Montag, Oktober 31, 2005

Ein Bär auf Wanderschaft

Bruins ändern Namen und verlassen die Stadt?

Martin Altbart
Martin Altbart ist zurück in Österreich und denkt laut über einen Bärenumzug nach.
Foto: Walter H. Reiterer

Rechtzeitig zum großen Endspiel seines Teams kehrte Bruins Präsident Martin Altbart heute aus den Staaten in die Kurstadt Baden zurück um morgen am BAC Platz beim ersten Finale überhaupt welches die Bruins ausrichten dabei zu sein. Heute Nachmittag ereilte uns sein Anruf und wir haben nicht schlecht gestaunt was er uns dazu, über die Situation des Vereins und zu der Zukunft der Bruins, die morgen zum letzten Mal unter diesen Namen antreten werden, zu sagen wusste.

„Ich musste auf Football-Austria.com lesen, dass die Bruins einen guten Gameday machen - kaum ist Martin Altbart in den USA. Ihr habt ja gar keine Ahnung was sich bei uns abspielt!“, so der Bruins Chef gelassen aber bestimmt. „Ihr habt ja Recht, dass wir auf dem Pepsi Field keinen Gameday durchziehen, aber nicht weil wir nicht können, sondern weil wir nicht dürfen! Beim letzten Heimspiel gab es eine winzige Pyroshow und sofort Beschwerden, Anzeigen und Ärger. Sogar die Staatsanwaltschaft hat sich kurz damit auseinandergesetzt, da jemand, der gut 500 Meter weit weg wohnt, sich einen Gehörverlust im Spital attestieren ließ. Bitte sich das auf der Zunge zergehen zu lassen.“

Football-Austria.com war an diesem besagten Tag am Pepsi Field und es hat tatsächlich einmal ordentlich geknallt, aber dass jemand einen Gehörverlust einen guten halben Kilometer davon entfernt erlitten haben will und wir (wir waren zu dritt), die direkt daneben standen, trotzdem noch ganz gut bei Ohr sind, halten wir tatsächlich für ausgeschlossen. Die Bruins haben seit jeher solche Probleme mit den Anrainern. Öffentliche Parkflächen will man „privatisieren“ - Zuschauern wird unter Missachtung jeglicher Verordnungen einfach mit selbst aufgestellten Schildern verboten ihre Autos abzustellen. Es gibt Lautstärkenmessungen (diese laute Rockmusik am Sonntag) und immer wieder Wickel unterschiedlichster Art. Zusätzlich erschwert wird der „Kampf“ gegen die Nachbarn dadurch, dass sich darunter einige honorige Herrschaften mit hervorragenden Beziehungen befinden, die den Bruins Feuer unter dem Bärenpopo machen können und es auch immer gerne wieder tun um ihre heilige Kurstadtruhe zu genießen.

„Es gibt kein WC, keine Parkplätze und dauernd Ärger. Das wird sich auch nicht ändern. Ich werde mich mit demnächst mit dem Vizebürgermeister treffen um die Situation zu klären. Eventuell bleiben wir beim Pepsi Field als Trainingsplatz und suchen uns ein anderes Stadion für die Spiele. Man hat uns sogar nahe gelegt unsere Heimspiele nicht mehr zu bewerben, damit keiner kommt und eine Ruh ist. Dass wir keine Plakate in Baden aufhängen dürfen versteht sich da von selbst. Jedenfalls ist Armin Schneider aus diesem Grund auf den BAC Platz ausgewichen. Ich war ja die ganze Zeit nicht da, hab organisatorisch mit dem Finale daher auch wenig zu tun. Ich war nur erfreut, dass er den Platz fürs Finale bekommen hat, denn auch dort will man uns nicht wirklich. Wir haben früher auf diesem Platz gespielt und tolle Gamedays abgehalten – wer dort war erinnert sich gerne. Leider können wir am BAC Platz nicht mehr fix spielen, da dort der Fußball regiert und Footballer bekanntlich den Rasen der Fußballer kaputt machen. Ich bitte das zu berücksichtigen wenn man über unsere Gamedays urteilt und nicht so hart mit uns ins Gericht geht. Wir wollen eh – dürfen aber nicht.“, so ein desillusionierter Altbart weiter.

