Mittwoch, Januar 11, 2006

Warm halten

Felix Hoppel und Karl Wurm zur Causa Charley Enos

Charley Enos
Auf hold!
Wie lange können die Vikings Charley Enos in einer Warteschleife halten?

Foto: Walter H. Reiterer
Die Dodge Vikings werden sich wider Willen von ihrem Star Receiver Charley Enos trennen. Behaupten wir. Offiziell hätten die Wiener das „so nicht gesagt“, aber wohl dem Amerikaner freigestellt, sich um einen neuen Posten umzuschauen. „Enos wird höchstwahrscheinlich nicht mehr für die Vikings spielen, möglich ist es aber noch.“, so der sportliche Leiter der Vikings, Felix Hoppel. Von einer „schweren und schwierigen Entscheidung“ spricht deren Präsident Karl Wurm. Hintergrund ist die Selbstauflage 2006 nur mit sechs Importspielern antreten zu wollen. Im Ami-Puzzle, welches in Döbling noch nicht fertiggestellt ist, liegt aber ein Teil des Ganzen schon länger auf der Seite. Darauf das Konterfeit von Enos. Es sollte auch am Ende übrig bleiben.

„Ich kann Football-Austria.com nicht vorschreiben worüber es berichtet, aber ich hätte das so nicht geschrieben. Wir haben Charley Enos darüber informiert, daß er höchstwahrscheinlich bei uns keinen fixen Platz mehr haben wird. Es ist daher legitim und völlig in Ordnung, daß er sich anderswo umsieht. Enos wird höchstwahrscheinlich nicht mehr für die Vikings spielen, möglich ist es aber noch. So sehe ich das. Es ist jedes Jahr um diese Zeit das gleiche. Ein Puzzle, dauernd in Bewegung, welches sich erst in den letzten Jännertagen zusammenfügt. Wir stehen in der Endphase des Recrutings und werden bald zu einem Ergebnis kommen. Womöglich ist Enos dann doch ein Teil unseres Konzepts.“, so Felix Hoppel.

Kann man sich einen Charley Enos „warm halten“?
Wohl kaum. Enos selbst, mit dem wir auch in Kontakt stehen, wurde von der Nachricht ebenso überrascht wie ganz Football Österreich. Er ist den Vikings über ihre Entscheidung nicht böse, aber stellt sich natürlich bei anderen Teams vor. Es wird nur mehr eine Frage von Tagen sein bis er einen neuen Brötchengeber gefunden hat. Immerhin hat der Mann im Vorjahr eine Saison der Extraklasse gespielt, stand bei mehr als der Hälfte seiner Receiving Touchdowns ohne Anhang, sprich Cornerback, entweder in, oder kurz vor der Endzone parat. „Don’t blink“ ist nicht nur eine Erfindung des Vikings Platzsprechers, sondern Realität. Kaum ein Receiver trennt sich schneller von seinem Schatten als CE.

Karl Wurm leidet
Gar nicht glücklich über den Verlust ist Vikings Präsident Karl Wurm. Obwohl die Trennung selbst verschuldet ist, schmerzt diese enorm.

„Wir haben uns 2005 bereits dazu bekannt 2006 nach dem Regelwerk für 2007 zu spielen. Dazu stehen wir auch heute noch. Das bedeutet aber auch, daß wir in so einem Fall Einschnitte machen müssen. Wir holen einen neuen QB und RB aus den Staaten, Luke Atwood bleibt im Team, daher war Charley Enos der eine zu viel. Ob es dabei nun bleibt kann ich heute nicht sagen, wir haben ihm aber mitgeteilt, daß er zu 99% nicht mehr für uns spielen wird können und sich daher neu orientieren soll. Gerne helfen wir ihm auch dabei. Die Trennung hat nichts mit seiner Person zu tun. Seine sportliche Leistung war enorm, auch menschlich kann man über Enos nur Gutes berichten. Es tut mir wirklich leid und das Telefonat war ein sehr Unangenehmes.“, so Karl Wurm, der aber von einer definitiven Entscheidung, wie auch Hoppel, Abstand nehmen will.

