Donnerstag, Oktober 27, 2005

Showdown auf der Schmelz

Mini-, Schüler-, Jugend- und College Bowl

College Bowl
Das letzte Wochenende der Nachwuchsmeisterschaften ist stark in Violett gehalten. Alle vier Teams der Chrysler Vikings stehen im Finale und haben die Möglichkeit ihre Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Streitig können ihnen diese am Samstag die Papa Joe’s Tyrolean Raiders und am Sonntag die Danube Dragons machen. Diese drei Teams stellen alle Finalteilnehmer der 4 Partien.

Als das eindeutig stärkste Team bei Minis und Schülern in der laufenden Saison haben sich die Raiders etabliert. Alle ihre Matches haben die Tiroler für sich entscheiden können, trotzdem müssen sie auf der Schmelz antreten, da der Titelverteidiger Heimrecht hat. Das kann, aber muß die Raiders sportlich nicht tangieren, denn im Grunddurchgang deklassierten die Jungs in Schwarz ihren Lieblingsgegner aus und in Wien mit 53-27 bei den Schülern und auch die Minis siegten in Innsbruck relativ deutlich mit 34-19.

Prognose: Beide Titel gehen nach Tirol, auch wenn Finalspiele ihre eigenen Gesetze haben, denn die Raiders haben in diesen Klassen heuer zur Gänze überzeugt. Ein zusätzliches Plus aus Raiders Sicht ist deren körperliche Überlegenheit.


Samstag 29.10.2005

Mini Bowl
Chrysler Vikings vs Papa Joe’s Tyroelan Raiders
Schmelz, Wien, 29.10.2005, Kickoff 14:00h
Referees: Müller / Berger / König / Savicevic / Praher

Schüler Bowl
Chrysler Vikings vs Papa Joe’s Tyroelan Raiders
Schmelz, Wien, 29.10.2005, Kickoff 16:00h
Referees: Müller / Berger / König / Savicevic / Praher


Auch bei der Jugend gibt es mit den Danube Dragons ein ungeschlagenes Team des Grunddurchgangs. Man hat alles gewonnen in der regulären Saison, und das stets mit mehr als zwei Scores Abstand zum Gegner. Souverän die Jugend der Drachen, die die Wikinger im Grunddurchgang mit 45-27 nach Hause schickten. Anzeichen einer Schwäche zeigten sie in der ersten Hälfte im Halbfinale gegen die Raiders, wo sie zur Halbzeit mit 14-18 im Rückstand lagen. Ein starkes drittes Viertel brachte die Klosterneuburger aber wieder klar auf die Siegerstraße (Endstand 41-26) und das obwohl ihr Starting QB nicht mehr am Feld war. Für Manuel Dallinger hat sein late hit im Playoff keine weiteren Konsequenzen – er wird am Sonntag die Offense anführen.

Eher durchwachsen die Saison der Vikings. Nach dem Fehlstart gegen die Dragons, ein Zittersieg gegen die Raiders im Tie Break (27-26) und zwei „unscharfe“ Erfolge gegen die Rangers (35-21) und Giants (47-62). Unscharf deshalb, weil man auch danach nicht so recht wußte, wo die Jugend der Vikings genau steht. Der Einzug ins Finale wurde aber dann doch noch zu einer klaren Angelegenheit. Mit 46-19 setzte man sich gegen hoffnungsfrohe Giants durch, die damit kein Endspiel erreichen konnten.

Prognose: Die zuletzt gezeigte Leistung der Junioren sollte keinen Einfluß auf die Jugend der Dragons nehmen. Wir sehen hier einen Meister in drachengrün, der aber aufpassen muß, nicht an der „Finalstärke“ der Wikinger zu scheitern, die bekanntlich sehr oft ihr bestes Spiel am Ende einer Saison abliefern.


Sonntag 30.10.2005

Jugend Bowl
Chrysler Vikings vs Danube Dragons
Schmelz, Wien, 30.10.2005, Kickoff 12:00h
Referees: Savicevic / König / Bremser D. / Bremser K. / Praher


Das Finale der Big Boys heißt heuer zum zweiten Mal College Bowl, daher auch College Bowl II und da die Vikings eben die Vikings sind, haben sie mit NOKIA dafür auch einen Sponsor gefunden. Das ist sehr erfreulich. Als einer der wenigen Teams verstehen sie es den Nachwuchsfootball in Österreich zu promoten und auch zu vermarkten, während manche der Ansicht sind, dies sei nicht notwendig. Wir meinen: es ist unbedingt erforderlich, finden NOKIA daher voll super, telefonieren auch alle mit NOKIA Handys und überhaupt sagen wir: kauft mehr NOKIA!

