Sonntag, Februar 26, 2006

Teufelswalzer in Eggenberg

Gecuttetes Devils Trio findet Unterschlupf in Graz
Bruce Molock will in die CFL


Gary Brashears
Eric de Wolf, Dwayne Hoffman und Steven Carter wechseln von Hohenems nach Graz.
Fotos: Blue Devils
Bruce Molock bekam kalte Füße. Kurz vor seinem geplanten Abflug nach Graz entschied sich der designierte Giants Runningback daheim zu bleiben, um ein Angebot aus der CFL zu wahren und wird daher nicht in Österreich spielen. Sicher gelandet ist dafür Linebacker Darvin Lewis (CMU) , der sich vor längerer Zeit bereits auch im Practice Squad der Philadelphia Eagles tummelte. Die wirkliche Überraschung in Graz stellt aber die Verpflichtung des kanadischen Trios aus Hohenems dar, für jenes die Vorarlberger keine weitere Verwendung mehr hatten.

Die offizielle Meinung der Emser dazu ist dabei verräterisch, gerade weil in- und auch zwischen den Zeilen ausnahmslos Lob für Dwayne Hoffman, Eric de Wolf und Steven Carter zu lesen ist. So viele gestreute Rosen für Spieler die man nicht mehr haben will? Tolle Burschen waren sie, super Spieler und man wünscht ihnen nur alles Gute. Leider konnte man auf Grund der allgemeinen Reduktion der Legionäre ihre Verträge nicht mehr verlängern.

Andere Verträge hat man bei den Blue Devils dann aber schon verlängert, wie z.B. jenen von Eric Moore und weiß man heute, dass es auch Ersatz für den ein- oder anderen der Herren geben wird (John Petty), fällt dieses Argument zu einem Gutteil weg. Hier steht offensichtlich ein einfaches Prinzip vor. Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Tröpfchen. Man wird natürlich den Teufel tun den Geschassten Schlechtes nachzusagen, schon gar nicht wenn sie bei einem direkten Konkurrenten landen. Ist doch eigentlich ganz praktisch. Die Emser selbst haben am allerwenigsten damit gerechnet, dass diese Spieler ihre Gegner sein könnten und so gar unrecht scheint ihnen das nun nicht zu sein.

Werfen wir zur Beweisführung einen kurzen Blick zurück in das Jahr 2005. Am 2. Juli verloren die Blue Devils in den Playoffs gegen die Raiders klar mit 46:12. Präsident Christoph Piringer war ob der gezeigten Leistung dazumal fuchsteufelswild und sah, als erste Reaktion nach dem Spiel, den Grund für das Nicht Erreichen der Austrian Bowl in der mangelnden Leistung und Einstellung mancher Legionäre. Ohne Namen zu nennen, fühlte sich Keath Bartynski damit angesprochen, der auch nimmer wiederkehren wird, so wie auch Quarterback Jon Abner sein letztes Spiel an dem Tag gemacht hat. Abners Nachfolger heißt Gary Brashears, ein Mann den man zweifelsohne eine spielerische Klasse über seinen Vorgänger einordnen darf. Wortwörtlich sagte Piringer damals: „Es geht nicht an, dass wir Legionäre verpflichten, die in den entscheidenden Momenten die gleiche Leistung erbringen wie Österreicher. Wir holen sie als difference maker, nicht als Mitläufer. Ich bin echt sauer und das wird Konsequenzen haben.“

Konsequenzen die dann die Herren Abner, Bartynski, De Wolf, Carter, Hoffman & Co zu tragen hatten. Alle diese Spieler wollten zurück nach Hohenems, allen wurde mitgeteilt, dass man auf ihre Dienste 2006 verzichten wird. Die Entscheidung wurde nicht vom Präsidenten Piringer alleine gefasst, denn Head Coach Ron Anzevino hatte hier das letzte Wort, welches dann auch ein Klares war. Weniger Quantität, dafür mehr Qualität. Die verstärkte Nachwuchsarbeit (ebenfalls angetrieben durch den Anzevino Motor) war danach nur die logische Konsequenz dieser Einstellung.