Paradoxon und seltsame Schleife
Das ungewöhnliche an dem „Rauswurf“ ist offensichtlich. Die Vikings trennen sich von einem Spieler, deren sportlichen Erfolge sie u. A. diesen zu verdanken haben. Das ist mal das eine. Die „seltsame Schleife“, befindet sich flockig verdeckt ein Stockwerk darunter. Die Wikinger wollen nicht nur nicht, aber dann doch auch wieder Enos loswerden, aber keinesfalls an einen ihrer direkten Gegner. Selbstbezüglich also hier die dargebotene „Hilfe“ bei der Jobsuche. So wird die ganze Geschichte zu einer Wissenschaft mehrer Disziplinen. Der Wirtschaft, des Ethos und der Strategie. „Bitte nicht mit, aber auch nicht gegen Enos spielen müssen!“ scheint hier die Losung zu lauten, denn auch im internen Training lief Enos den Vikings CBs in der Regel von dannen.

In der Ruhe liegt die Kraft
Bemerkenswert auch die Reaktion des Amerikaners. Die Vikings legen Wert darauf sich nicht im Bösen mit Enos getrennt zu haben (oder getrennt zu werden) und Enos sieht das scheinbar ähnlich. Wobei er guten Grund dazu hätte mächtig sauer auf die Wikinger zu sein. Im Herbst noch mit Auszeichnungen und Streicheleinheiten zurück in die Staaten geschickt, bekommt er im Frühjahr als Neujahrsüberraschung ein „Leider nicht“ Los überreicht. Knallharte Sache. Enos gilt als zurückhaltend und teilweise introvertiert. Er ist kein Selbstmanager, Selbstdarsteller oder lauter Charakter, würde sich nie erdreisten ein böses Wort über andere zu verlieren. Es mag in ihm wohl brodeln, aber der Vulkan wird nie ausbrechen. Offen geht er seine Suche nach einer neuen Aufgabe an, wird – wie bereits erwähnt – vermutlich in den nächsten Tagen sich entscheiden. Zu den Vikings zurückzukehren, weil es sich ein Luke Atwood am Ende doch anders überlegt hat, bleibt ihm hoffentlich erspart.

P.S. Die Namen der beiden Neuverpflichtungen der Vikings (QB/RB) sind noch unter Verschluß. Mit gutem Grund, denn es wurde noch kein Vertrag unterschreiben. Die in Postings genannten Namen stehen allesamt in Verhandlung (nicht nur mit den Wienern), sind aber derzeit noch von keinem Team fix verpflichtet worden. Demnächst mehr.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...und wieder ein versuch, aus einem seit jahren in der liga praktiziertem procedere eine sensationsgeschichte zu basteln.
hallo, herr reiterer, das hier ist leistungssport, und nicht die jause bei der veti-tant... transfers hats auch schon im football gegeben, da hast du deine leberkassemmeln noch beim wuerschtlinger an der tramhaltestelle verdrueckt. also nur kein stress. ab maerz besuchen deine anhaenger eh wieder in mehrzahl deine seite. dann hoffentlich wegen gehaltvolleren und essentielleren artikeln.
und der enos ist lang genug im geschaeft, dass er um die schnelllebigkeit und austauschbarkeit weiss.

Anonym hat gesagt…

hä? was hat denn der vorposter für ein problem?

Anonym hat gesagt…

er bekommt keinen mehr hoch, weil er selber kein footballmagazin hat? wie die meisten hier.

Anonym hat gesagt…

Oder einer der hofft, daß er eine Antwort bekommt. Hallo Herr reiterer, redens doch mit mir. Bitte bitte.

Anonym hat gesagt…

Was es nicht seit Jahren gibt - das hat der Vorposter vergssen - ist ein Footballmedium. Das Problem liegt auf seiner Seite, daß ein ansich gängiges Procedere jetzt auch eine Geschichte ist. Gemäß des "Usus Faktors" dieser Vorgehensweise laut ihm, kann man sich auch vorstellen wie unapettitlich die Sache ist. Viel grauslicher als ein Leberkäs. Man gewöhnt sich halt an alles.

Anonym hat gesagt…

reiterer schreibt und schreibt - die zweite reihe mault. eh nix neues.

Anonym hat gesagt…

es ist kein seit jahren praktiziertes procedere sich mir nichts dir nichts von einem der erfolgreichsten spieler in der offseason zu trennen. da täuschen sie sich oder kennen sich einfach zu wenig aus.

Anonym hat gesagt…

In Innsbruck kursieren Gerüchte, daß der Enos fuchsteufelswild ist auf den Wurm und bei den Raiders kurz vor Vertragsunterzeichnung steht. Ich freu mich schon auf den 25.3. Gratuliere Herr Dieplinger!