Es kann also sein, dass der Footballclub aus Baden im kommenden Jahr wo anders seine Heimspiele austrägt. Wiener Neustadt würde sich hier am ehesten anbieten. Ganz sicher wird man aber nicht mehr unter dem Namen Bruins antreten.

Ein Bär braucht kein Klo
Der Name Bruins ist im Österreichischen schon deutlich verfänglich. Erklären sie mal ihrem Trafikanten, wenn er sie Samstagmittag fragt wohin denn heut die Reise geht und sie zwar ehrlich, aber unter Missachtung der Aussprache mit „zu den Baden Bruins“ antworten, dass es eben auf diese (Aussprache) angekommen wäre. Mein Trafikant weiß bis heute nicht was ich mache, was Bruins bedeutet und will es wahrscheinlich gar nicht wissen. Er hat mir aber einmal angeboten seine Toilette zu benutzen, weil „deshalb musst ja nicht nach Baden fahren“.

Also weg mit den Unwort und her mit dem Verständlichen. Am Abend nach dem Finale gibt es eine Vorstandssitzung und diese wird sich auch damit auseinandersetzten. Wenig originell, dafür die logische Entscheidung – Baden Bears werden sie ab dann heißen und die spricht man Bärs und nicht Biers aus, sollte Sie mal ihr Trafikant fragen!

Das letzte Spiel der Nachwuchsmeisterschaften wird am BAC Platz stattfinden und auf dieses darf man in mehrfacher Hinsicht gespannt sein. Zum einen wird es wohl sehr stark davon abhängen welches Team den besseren Tag erwischt, denn auch wenn die beiden Mannschaften heuer nicht gegeneinander gespielt haben, kann man davon ausgehen, dass jeder den anderen mit einer guten Leistung schlagen kann. Sind beide gut drauf dann wird man mit Sicherheit ein Bombenmatch erleben.

Zum anderen – und das ist nach dem vierten Titel der Vikings klar - ist der Sieger dieser Partie danach Mitglied jenes exklusiven Trios, dessen Mitglieder sich heuer als Einzige österreichischer Meister im Tackle Football nennen dürfen. Neben 8 Pokalen für die Vikings, konnten nur die Raiders noch eine Meisterschaft für sich entscheiden (Challenge Bowl). So heißen die österreichischen Meister 2005 Chrysler Vikings, Papa Joe’s Tyroelan Raiders und entweder Bruins oder Invaders.

Das alleine sollte schon Grund genug sein um morgen am frühen Nachmittag eine Reise nach Baden anzutreten. Außerdem darf man sich auf einen tollen Gameday freuen.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

fischamend wär auch eine möglichkeit, soweit ich weiss, ist dort alles auf paraderuht gestellt - aber die komplette (infra)struktur voll am leben.

Anonym hat gesagt…

BADEN Bears is aber wenig originell, wenn sie sich eh schon entschieden haben, endlich auf Baden zu bruinsen.

Anonym hat gesagt…

die Badner suchen sicher eine Stelle im Süden Wiens da einige Spieler aus Wiener Neustadt kommen.

Anonym hat gesagt…

Die Bruins brauchen nicht nur einen neuen Sportplatz sondern auch wo sie eine Infrastuktur aufbauen können.

Wiener Neustadt? Dolfinarium? Hm da fehlt eigentich auch einiges! Eigentlich alles!

Anonym hat gesagt…

Baden Lions wär doch extrem originell! *g*

Anonym hat gesagt…

in fischamend ist meines wissens alles vorhanden, inkl. eine menge kohle, die man wegen der heurigen nichtteilnahme gespart hat. und südlich von wien läge es auch. ich finde die beiden vereinsvorstände sollten sich mal zusammen setzen...