Das in der Presseaussendung der Vikings aus allen vier Finalspielen gleich eine zweitägige College Bowl II wird, hat einen simplen Grund, sagt deren Manager Alfred Neugebauer. „Die Journalisten kennen sich ja sonst nicht aus was sie schreiben sollen.“ Was würden wir bloß ohne ihn machen? Wir bleiben aber dabei
(wie auch der Verband im Übrigen), daß die College Bowl II nur eines der vier Spiele ist.

Angekündigt wird ein Gameday mit DJ Frozen Fritz, Nellie, Cheers und einer Autogrammstunde am Samstag mit Ex-QB Shawn Olson.

Das Match
Hier sind die Vikings das Team der Vorrunde. Die einzige Klasse in der die Wiener ungeschlagen sind, wenn auch nur knapp. Im Auftaktmatch gegen die Raiders siegte man, wie bei der Jugend, mit nur einem Punkt Unterschied (28-27), danach wurden die Probleme aber geringer. Die Blue-Devils (67-7) und Giants (58-0 vor Spielabbruch) wurden eingeladen und jeweils mit einem dicken Packerl wieder nach Hause geschickt. Im letzen Saisonmatch traf man auf die Dragons, den vermeintlich stärksten Gegner bei den Junioren. Doch diese wollten oder konnten nicht, gingen sang- und klanglos mit 0-36 im Happyland unter. Im Halbfinale traf man erneut auf die Raiders, welche aber im Laufe der Saison immer schwächer wurden. Mit 52-20 zog man souverän in die College Bowl II ein. Das einseitige Match konnte von den Dragons in Ruhe beobachtet werden, trat ihr Halbfinalgegner (Blue-Devils) gar nicht gegen sie an. Die Klosterneuburger ihrerseits starteten mit einem Einschießen in Kärnten gegen die Black-Lions (0-35), hörten gegen die Giants damit nicht auf (34-0), ließen erstmals einen Score im dritten Match gegen die Raiders auswärts zu (7-12), bevor sie zu Hause ein Abreibung von den Vikings verpaßt bekamen (0-36).

Daher fällt unsere Prognose hier zu Gunsten der Vikings aus, welche sich unserer Meinung nach den Sieg in der Königsklasse nicht nehmen lassen werden. Dem hohen Auswärtserfolg messen die Wiener keine allzu große Bedeutung zu, sie werden wie in jedes andere Match in dieses Finale gehen. Für die Wiener spricht auf jeden Fall auch das Publikum – man kann mit einigen hundert lautstarken Fans rechnen.

College Bowl II presented by NOKIA
Chrysler Vikings vs Danube Dragons
Schmelz, Wien, 30.10.2005, Kickoff 15:00h
Berger / Windsteig / Ulicny / Müllner / Steiner

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ich glaube das Nokia die besten Handys macht und das alle 4 Tips von football-austria halten werden und das in allen 4 spielen leinwander sport geboten wird.

aber ich finde auch das "College"-Bowl ein fürchterlicher Kunst-Name für etwas ist was mit College so viel zu tun hat wie.... (jetzt fällt mir grad nichts ein...)

Amen.

Anonym hat gesagt…

es hat nicht ein junioren spieler der dragons in st. pölten gespielt!

Anonym hat gesagt…

mein gott na!"!! wer wird denn so pingelig sein. sei doch froh dass der neugebauer jemanden findet der zahlt....damit hat der verband und der veranstalter keine sorgen mehr.. wie das jetzt heißt ist doch echt wurscht hauptsache es heißt nicht
allways ultra college bowl
oder
almdudler college bowl
oder
cilitex bang college bowl

nokia passt gut... also

auf ein nettes woe

Anonym hat gesagt…

Schau dich an wo der PKW auch mitmischt!

Anonym hat gesagt…

wunderts dich?

Anonym hat gesagt…

fad.

Anonym hat gesagt…

go vikings!

Anonym hat gesagt…

looool. Nicht ein Juniorenspieler bei den Dragons in SP?? Kinder dann haltets euch fest denn das wir keine lustige Saison für die Dragons in der Div. 1

Anonym hat gesagt…

**allways ultra college bowl
oder
almdudler college bowl
oder
cilitex bang college bowl**

oder ÖKO-Box College Bowl

Anonym hat gesagt…

nicht ein junioren spieler der dragons in st. pölten
Wär aber vielleicht besser gewesen. Dann wäre es eventuell wirklich 8 - 47 ausgegangen wie oben zu lesen und nicht 0 - 47 wie vor Ort zu sehen.

In Hinblick auf die Div I würde ich dem übrigens keine ultragroße Bedeutung beimessen.

Anonym hat gesagt…

Schau dich an wo der PKW auch mitmischt!
Dem Dativ haben uns entgültig abgelegt?

Ich gebe 2 von 5 möglichen Punkten. Origineller wäre gewesen: "bei den Violetten ist der Wurm drin".