Anonym hat gesagt…

Exakt so ist es.
Enos ist stinkesauer auf die Vikings. 2006 Raiders, Devils oder Lions.
Reiterer traut sich das nur nicht schreiben, weil er dann keinen Wickie Award mehr bekommen würde!

Anonym hat gesagt…

einem seit jahren in der liga praktiziertem procedere eine

Die letzten 6 Jahre im Koma gelegen? Es ist ganz und gar unpraktisch den zweitbesten Offensivspielr zu vertschüssen! Alter, da gibt es Typen...

matrix hat gesagt…

enos is charlie has class xbox kids in happy desk receiving. enos will not be a volcano and cats.

Anonym hat gesagt…

*Reiterer traut sich das nur nicht schreiben, weil er dann keinen Wickie Award mehr bekommen würde!*

Glaubst ernst der gibt erm wos?

matrix hat gesagt…

charlieball happy as cats with eyes. class xbox tater-tots in not be a volcano and throw polo shirs in chicken barns

Anonym hat gesagt…

football wird langsam aber sicher erwachsen. gerade solche aktionen, ob gut oder nicht mögen andere entscheiden, machen diesen sport auch für die medien interessant. im soccer ist sowas gang und gäbe.
zum ersten poster: herr reiterer versucht nicht irgendeine sensationsgeschichte zu basteln, er informiert lediglich interessierte leser. weiter so!

der sich einen wolf tanzt hat gesagt…

*kopfschüttel* ihr müsst sorgen haben.
ich würde es den raiders wünschen, hrn. enos zu rekrutieren.
dann haben sie berechtigte chancen auf den 3ten tabellenplatz. noch vor den vikings. ggg

wolf

matrix hat gesagt…

charlie enos has been in a convenient coma for six years after going fox devil wild on the worm. unfortunatly enos is stink sour and wont get prize at the wookie awards. have i ever eaten the ketchup he made , you should

Anonym hat gesagt…

football wird langsam aber sicher erwachsen. gerade solche aktionen, ob gut oder nicht mögen andere entscheiden, machen diesen sport auch für die medien interessant. im soccer ist sowas gang und gäbe.
zum ersten poster: herr reiterer versucht nicht irgendeine sensationsgeschichte zu basteln, er informiert lediglich interessierte leser. weiter so!


Ganz meine Meinung. Ich würde sogar weiter gehen. Man kann von Reiterer persönlich laten was man will (dürfte ja nicht der Ienfachste sein) aber er hat die ganze Footballshow mit dem hier auf eine neue Ebene mitgehievt. Es gibt eine Plattform. Ein Medium. Eine Anlaufstelle. Das gab es vorher nicht. Er hat also etwas gegeben.

Zudem scheint seine Eitelkeit nicht soweit ausgeprägt zu sein als er sich damit beschäftigt was andere zu seinem Zutun sagen. Er macht und verliert darüber keine Worte. Das ist eigentlich hoch sympathisch.

Es ist ein Prozeß des Erwachsen Werdens. Das ist plötzlich einer der aus einer stinknormalne (weil niemand bekannten) Recruting Sache eine Geschichte schreibt. geschichte macht. Das ist neu und dahaben sicher einige Probleme sich daran zu gewöhnen. In 10 Jahren wird man mit einem Lächeln im Gesicht darauf zurückblicken sie samtig die Handschuhe Reiterers waren, weil da werden dann womöglich ganz andere mit den Portagonisten Schlitten fahren. Siehe Fußball. Eventuell ist der dann ihr Guru oder Vorreiter oder Mitunternehmer.

Meine Meinung: Wichtigste Sache im österreichischen Football seit der Erfindung des Herdeys.

Anonym hat gesagt…

geh bitte. der walti ist ein stinknormaler typ. sicher hat er sogar sex und isst schnitzel. er hat nur ein bissl mehr in der birne als viele andere, schreibt sehr gut und kann geschichten erzählen. das wollen wir doch alle haben oder nicht?
ich mein ich will nicht in die zeit zurück wo ich über football 4 mal im jahr auf sport1.at etwas erfahren habe oder 18 anfragen im football forum gestelt hab bis wer muh dazu gesagt hat. ich finde das genial!