Anonym hat gesagt…

Sind Altbart und Pieringer eigentlich verwandt?
Beide Jungs reden und erzählen die besten Geschichten und Märchen. Reiterer schreibt sie dann schön brav auf. Nur ist halt der Wahrheitsgehalt von Märchen sehr gering. Zuerst einmal etwas auf die Beine stellen Burschen und nicht immer jammern.

Anonym hat gesagt…

wie oft schreibt man denn hier noch dass die Vikings alles gewonnen haben und die besten sind? egal um welches thema der Artikel handelt ... dafür ist immer Platz! :-(

Anonym hat gesagt…

Fischamend ist schon eher östlich von Wien als südlich!

Anonym hat gesagt…

Is auch die Frage, ob da die Berichterstatter so gern hin gehen, wenn's wo "fish am end" heisst ...

Anonym hat gesagt…

die wikings haben sowiso alles lei aus glück gewonnen

Anonym hat gesagt…

die vikings haben sich auch angestrengt, aber das hat nichts mit den bruins zu tun.

Anonym hat gesagt…

nur weil fischamen an der ostautobahn liegt, ist das noch lange nicht östlich

Anonym hat gesagt…

@13.04: Würde mich ja mal interessieren was DU so auf die Beine gestellt hast.

Ich für denke mal das vorallem der Pieringer sehr viel bewegt hat. Immerhin gehört dieses Team zu den Besten im Lande und nachdem Österreich das Maß aller Dinge in Europa ist, sollte man dem Achtung entgegen bringen.

Wenn man sieht wie unser PKW schwer getan hat am Anfang kann man davon ableiten, dass er (Pieringer) einen tollen Job gemacht hat.

Weiter so! Ich wäre froh es gäbe mehrerer von seiner Sorte, dann würden auch mehrere Teams in der AFL oder an einem internationalen Bewerb teilnehmen.

Mir gehen langsam diese ewigen Nörglereien von Möchtegern Footballern auf den Sack. Menschen zu beleidigen oder zu beschimpfen die UNSEREN Sport zum größten Teil ehrenamtlich aufbauen sollten sich mal überlegen was ohne jene Personen passieren würde. Richtig geraten, Football wäre tot oder hätte einen Stellenwert wie in Italien, Schweiz oder in allen andern europäischen Ländern.

Anonym hat gesagt…

diese Nörgelei ist aber eine österr. Krankheit! Hat schon Thomas Bernhard entdeckt! "Auslöschung" heißt das Buch von Bernhard falls wer nachlesen will.

mfg
NittanyLion

Anonym hat gesagt…

Das gehört jetzt definitiv nicht hier her, aber wenn es ums Nörgeln geht, weiss ich nicht wirklich, ob ich Thomas Bernhard als Positivbeispiel anführen möchte. Nicht jeder ist ein Guter, nur weil ihm die K(ronen)Z(eitung) nicht mag.

Anonym hat gesagt…

der Nittany Lion hat aber recht!

Austria ist die NÖRGLERNATION schlecht hin!

winjester hat gesagt…

Ja genau, darüber sollten wir nörgeln! ;-)

Anonym hat gesagt…

bist du nicht der Obernörgler winjester?

Anonym hat gesagt…

wenn der piringer was bewegt hat, dann waren es emotionen.

für den verein blue devils mags ganz gut gewesen sein, aber vom niveau der Giants (in den 90er Jahren), der Vikings oder Raiders (derzeit) sind die Devils weit weg. Und den Altbart mit Piringer zu vergleichen ist so ähnlich wie Angelina Jolie mit Nina Proll auf eine Stufe zu stellen.

Aber zwischen Piringer und Diplinger sowie Wurms sind noch mal Lichtjahre...