Einen klaren Vorteil hat das Trio allerdings – sie sind zwar gebürtige Kanadier, besitzen aber einen europäischen Zweipass, sind also so genannte Dual Passports und nehmen US-Amerikanern keinen Spot weg.

Christoph Piringer widersprach im Gespräch mit Football-Austria.com weitgehend der These, dass es sich dabei um Ausschussware handelt.

F.A. com: Waren Hoffman, De Wolf und Carter nicht einfach zu schwach für die Devils?
Christoph Piringer: „So würde ich das nicht sagen. Wir haben uns dazu entschlossen Legionäre abzubauen. Daher mussten wir uns auch von einigen trennen. Das heißt nicht, dass es sich dabei um schlechte Spieler handelt. Ich persönlich freue mich für die drei Jungs sehr, dass sie einen Platz bei einem guten Team gefunden haben. Sind ja wirklich nette Burschen.“

Nett ist jetzt eine Qualifikation für die AFL?
„Natürlich nicht, aber ich finde, dass sie sich das verdient haben. Die waren nicht schlecht.“

Nicht schlecht und nett kann aber auch nicht wirklich gut, dafür sehr sympathisch heißen?
„Ihr könnt das interpretieren wie ihr wollt.“

Wir interpretieren es so.
„Ist mir recht, so lange ich nicht so zitiert werde. Das einzige was mir dabei ein wenig komisch vorkommt ist, dass die Wahl gerade auf die drei Spieler gefallen ist. Die Giants verfügen meiner Meinung nach über eine der stärksten Lines in der Liga. Wenn es nicht gar die Stärkste ist. Jetzt holen sie sich drei Jungs für die Box. Das überrascht mich ein wenig, aber sie werden schon wissen wofür sie die Spieler brauchen.“

Es handelt sich um Dual Passports – das sind ja keine Legionäre im klassischen Sinn, wenn man sagt man will weniger Legionäre haben.
„Wie auch immer. Dann sagen wir halt wir wollen mehr Österreicher im Team haben.“

Mehr Österreicher ist ein gutes Stichwort. Die werden also alle durch Österreicher ersetzt?
„Zum Teil ja. Wir werden übrigens auf der Runningback Position voraussichtlich keinen Legionär oder Dual Passport mehr einsetzten.“

Eric Moore ist also Waterboy?
„(lacht) Nein, aber wir werden mit drei Runningbacks spielen, die Österreicher oder Schweizer Staatsbürger sind. Ich bitte mich nicht darauf festlegen zu müssen, dass Moore nicht mit dem Ball laufen wird. Wahrscheinlich wird er das mal tun.“

Warum wurde der Vertrag mit Eric Moore verlängert und jener der anderen Spieler nicht?
„Weil Moore besser in unser spielerisches Konzept heuer passt.“

Ist Moore der bessere Footballspieler?
„Das war nicht ausschlaggebend. Es geht ums Gesamtkonzept.“

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

dumm - dümmer - turek

Anonym hat gesagt…

Mahh bitte Jungs was tuts denn da? Die drei hatten nach der letzten Saison keine Meter mehr bei den Devils. Was wollt ihr mit den leuten die die Xiberger wiegen und für zu leicht gefinden? Nicht letzter werden? Schmarrn!

Anonym hat gesagt…

kein ami RB?

Anonym hat gesagt…

Hast ja glesen das kana ami rb kommt, oda? Blitzgneiser...

CP hat gesagt…

Ich möchte hier etwas klarstellen:

Steve, Dwayne und Eric waren absolut gute Spieler.

Step by Step:

Steve Carter:
er spielte SS bei den Devils. Nach der Rückkehr von Hanno Klocker ins Devils Team und einer ausgezeichneten Entwicklung von Thomas Rettenbacher wird dies Position nun nicht mehr von einem Import eingenommen.