Anonym hat gesagt…

Wer waren dann die Milchgesichter? Quereinsteiger vom Minigolf Nachwuchs?

Anonym hat gesagt…

Mich wundert nur das hier die Vikings einen Hauptsponsor für eine Verbandsveranstaltung (Finale) "einsackeln" dürfen. Wurde das Finale etwa vom Verband gekauft?

Oh, habe ich vergessen der Wurm ist ja der Verband.

Anonym hat gesagt…

Die Finalspiele sind KEINE Verbandsveranstaltung - die Vikings haben Heimrecht.

Anonym hat gesagt…

jaja, der neid is a hund...

Anonym hat gesagt…

Es ist egal wie man es macht oder was man macht, es gibt jemand der Kritik übt. Es gibt nun einmal Dinge an denen man nicht vorbeikommt - wie etwa Finanzierung - die muss sein.
Also bitte lasst doch die Herumoserei – freuen wir uns auf dieses Wochenende. Ich für meinen Teil tu das.
Ich wünsche allen verletzungsfreie Spiele, Siege und Fun

Euer Bonecrusher

Anonym hat gesagt…

Danach gab es für einige Spieler noch einen Ausflug nach St. Pölten zur Autumn Bowl, wo man dem angeschlagenen Selbstvertrauen freiwillig noch einen late hit rechtzeitig vorm Finale verpaßte (0-47 gegen Dontesk). Nicht ganz ideal für die Psyche diese Fahrt ins Blaue.

Werte Redaktion,

mit solchen Aussagen machen sie sich wohl nicht nur unbeliebt sondern zeigen auch, wie schlecht bei ihnen recheriert wird.

Anonym hat gesagt…

*mit solchen Aussagen machen sie sich wohl nicht nur unbeliebt sondern*

Na dann hat "die redaktion" wenigstens etwas mit den Dragons gemeinsam.

Anonym hat gesagt…

ha ha ha... stimmt auffällig wobei der sympathiebonus eindeutig bei der redaktion besser ist :-)

Redaktion hat gesagt…

Hallo,

Ich bitte kurz um Ihre Aufmerksamkeit

Ich erzähle Ihnen eine kurze Geschichte, die ich Ihnen eigentlich ersparen wollte, aber eventuell zum besseren Verständnis dient für alle diejenigen, denen es schwer fällt Namen unter den Artikeln zu lesen, wenn sie schreiben „die Redaktion macht sich unbeliebt“.

Die „Redaktion“ bin in 9 von 10 Fällen ich.
Seit dem Start der Nachwuchsmeisterschaften ist die Bereitschaft und das Interesse der meisten Schreiberlinge stark zurückgegangen. Ausnahmen wie Andy Ubell oder Tina Vökt bestätigen die Regel und sind mir auch eine Hilfe, aber im Großen und Ganzen schupf ich den Laden hier redaktionell alleine, technisch hilft jemand zum Glück stark mit.

Warum erzähle ich Ihnen das?

Nachdem das also sehr stark von meiner Person, demnach auch meinem Wohlbefinden, Interesse und privaten Prioritätensetzung abhängt, darf auch nichts passieren bei mir selbst oder meinem Umfeld, damit Herr oder Frau anonymous auch weiter seinen Senf dazuschreiben darf.
Da ist aber etwas passiert und zwar gleich im Doppelpack, was ich Ihnen wie gesagt eigentlich nicht erzählen wollte, weil ich auf Betroffenheitskundmachungen und Aufmunterungswünsche gerne verzichte.

Zuerst ist meine Mutter schwer erkrankt (rund um die AB XX), vor 2 Wochen der Sohn meiner Freundin. Es ist vorvoriges WE sogar zur Diskussion gestanden ob wir (d.h. ich und ein zweiter) das hier nicht generell vorläufig auf Eis legen. Haben wir nicht getan. Die Artikel entstehen so zurzeit (ein Leser hat es ja an der Schreibweise bemerkt) zwischen Westautobahn dritte Spur 190, Kinderspital, Reha Klinik und meinem Office in Wien. Es wird so viel Zeit investiert wie minimal erforderlich und maximal möglich.

So kann es schon passieren das mir Dragons Junioren in ein Match reinrutschen wo keine Dragons Junioren gespielt haben. Man verzeihe mir, aber ich kenne den derzeitigen Roster der Dragons nicht aus dem Effeff, das können nicht einmal die Dragons selbst wahrscheinlich und wenn mir dann deren sportlicher Leiter erzählt man spiele mit 10 Rookies (ja ich weiß, dass müssen nicht zwingend Junioren sein), ich dort viele junge Gesichter sehe, am Roster auch Nachnamen die bei den Junioren zu finden sind stehen, es aber nicht diese sind, sondern deren älteren Verwandten, dann passiert es dem Herrn Reiterer, dass er davon ausgeht bei diesem Match auch Dragons Junioren gesehen zu haben.