Anonym hat gesagt…

Aber zwischen Piringer und Diplinger sowie Wurms sind noch mal Lichtjahre...

was meinst du? vom Alter her gesehen - dann gebe ich dir recht *gg*

Nein Scherz beiseite, hierbei kann ich Dir nicht ganz zustimmen. Wie Du Dich vielleicht erinnern magst waren wir heuer bei den Devils. Spielerisch ok da hast Du vielleicht recht, da sind die Devils noch nicht bei Level der Giants der 90er (was kann da aber der Piringer dafür?) aber organisatorisch sind sie sicher wesentlich besser aufgestellt.

Vergleich der Teams über die letzten 5 Jahre:

Sportlich:
1. Vikings
2. Raiders
3. Giants
4. Devils und Dragons

Organisatorisch:
1. Vikings
2. Raiders
3. Devils
....
danach lange nichts.

Wenn die Devils den eingeschlagenen Weg weiterverfolgen (Nachwuchs, Ganzjahrescoaching) dann sind sie sicher in ein paar Jahren bei den Top Teams (Vikings und Raiders) mit dabei.

Anonym hat gesagt…

---------------QUOTE------------------ Sind Altbart und Pieringer eigentlich verwandt?
Beide Jungs reden und erzählen die besten Geschichten und Märchen. Reiterer schreibt sie dann schön brav auf. Nur ist halt der Wahrheitsgehalt von Märchen sehr gering. Zuerst einmal etwas auf die Beine stellen Burschen und nicht immer jammern.
--------------------------------------

Na dann sag uns doch mal, was in dem Interview von Martin Altbart ein Gschichtl war, du Schlaumeier?

Fakt ist, dass die Bruins am Pepsifield jede Menge Probleme haben. Da dürfte sich wohl der eine oder andere Oberst in der Nähe seiner Kaserne zur Ruhe gesetzt haben, der sehr gute Beziehungen zur Polizei hat. Endeffekt: Die Strasse zum Platz wird vor dem Spiel einfach von der Polizei gesperrt. Keiner darf mehr zufahren, als ich einen Bänderriss hatte und auf Krücken ging, durfte meine Freundin mich nicht mal beim Platz absetzen.
5 Minuten nach Anpfiff, und da kann man die Uhr danach stellen, steht die Polizei auf dem Platz, um die ohnehin schon sehr gemässigte Lautstärke der Musik und des Platzsprechers nochmal runterdrehen zu lassen.
Sobald auf beiden Seiten der Strasse vor dem Platz Autos stehen, regnet es Anzeigen wegen Verkehrsbehinderung, es wurde schon eine Unterschriftenliste gegen die Bruins angestrengt um sie vom Platz zu vertreiben usw, usw
Es wurde auch schon versucht, auf die Anrainer zuzugehen, Freikarten anzubieten und alles mögliche, die leben aber lieber ihre Pensionsfantasien von "höllische Nachbarn" aus.
Fakt ist, wenn du so einen Haufen Querolanten, mit guten Beziehungen zu den Ämtern und Behörden hast, kannst du gar nichts dagegen tun. Die Bruins wollten in den Platz einiges investieren, die Baugenehmigungen lagen schon vor, aber was machst du, wenn du da das Geld reinbutterst, und den Platz im Endeffekt nicht nutzen kannst?

Gestern hat man denk ich ganz gut gesehen, dass die Bruins (im speziellen Armin Schneider) sehr wohl fähig sind, einen spitzen Gameday aufzuziehen. Gratulation dazu nochmal an Armin Schneider und seine Helfer.

Anonym hat gesagt…

heisst spitzen game day, dass der herr waldi was gratis zu essen bekommt ? :-))))))))))

Anonym hat gesagt…

Aus noch nicht bestätigter Quelle ist bekannt geworden das die Bruins oder Bears wie immer sie auch heißen mögen seit gestern Abend über keinen vorstand mehr verfügen da der Herr Albart aus Beruflichen Gründen ins Ami Land übersiedelt !!!!!

Anonym hat gesagt…

lol, was für ein blödsinn.

