenz für "Austrianbowlparty"? Die würde ich mir glatt zulegen. *SCNR*

Anonym hat gesagt…

Wahrscheinlich feiert der Reiterer zuhause allein in seinem Wohnzimmer mit einem Bier als
"Der Fade".

Fishfinger's Supernight (Walter H. Reiterer)

Fishfinger's Wohnzimmer,
Kickoff: 22.00Uhr
Eintritt p.P.: € 0,- (Free)

Wahrscheinlichkeitsfibel (max. 10 Sterndal)
Stylish Faktor: *
Preis- Leistungsverhältnis: *
Must Be There Counter: *
Plus: Er hat zumindest seine Ruhe!
Minus: keine Stimmung, kein Alk, keine schönen Frauen usw.
Gesamt Preview: *

Anonym hat gesagt…

Mein Gott is da Wurm wieder wichtig! Mir ham scho Superbowlparties gmacht ( und die haben auch immer schon Superbowlparty geheissen )lang bevor da Holub Michi den Herrn Wurm fragte, ob er nicht endlich wichtig sein will bei den Vikings. Leider hat sich die NFL noch nicht mit uns abgegeben (mit Klage und so), sonst wären wir heute eh schon berühmt. Kann er ja nachholen. Ordnung muß sein, gell. Ein Partymensch

Anonym hat gesagt…

warum sollte sich die nfl mit eurer party beeschäftigen? wegen 5 hanseln und nix los?