Freitag, Oktober 07, 2005

In medias res

Latein für Angeber - Lektion Numer 6

Carinthian Black Lions
Müssen gleich zwei Mal ran:
Carinthian Black Lions

Foto: Walter H. Reiterer
Mittenrein mit uns in die erste entscheidenden Phase der Nachwuchsmeisterschaften. 14 Matches stehen an diesem sechtsten Spielwochenende am Programm - 11 davon bei den Preps, dazu ein Freundschaftsmatch und 2 Partien der MAFL (ungarischen Meisterschaft). Dabei geht es für manche Teams per aspera ad astra (durch Raues zu den Sternen), andere müssen nolens volens (ob sie wollen oder nicht) an übermächtige Gegner ran, während wieder andere der Meinung sind es geht immer was! (Semperit!) Freuen wir uns also! (Gaudeamus igitur)

Samstag, 8.10.2005

Jugend
Carinthinan Black Lions vs Baden Bruins
Postsportplatz, Klagenfurt, 8.10.2005, Kickoff 12:00h
Referees: Zemsauer E. / Ladinig / Praher / Hölbling / Fauland

Carum est, quod rarum est (Teuer ist, was selten ist)
Bislang unbezahlbar war ein Sieg für eines dieser Jugend Teams. Beide haben ihre Matches bislang verloren, belegen demnach auch den letzten (Black Lions) und vorletzten (Bruins) Platz in der Tabelle der Gruppe B. Für die Badener spricht das Punkteverhältnis (-46 nach zwei Spielen) im Vergleich zu den Kärntnern (-117 nach drei Partien.) Wer am Ende die Nase vorne haben wird ist so offen wie egal, denn hier haben bereits die ÖKO Box Graz Giants und vor allem die Danube Dragons für glasklare Verhältnisse gesorgt.

Cineplexx Blue Devils vs Papa Joe’s Tyrolean Raiders
Herrenried, Hohenems, 8.10.2005, Kickoff 12:00h
Referees: Kuntschik / Eberhard / SAFV / Balac / Stajerits

Advocatus diaboli (der Advokat des Teufels)
Als veritables Überraschungsteam präsentierte sich bisher die Jugend der Hohenemser. Nach Siegen über die die AFC Rangers und die Carinthian Black Lions, mussten sich lediglich den Überfliegern der Danube Dragons geschlagen geben. Ähnlich die Situation der Innsbrucker. Zwei Siege über die Giants und Rangers, dazu eine denkbar knappe Niederlage gegen die Vikings vergangenes Wochenende. Angesichts der Bombenleistung der Raiders Jugend unter HC Jakob Dieplinger zuletzt gehen sie aauch als logische Favoriten in diese Begegnung. Aber wie’s der Teufel so will…

Chrysler Vikings vs AFC Rangers
Schmelz, Wien, 8.10.2005, Kickoff 15:00h
Referees: Berger / Pfennig / Savicevic / Veits / Zwicker

Legum servi sumus, ut liberi esse possimus (Wir sind Sklaven der Gesetze, um frei sein zu können)
Der Rangers Nachwuchs hat zwar keine schlechte, aber eine undankbare Saison bisher gespielt. Eine durch administrative Eigen- und Schiedsrichterfehler verursachte Heimniederlage gegen die Blue Devils, danach eine weitere Schlappe der Junioren in der Südstadt gegen die Bruins, wo ebenfalls eine aus ihrer Sicht strittige Referee Entscheidung mit im Spiel war; In Folge wurde ihr Assistant Coach Mario Schmitt für ein Spiel (nämlich jenes in Baden der Junioren) gesperrt und zu allem Überdruß bekommen sie es jetzt mit der Vikings Jugend zu tun, welche nach dem Sieg voriges Wochenende im Thriller gegen die Raiders Oberluft geschnuppert haben, aber sich eventuell des Sieges über die Südstädter zu sicher sein könnten. Denn so schlecht sind die jungen Herren aus Maria Enzersdorf nicht, als sie furchtbare Angst vor den Wikingern haben müssten. Die Hausherren gehen als klare Favoriten in diese Begegnung, eine Überraschung seitens der Gäste ist im Bereich des Möglichen.