Eric Dewolf (OL - OG):
Diese Position wird nun von Herbert Klackl übernommen. Auch deshalb kein Import mehr auf dieser Position.

Dwayne Hoffman (DE):
Wie eigentlich schon bekannt, kehrte mit Marc Falger einer der besten Österreichischen Spieler auf dieser Position ins Ländle zurück. Auch hier wäre es vermessen gewesen einen Import zu holen.

So und genau das sind die Gründe warum diese Spieler nicht mehr verpflichtet wurden. Wir wollten die Anzahl der Imports klar reduzieren und das geht bekanntlicher Weise nur durch den Einsatz von Österreichern. Da wir auf diesen Positionen die besten Entwicklungen hatten war die Entscheidung eine Klare.

Ich wünsche den 3 Jungs auf jeden Fall viel Glück (nicht zu sehr Erfolg) in Graz. Es wäre mir übrigens lieber gewesen sie hätten in Italien oder sonst wo gespielt.

CP

Anonym hat gesagt…

Werter CP (Herr Piringer, nehme ich an):

Sie verkennen die Situation diverser poster hier: Nachdem leider die Dragons als diss-objekt abhanden kamen sucht man dzt. punktuell andere opfer (einzelne Spieler wie Kamber, aber auch punktuell die "schwächeren" Teams wie jetzt die Giants) auf die man von oben herabbrunzen kann um sein unterentwickeltes ego wenigstens anonym aufzupäppeln.

In diesem Topic sind halt die Giants dran. Wenn Sie (Devils) nichts gewinnen wird man Sie hier ankotzen, etc etc etc.....

Alles Gute nach Vorarlberg.

Anonym hat gesagt…

ich bin mir sicher,
das die devils auch ohne
Legionäre gut zu recht kommen!!

Anonym hat gesagt…

Sehr subtile Worte, der Macher von Hohenems... In Graz hatte man wohl Probleme, rechtzeitig Dual-passports aufzutreiben und man hat sich wohl deshalb für diese - logistisch einfache - Paketlösung entschieden. Diese Entscheidung wird die sportliche Leitung heuer vor den Fans, wie auch vor den zuletzt recht spendablen Sponsoren rechtfertigen müssen. Bereits letzte Saison machte man in Graz den Fehler, Imports zu holen und zu bezahlen, die dann am Feld von Österreichern nicht zu unterscheiden waren. Potentiell dicke Luft jedenfalls in Graz - aber vielleicht zeigen die Drei aller Kritik zum trotz, daß sie es doch drauf haben.

Anonym hat gesagt…

das ist wieder mal typisch Giants. Vergraulen eines potentiellen und finanzkräftigen Sponsors, ein Präsident der auf einmal das Weite sucht, irgendwelche mittelmäßigen Amerikener(Kanadier), ein Runningback der dann doch nicht kommt....und über alles den Mantel des Schweigens.
Alles im Geheimen ist das Motto von Schuberth und Co. Bei dem Blödsinn der da verzapft wird kein Wunder, oder?
Die Giants als Lachnummer der Nation! Da kann man sich auf eine lustige Saison gefasst machen, hier in Graz!

der sich einen wolf tanzt hat gesagt…

jetzt gebts doch bitteschön einmal ein bischen ruhe.
ob die 3 imports der devils in der vergangenen saison die prinzen waren oder nicht sei dahingestellt.
ob sich der piringer im hintergrund einen ast lacht oder nicht ist auch nicht von interesse. für mich zumindest.

nach dem ersten spiel wird man sehen wo man steht.
die giants mögen als underdog in die saison gehen, was ja prinzipiell auch seine vorzüge hat.

man wird schon ein bisserl müde beim lesen der postings hier.
vieles läuft bei den giants nicht professionell, das stimmt.
was solls. die dinge sind nun mal so wie sie sind.
wartet einfach ab was passiert.