Anonym hat gesagt…

Enos bei den Giants? Das kann ich mich Sicherheit ausschließen.
Was man so gerüchteweise aus Graz vernimmt wird der "neue Weg" wie er kolportiert wird doch nicht so eingeschlagen wie erhofft.
Wie von Konsorten a la Fanklubpräsident lautsstark und großspurig 6 Amerikaner verkündet wurden, muss mann jetzt wohl oder übel klein beigeben.
Un diese Bekenntnis schon vor beginn der Meisterschaft - peinlich.
Sehr wahrscheinlich werden nicht mehr als 2 Amerikaner (einer weniger als letzte Saison) bei den Giants spielen. Ein QB und ein DB.
Man versucht den österreichischen Weg zu gehen der eben um einiges billiger ist als der amerikanische.
Das wird wohl wieder nix werden in dieser Saison.

DER INSIDER

Anonym hat gesagt…

DER INSIDER

Jau jau.
Leider stehst du damit komplett im Abseits. Null ahnung - Klappe offen. Bernimm weiter Gerüchte und gehab dich wohl.

Anonym hat gesagt…

Ich würde nicht ausschließen, dass der INSIDER recht hat, die Giants lassen die 2006er Saison flöten gehen und sparen - im wahrsten Sinne des Wortes - auf 2007. Nicht besonders sexy - aber dann haben die Lions wenigstens einen gleichwertigen Gegner. Ob den Giants bis dann nicht die gute Stamm-mannschaft den Hut draufhaut, ist eine andere Sache.

Anonym hat gesagt…

Als ehemaliger Spieler aus Kärnten kenne die Szenerie in Graz nur am Rande da ich ab und zu mit einem Spieler der Giants einen heben gehe. Er hat mir vor ca. 1 woche tendenziell ähnliche Informationen zukommen lassen.
Er sprach darüber, das die Giannts ja vehemente Vertreter der AMI-Regelung 2007 waren. 2007 wollen die Giants wieder zuschlagen. 2006 fehlt es an den nötigen Mitteln.

Ich bin mir aber nicht ganz sicher ob die Giants dann 2006 überstehen würden? hmm?
hat jemand Infos?

Anonym hat gesagt…

Schwachsinn. Die Giants werden 2006 mit 4-6 Imports spielen.

Anonym hat gesagt…

gerüchte, gerüchte....recht so giants, man muß ja nicht alles schon vor der saison herausposaunen!

Anonym hat gesagt…

...get a life, guys...

greez
erster poster

Anonym hat gesagt…

Die Causa Charly:

Es ist leider symtomatisch für den Großclub Dodge Vikings, wie mit Leistungsträgern umgegangen wird. Hoppel sagt dies, PKW sagt das...Neugebauer raunzt jenes ... Ergebnis: Eine wird vor den Kopf gestossen, das zeiht durch viele Saisonen. Erinnern wir uns nur an das Endspiel in Braunschweig als der Mann mit der Nummer 5 (Cameron F.) das Bankerl drücken musste, weil er ein USler zu viel war ... der war damals auch mächtig sauer ....


Enos abzusagen und das dann nicht so gesagt zu haben spiegelt deutlich das interene Kommunikationsdilemma der Vikings wider.

Hoppel ist bekannt als ruhig und kalmierend ... er will offenbar nicht alle Verbindungen zu Enos kappen. DER PKW wiederum will sich an die Sechserregel halten - die ich im übrigen für Schwachsinnig halte. Hier weiß die Rechte offenbar nicht was der Mann unter ihr tut... gähn...!!!!

Wer die Möglichkeit hat Spieler einzukaufen soll das auch tun können (siehe Herr P.) unbeschränkt.
Denn: Will man als Ösi-Club im Europa-Amateur Footballkonzert weiterhn die 1 Geige spielen, muss man die besten Spielen holen und halten.

Enos zu Raiders wandern zu lassen - ist ein Fehler.

Und he!!!!

Hat denn niemand den süffisanten sarkastischen Unterton des Herrn Reiterer bemerkt wenn er vom Vulkan, der nie ausbricht schreibt - genau das Gegenteil ist der Fall. Richtig bemerkt vom Poster weiter oben.

Enos ist sauer und wird den "Popsch", pardon Dodge Vikings so manches Ei in die Endzone legen. Das wird ihm gut und den Vikings weh tun.

der wahre Insider

amadeus hat gesagt…

ganz versteh ichs jetzt nicht, jetzt wo sich die Vikings schon an die anstehenden Änderungen 2007 auch schon 2006 versuchen anzupassen wird trotzdem wieder genauso gemotschgert und das Verhalten eines Herrn P für gut befunden ?