Die waren nicht dort. Ich hab den Absatz ersatzlos gestrichen und hoffe damit die Gemüter beruhigt zu haben. Ruhig dabei sind interessanter Weise diese unsympathischen Dragons geblieben, die mit dem was hier steht ein weitaus geringeres Problem haben als ihre selbsternannten anoymen Internetanwälte denen weder diese Antwort gewidmet ist, noch in Zukunft ich postings mit einem Kommentar schmücken werde. Ich schreibe das ganze Zeug hier und das langt mir eigentlich zur Zeit völlig aus. Der Rest darf sich aufregen, Recht geben, herummotzen, Schulter klopfen oder sich passiv verhalten – jeder wie er es wünscht.

Danke

WHR

Anonym hat gesagt…

Ich gaub das die dragons jugend hoch zu favorisieren ist und das die vikings keine chance haben !Bei den junioren haben die vikings das letzte match gewonnen 36-0 doch ich denke das die dragons auch in der lage sind zu gewinnen !

Anonym hat gesagt…

liebe WHR
lass die anonymen motzer motzen.
nur wer nix tut macht keine fehler.
SG

Anonym hat gesagt…

da ist wohl einer sehr überzeugt von den dragons ich freu mich schon auf sonntag abend wenn die match vorbei sind und vlt doch die vikings gewinnen auf die kommentare die dann sicha kommen uhh die schiedsrichter habe schklecht piffen oda so ein schwachsinn.
viel glück beiden teams der besser soll gewinnen.
und das ist nicht immer der favorit.

Anonym hat gesagt…

mit solchen Aussagen machen sie sich wohl nicht nur unbeliebt sondern zeigen auch, wie schlecht bei ihnen recheriert wird.

das sich die redaktion hier unbeliebt macht, kann allen nur mehr als recht sein, denn nicht alles was gold ist glänzt im österr. football und hr. reiterer war es (ich denke auf der afbö seite) der das erstmals angesprochen hat. eine wichtige sache wie ich meine.

dem mann schlechte recherche vorzuwerfen angesichst der vielzahl der matches und themen die hier beleuchtet werden kann nur als schlecher witz verstanden werden, denn zeigen sie mir jemanden in österreich der über mehr insiderwissen in österreich verfügt UND darüber schreibt!? Oder sind das sie?

Anonym hat gesagt…

Football-Austria.com recherchiert schlecht und die Dragons gewinnen die Super Bowl. DAS IST DIE WAHRHEIT!

Anonym hat gesagt…

das war sicha ein dragon kein wunder das ihr bei allen teams so unbeliebt seits.ich kenn kein anders team auser euch das sich erstens unter einander so fertig macht wenn das nicht hinhaut.unfähr bis zum gehtnichtmehr ich sag nur ausschluss dallinger.und eingebildet seits auch noch ärgstens.aba mann wirs eh sehen was am sonntag noch so alles geht ich freu mich schon.

Anonym hat gesagt…

Also, dass nur die Dragons unbeliebt sind, kann ich mir nicht vorstellen! Es wird oft genug auf die Vikings (zb Running up the Score) losgegangen, oder die Blue Devils (nicht antreten im Halbfinale). Was im Verein abläuft kannst du gar net wissen, ausser du bist einer von denen!
Ich denke, dass die Drgaons Jugend gewinnt, aber die Junioren sich eher schwer tun.
Schönes WE

Anonym hat gesagt…

Und ich denke, dass man einfach die Arbeit von allen respektieren muß, die zum Großteil ehrenamtlich, in ihrer Freizeit, vom eigenen Geld finanziert sich dafür einsetzen, dass es diesen Sport in Österreich überhaupt gibt - das mal das eine oder andere nicht paßt ist eine Geschichte, dass man aber - wen auch immer - maßlos kritisiert und sogar beschimpft, ist wohl nicht notwendig. Das erwarte ich mir zumindest von den anderen: von Redakteuren dieser Seite genauso wie von Spielern, Cheerleadern und Fans und natürlich auch Schiedsrichtern - jeder einzelne ist wichtig und ist von den anderen mit Anstand zu behandeln.

Anonym hat gesagt…

Ich find die seite foozball austria acuh sehr gut ! doch sie betrachten die sachen zu objektiv und urteilen auch zu sehr nach ihrer meinung und sollten eher nach fakten gehen , aber die seite ist echt gut und enthältz viele infos und auch sehr früh!

Anonym hat gesagt…

und alles andere ist primär.

Anonym hat gesagt…

um wie viel ur ist kick off beim jugend finale

Anonym hat gesagt…

steht eh da:
High Noon (= 12:00 Winterzeit!)