Anonym hat gesagt…

heisst spitzen game day, dass der herr waldi was gratis zu essen bekommt ? :-))))))))))


heisst meistens das der neuegbauer sich gratis durchfrisst. der geht angeblich nicht mehr einkaufen.

Anonym hat gesagt…

Neuer Name:

Baden Beers

Slogan:

Bad (sprich bahd) light - Great taste for your great times

Anonym hat gesagt…

Personen sind an sichtbaren Leistungen zu messen und nicht an Märchen, Geschichten und sonstigen bla bla. Bei manchen Vereinen sieht man die sichtbaren Leistungen und bei manchen eben nur bla bla. Es gibt immer irgendwo Probleme. Es kommt drauf an was man macht draus. Mit nur bla bla kommt man net weit.

Anonym hat gesagt…

Es gibt immer irgendwo Probleme.

Es gibt keinen Verein der nicht irgendwo Probleme hat.
Ob finanziel, mit Anrainer usw. Es kommt darauf an wie der Vorstand darauf reagiert. Man kann auch aus dem minimalen das maximum raus holen. Für das braucht man Leute mit köpfchen. Und da liegt meistens des Puddels Kern.Meistens gibt es Leute im Vorstand die viel wichtig reden und nichts bringen, und dann gibts Leute die richtig reagieren und gegensteuern.
Wenn im Vorstand die richtigen Leute sitzen, dann kannst du Probleme schneller aufarbeiten und die Probleme so gering wie nur möglich halten.
Dadurch erhält man einen ausgeglichenen Verein und eine gute Sportliche Leistung.
Mann soll nicht nur die Fehler bei denn anderen suchen, sondern auch die eigenen Fehler ausräumen.

bruins#67 hat gesagt…

wow, so viele kluge leute, in einem kommentarblogg, die noch dazu so bescheiden sind anonym zu posten. man will ja niemanden mit seiner eigenen intelligenz vor den kopf stossen.

was ich höre: blabla rechzeitig entegensteuern blabla für jedes problem die richtige lösung blabla wenn der vorstand schlau genug ist kann er jedes problem lösen blabla

es gibt nun mal probleme die auf unserem platz vorort nicht zu lösen sind. es gab schon diverseste versuche. die einzige lösung die uns wohl übrigbleibt ist, die spiele anderen ortes auszutragen.

und gerade bei uns von viel reden und nichts dahinter zu sprechen ist ja wohl die frechheit schlechthin. es gibt sehr viele engagierte leute bei uns, die in diesem jahr grosses auf die beine gestellt haben. was martin altbart angeht.. ich war schon bei einem anderen football-verein, und hatte dort auch schon den einen oder anderen präsidenten, aber ich habe noch nie erlebt, dass sich einer für einen verein so ins zeug wirft wie martin altbart. er geniesst die unumschränkte sympathie aller spieler und aller vereinsmitglieder und das zurecht. für euch ist das was er macht blabla, für uns ist es zumindest eine form der werbung.

in diesem sinne... urteilt lieber über leute die ihr tatsächlich kennt, oder kehrt vor eurer eigenen tür.

Anonym hat gesagt…

der Thomas Sturb spielt auch noch?

Anonym hat gesagt…

Die Bruins habn einen Vorstand. Obmann ist & bleibt Martin Altbart & sein Stellvertreter ist sein Bruder Mike Altbart, der nächstes Jahr rein auf diese Funktion konzentrieren wird....
Wo wir spielen, wird im Jänner fixiert. Es sind versch. Lokalitäten im Gespräch. Die Albrechtsgasse wird aber nachwievor genutzt & wir bleiben auch ein Badener- Verein!
Lg AS

Anonym hat gesagt…

Hey, you have a great blog here! I'm definitely going to bookmark you!

I have a motorcycle site/blog. It pretty much covers ##KEYWORD## related stuff.

Come and check it out if you get time :-)

See Ya There!!!