Verständlich die Wut von Charly allerdings des einen Leid ( das der Vikings - gute Spieler abgeben zu müssen ) ist des andern Freud ( Glück für die Raiders gute Spieler zu bekommen ) und macht doch die AFL wieder a bisserl spannender
Ich seh das auch als Viking Fan durchaus positiv und wünsch Charly wo auch immer er hinwechselt weiterhin viel Erfolg !

Anonym hat gesagt…

ich bin mir sicher, man sieht enos nächste saison in klagenfurt!

DER INSIDER

Anonym hat gesagt…

Die Klognfurta wern die Giants nextes Joahr mitn Enos herwaxln wias as brauchen. Des Südderby werdn wir 2006 gwinnan.

Is lei ans

Anonym hat gesagt…

Und dann seit ihr wieder stolz das ihr die South-Austrian Champions seid.

Anonym hat gesagt…

Almost SouthEast Derby Champion und zweiter in der Conference Giants-Lions.
Nach dem Carinthian Champion Titel ein weiterer glorreicher Erfolg für die Kantna. Jetzt wo sie sich nimmer selber schlagen können, mussma andere Plätzchen backen.

Anonym hat gesagt…

lieber freunde: 1. kommt es anders, 2. als man denkt!! also aufgemerkt!

Anonym hat gesagt…

BBBBUUUUUUUURRRRRRRRREEEEEEEEEMMMMM

Anonym hat gesagt…

Wia Kärtna Buam werden des Joahr so richti aufzagn. Dann wern die blau gölbn endlich durtn hingschickt wo sie hinghörn. Ans Tabellenende.
I sog nur: EEEEENNNNOS

Is lei ans

Anonym hat gesagt…

mei werds ihr schläg kriagn des johr, bist du deppat.

Anonym hat gesagt…

also eins bin ich mir sicher, da gibt kein kärntner so ein kommentar ab.

Die Giants zu schlagen wird nicht möglich sein, vikings und raiders sind ausser reichweite und die devils sind ja ein ganz heisser titelanwärter.

2006 ist für uns ein komplettes lern- und neubeginnjahr.

Anonym hat gesagt…

Achtung, Achtung - kein Witz! Beschwert sich ein Lion bei einem Devil, daß der Weg vom Bus zu den Kabinen so weit ist, sagt dieser:" Mach da nix draus, zruck wirsd eh trogn". harhar

Anonym hat gesagt…

der weg von den kabinen zum bus in hohenems war echt lang. da habts uns echt fast trgen müssen. weil nach diesen ein - zwei bier die wir uns genehmigt haben.... Was hatten wir kärntner da in hohenems noch schnell zu feiern???

Anonym hat gesagt…

Die schönsten Fouls des Jahres vielleicht? die unsportlichsten Spieler und Trainer? Is ja egal, eh alle weg. Wir sehen uns wieder- bis bald! Sportliche Grüße

Anonym hat gesagt…

immer wieder lustig wie in den hinteren reihen gestritten wird...LOL

Anonym hat gesagt…

Die Giants schaffen nichteinmal ihren Trainingsplatz zu räumen.

Anonym hat gesagt…

ich würde eher sagen, dass dies der platzwart nicht schafft.
da wird halt lieber mal ein bier vernichtet bevor der schneepflug aktiviert wird. das ist graz.

Anonym hat gesagt…

was , habts ihr in graz noch keine k.rasenheizung...??!! ;-)))

schmaeh ohne jetzt, in wien is es nicht anders... da DARF man den k.rasen nicht raeumen. so schauts aus...

und ab jetzt DARF man auf der schmelz nur mehr mit ballett schuhen football spielen... danke askoe.

Anonym hat gesagt…

wieso um ales in der welt sind die vikings eigentlich noch mitglied beim ASKÖ???????

Anonym hat gesagt…

Weil die Alternativen um nichts besser sind.

Anonym hat gesagt…

....und weils dann über kurz oder lang aus der schmelz rausgschmissen werden. und was dann?

Deshalb.

Anonym hat gesagt…

angeblich konnte sich arwex vor kurzem einen großen posten ballettschuhe sichern, der nun zum verkauf steht...

Anonym hat gesagt…

Schickt Werner Raabe ins Arbeitslager nach Sibirien...!!!!!!!
Diese Sakö Schmeißfliege!

Anonym hat gesagt…

1. CharlEy und nicht Charly


und 2. wird er bei den Wikingern spielen, da bin ich mir sicher, den die sind noch immer seine erste Priorität...


Viel Glück den anderen