die haushohen vaforiten aus vorarlberg, wien und tirol werden uns schon zeigen wie es besser geht. dann lernen wir eben noch eine saison von unseren großen vorbildern.

wolf

der sich einen wolf tanzt hat gesagt…

"favoriten" um den lektoren nicht gleich wieder ins offene messer zu laufen.

wolf

Anonym hat gesagt…

Wolf, seit wann zählen die Vorarlberger zu den Favoriten?

der sich einen wolf tanzt hat gesagt…

seit wann nicht?

wolf

Anonym hat gesagt…

Bruce Molock nun bei den Braunschweig Lions

Anonym hat gesagt…

angeblich hatte der Molock mit den Giants einen unterfertigten Vertrag für 2006 - sollte der oben gepostete Recht haben und der Vertrag tatsächlich rechtsgültig unterzeichnet worden sein - wird die EFAF den Molock so einfach spielen lassen können?

Anonym hat gesagt…

Wolf, wie können die Vorarlberger mehr Favorit sein als die Giants? Favoriten sind Vikings vor Raiders und danach kommen Devils und Giants die eine kleine Chance haben in die AB.

Anonym hat gesagt…

ich finde es sehr amüsant, dass ihr jetzt schon favoriten wisst, nach nicht einemal einem pre-season game etc etc. gespielt wurde.

ihr seits alle so hochgscheit und wenns dann a niederlage gibt kommen dann wieder die standardausreden. also abwarten und tee trinken, im juli wird man dann sehen wer im AB ist.

Anonym hat gesagt…

ansichtssache. selbst ich als tiroler bin mir nicht sicher, ob die devils nicht noch vor die raiders zu reihen wären!!

Anonym hat gesagt…

also da hat der wolf schon nicht so unrecht. die vorarlberger arbeiten kontinuierlich an ihrem erfolg und darf man daher heuer ernsthaft am plan haben was das endspiel betrifft. es wäre zumindest die logische folge nach dem knappen partien gegen die giants und vikings im vorjahr. es ist doch eigentlich auch etwas gutes, wenn sich die raiders nicht ganz so sicher sein können die nummer 2 zu sein. jedenfalls war fast alles was dem piringer nachgesagt wurde blödsinn. das sieht man heute wohl deutlich. wo sind die dragons und wo die devils? und sich dann mit dem nachwuchs abputzen wird es demnächst auch nimmer spielen. es kann ja sein, daß uns football-austria nur schwachsinn erzählt, aber sollte nur ein körnchen wahrheit in den geschichten stecken, dann werden die xiberger wohl am ende ganz vorne landen - in jeder hinischt.

Anonym hat gesagt…

Molock statt in Graz tatsächlich in Braunschweig? - Der Giants-Vorstand kündigt heute jedenfalls über das G-Freakzzz-Forum (www.g-freakzzz.com) rechtliche Konsequenzen an, nachdem bereits gültige Vereinbarungen mit den Giants unterzeichnet wurden. Lassen wir uns überraschen, was da noch kommt!

Anonym hat gesagt…

Was der Molock da abgezogen hat is die größte Sauerei überhaupt. wenn man sich jetzt schon nichteinmal mehr auf einen unterzeichneten vertrag verlassen kann, wie soll man da als verein noch etwas vorausplanen? Man arbeitet hart daran jemanden zu verpflichten, verlässt sich dann (no na) auf den typen da er einen vertrag unterzeichnet hat und der lügt einen zuerst an (ich habe ein angebot in der cfl) und geht dann zu einem anderen verein. ich hoffe das molock von der efaf für diese saison gesperrt wird, vielleicht überlegt sich der nächste ami dann zweimal ob er irgendjemanden auf den kopf sch.... ! ich kann mir aber nicht vorstellen das er noch nach österreich kommt, hätte inzwischen keinen sinn mehr und würde nichts bringen.