Big Boys
Chrysler Vikings vs ÖKO-Box Graz Giants
Schmelz, Wien, 8.10.2005, Kickoff 18:00h
Referees: Berger / Pfennig / Savicevic / Veits / Zwicker

In statu nascendi (im Zustand des Entstehens)
Saturday Night Football auf der Schmelz. Zwar treffen mit den Vikings und Gianst Erzrivalen aufeinander, doch viel unterschiedlicher könnte die Ausgangslage nicht sein. Das Team der Grazer ist im Aufbau, zu jung und unerfahren ihre Spielmacher (QB Max Herdey ist 16!) und zu abgebrüht die erfahrene Equipe der Chrysler Vikings. Das einzig wirklich interessante an der Partie ist das Flair des Flutlichts auf der Schmelz, letztendlich wird sich aber nur die Frage stellen, wie hoch die Wiener dieses Match gewinnen, aber niemals ob sie das generell tun werden, denn das scheint klar zu sein. Trotz der klaren Rollenverteilung darf man ein technisch hochklassiges Match vor vielen Zuschauern erwarten.
Siehe auch: Mitten rein in die Samstag Nacht


Freundschaftsspiel
Gladiatiors vs Amstetten Thunderbolts
Sportanlage, Kukmirn, 8.10.2005, Kickoff 15:00h
Referees: Koller E. / Koller F. / Bauer / Fritz / Schiller

In vino veritas (Im Wein liegt die Wahrheit)
Langweilig ist das Dasein mancher Division II Teams. Für beide war die reguläre Saison in Rekordzeit zu Ende. Daher tritt man in der Offseason gleich zwei Mal gegeneinander an. (Retourmatch am 22.10 in Amstetten). Zudem spielen die Gladiators ihr zweites Freundschaftsmatch gegen die Div II Aspiranten Styrian Stallions am 15.10. in Graz Eggenberg(!). Dieses Match wird allerdings in der Marktgemeinde Kukmirn über die Bühne gehen, welches im westlichen Teil des Bezirkes Güssing, inmitten einer sanften Hügellandschaft, ohne Industriebetrieb, beherrscht von der Landwirtschaft mit Obstbau, Viehzucht und Ackerbau liegt. Wem Kukmirn ein Begriff ist, aber nicht so recht weiß woher, dem sei gesagt, dass genau dort die lange Jahre verbotene Weinsorte „Uhudler“ angebaut und auch offeriert wird. Dem Rebensaft wurden halluzinogene Eigenschaften nachgesagt, was sich aber später als Blödsinn herausgesellt haben soll. Wir haben für Sie eine Flasche Uhudler im Selbstversuch getrunken und können ihnen sagen: nix ist passiert! Wer in der Nähe wohnt, könnte ein ganz ordentliches Footballmatch erleben.

MAFL
Nagykanizsa Demons vs Győr Sharks
Nagykanizsa, 8.10.2005, Kickoff 13:00h


Sonntag, 9.10.2005

Minis
Papa Joe’s Tyrolean Raiders vs Danube Dragons
Wiesengasse C, Innsbruck, 9.10.2005, Kickoff 11:00h
Referees: Albrecht / Kuntschik / Balac / Obdrzalek / Lair

Schüler
Papa Joe’s Tyrolean Raiders vs Danube Dragons
Wieesengasse C, Innsbruck, 9.10.2005, Kickoff 13:00h
Referees: Albrecht / Kuntschik / Balac / Obdrzalek / Lair

Cineplexx Blue Devils vs Chrysler Vikings
Herrenried, Hohenems, 9.10.2005
Referees: Eberhard / SAFV / SAFV / SAFV / Stajerits

Big Boys
Papa Joe’s Tyrolean Raiders vs Danube Dragons
Wiesengasse C, Innsbruck, 9.10.2005, Kickoff 15:00h
Referees: Albrecht / Kuntschik / Balac / Obdrzalek / Lair

Quod erat demonstrandum (was zu beweisen war)
Die sehr Guten gegen die Besseren? Die bisher ungeschlagenen Big Boys der Danube Dragons treffen auf Tyrolean Raiders, welche sich zu Hause den Chrysler Vikings geschlagen geben mussten. Welches nun tatsächlich das bessere Team ist wird sich zeigen. Die Klosterneuburger müssen ihren bisherigen Status der Unbesiegten unter Beweis stellen, die Innsbrucker, dass die Niederlage mit nur einem Punkt Unterschied (27-28) nicht mehr als ein mathematisches Missgeschick war. Die Rechnung wird nun neu geschrieben vom Wirt, doch er darf sie keinesfalls ohne den Gast machen. Hochspannung leider abseits des Tivoli in der Innsbrucker Wiesengasse C.

Cineplexx Blue Devils vs Carinthian Black Lions
Herrenried, Hohenems, 9.10.2005
Referees: Eberhard / SAFV / SAFV / SAFV / Stajerits

Circulus vitiosus (Teufelskreis)
Ganz andere Vorraussetzungen beim zweiten Big Boys Match des Sonntags. Hier treffen mit den Blue Devils und Black Lions zwei Nachzügler mit Außenseiterchancen aufeinander. Die Kärnter haben zwar einen Sieg (gegen die Graz Giants) auf ihrem Konto, trotzdem haben die Blue Devils auf Grund der Gruppeneinteilung eher Chancen auf die Playoffs. Gewinnen die Teufel dieses Spiel, dann haben die die Giants in ihrer Gruppe faktisch im Sack und den zweiten Platz vor sich. Gewinnen die Black Lions, dann heißt das noch nicht mehr, als sie den zweiten Platz dann erringen können, wenn die Raiders zu Hause gegen die Dragons verlieren. Die Wahrscheinlichkeit sagt uns jedoch, dass die Blauen und die Schwarzen am Ende des Tages jeweils eine rote Laterne in der Hand halten werden.


Junioren Cup
St. Pölten Invaders vs Salzburg Bulls
Glanzstoffplatz, St. Pölten, 9.10.2005, Kickoff 14:00h
Referees: Zwicker / Dungler / Kreimel / Berger / Müllner
Siehe auch: Stierwaschen und Stahlbiegen

Baden Bruins vs AFC Rangers
Papsi Field, Baden, 9.10.2005, Kickoff 15:00h
Referees: Edelmüller / König / Windsteig / Tod / Praher

Quis custodit custodes? (Wer bewacht die Wächter?)
Die Retourbegegnung zwischen Bruins und Rangers wird von Argus Augen beobachtet. Nach dem Eklat bei der ersten Partie (30-39 für die Bruins), welche die Sperre eines zu hitzigen Rangers Coaches Schmitt zur Folge hatte, bequemen sich nun Honoratioren auf das Feld, welches sie Pepsi nannten. Das Spiel steht unter Beobachtung des AFBÖ (Commssionier und Phönix aus der Asche Christian Steiner + Vize Präsident Karl Wurm) und wird zudem noch von den St. Pölten Invaders (die hier bereits ihren Finalgegner vermuten) mitgefilmt. Bei so viel Observation müssen wir Laien unter den Detektiven passen und schicken unser Team nach St. Pölten (Invaders vs Bulls), denn sonst ist dort ja gar kein Mensch mehr ist und außerdem wollen wir nichts Berichtetes berichten (Relata refero). Ach ja – das Match! Das werden die Bruins gewinnen und damit ins Finale einziehen. Und zwar wesentlich klarer als die Rangers es sich erwarten.

MAFL
Budapest Wolves vs Debrecen Gladiators
Budapest Wolves American Football Stadium, Budapest, 9.10.2005, Kickoff 13:00h

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

die jugend der giants spielt nicht das ist ein irrtum !!!!!

Anonym hat gesagt…

Das kann ich toppen: Auf der Schmelz und in Kukmirn pfeifen gleichzeitig die selben Schiedsrichter :-)))

Anonym hat gesagt…

Die Badener spielen morge gegen die Lions.

Anonym hat gesagt…

da hobts as, jez werdn die schiris geklont!

Anonym hat gesagt…

lol

Anonym hat gesagt…

na bitte net, dass es die no amal gibt, de reichn eh wenns as 1 mal gibt!

Anonym hat gesagt…

brav waldi, hat sich die lateinnachhilfe doch bezahlt gemacht! oder hast du schlingel nur aus einer zitatensammlung abgeschrieben?

Anonym hat gesagt…

Was schert mich Weib, was scher mich Kind...! Hauptsache wieder einmal ein genial geschriebener Artikel! Und ob die Zebras geklont werden, oder nicht - ist doch egal. Ein wenig künstlerische Freiheit sollte man dem Fishfinger schon zubilligen. Denn: Nur wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein.

Anonym hat gesagt…

Warum is es so sicher das dir Rangers verlieren werden?! Das letzte match war doch eigentlich sehr knapp oda?

Anonym hat gesagt…

Warum is es so sicher das dir Rangers verlieren werden?! Das letzte match war doch eigentlich sehr knapp oda?

Anonym hat gesagt…

Rangers haben anscheinend gewonnen.
Da hats ne fehl diagnose gegeben.