Montag, Oktober 17, 2005

Kurzberichte aus dem Westen

Sonntagsspiele der Giants vs Devils, Raiders vs Black-Lions

Devils Nachwuchs on Tour! (Bericht Blue-Devils)
Bereits ein paar Tage vor diesen Spielen fand ein reger Telefonverkehr zwischen den Cineplexx Blue Devils und den Graz Giants statt. Grund dafür waren die Kick-off Zeiten in Graz. Das Schüler Spiel war um 13 Uhr und jenes der Junioren auf 15 Uhr von Seiten der Grazer angesetzt. Dies ist umso unverständlicher weil dies bedeutet, dass die Schüler (zum grössten Teil 12 und 13 Jährige) bis ca. 18.30 auf die Rückreise warten müssen (Anreise erfolgte nach den vermehrten Problemen mit der ÖBB mit einem Reisebus). Vorallem die Tatsache das Nachwuchschefin Elke Bunderla wochenlang vergeblich versuchte Kontakt zu den Giants Funktionären herzustellen um am Donnerstag dann endlich einen Rückruf zu erhalten in dem eine Verschiebung um eine Viertel (!!) Stunde genehmigt wurde erhärtet den Verdacht, dass es den Steirern einfach egal war. Nur so am Rande, am Spieltag selbst war dann zufällig das Stadion bereits um 11.45 Uhr frei, allerdings blieb es bei den angesetzten Zeiten (Giants:" Entschuldigung das haben wir nicht gewusst").

Schüler:
Wie bereits am Wochenende zuvor zeigten sich die Jüngsten der Devils wiederum stark verbessert. Leider reichte es (noch) knapp nicht zum ersten Sieg des U14 Teams der Devils. Spielentscheidend waren die nicht verwerteten Zusatzpunkte den TD wurden auf beiden Seiten die selbe Anzahl erzielt. Endstand: 56:51 für Giants

Junioren:
Nach der knappen Niederlage eine Woche zuvor gegen die Black Lions wollten die Junioren der Devils unbedingt ihren ersten Sieg in dieser Saison einfahren.Gegenüber standen sich die zwei jüngsten Juniorenteams der U19 Meisterschaft (beide Teams bestehen zum großen Teil aus 16 bis 18 Jährigen). Das Spiel selber war dann widererwarten eine klare Angelegenheit für die Gäste aus Vorarlberg. Endstand: 6:28 für Devils


Raiders Junioren retten sich mit Overtime-Sieg ins Playoff (Bericht Raiders)
Mit einer halbwegs guten Leistung in der ersten Hälfte ging man im letzten und entscheidenden Grunddurchgangsspiel mit 14:00 in Führung. WR Christian Winkler fing einen 4 Yard Touchdown Pass und RB Manuel Eisenführer erlief einen 7 Yard TD-Lauf.

Etwas zu locker ging man in die zweite Hälfte, vier der insgesamt fünf Turnovers (Ballverluste) beging man ebenso in Hälfte zwei und plötzlich stand es Ende der regulären Spielzeit 14:14 und man musste in die Overtime. In dieser konnte die Raiders Defense die Lions klar stoppen und RB Manuel Eisenführer erlöste die Raiders mit einem schönen 9 Yard Lauf.

Die Playoffs sehen nun wie folgt aus:

So 23.10.05
11.00h JUGEND at Danube Dragons (Happyland)
15.00h JUNIOREN at Chrysler Vikings (Schmelz)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der Spielbericht über das CBL gegen Raiders entspricht nicht ganz der Tatsache - selbst die Schiedsrichter haben festgestell, dass es ein gutes und schnelles Spiel war, es hat eigentlich keine Verlierer gegeben, sondern die glücklichere Mannschaft (Raiders) hat in der OT ein glückliches Händchen!
Deshalb ist es eigentlich unverständlich, dass es bei den Play Offs nicht die besten 4 Mannschaften spielen! Die österreichische Reihung, nach den Spielen:
1. Vikings
2. Dragons
3. Raiders
4. Black Lions
5. Blue devils
6. Giants
Das ist ein Faktum!! Dank dem AFBOE spielen 6 Mannschaften in 2 Gruppen - eine grüßere Eselei gibt es gar nicht!!! Aber was soll man von einem solchen Verband anderes erwarten. Schade um die ganze Schinderei von vielen Juniorenspielern!!!

Anonym hat gesagt…

Dann spielt doch statt den Blue Devils gegen die Dragons. Glaube nicht das die Devils da was dagegen haben.

Anonym hat gesagt…

selbst die Schiedsrichter haben festgestell, dass es ein gutes und schnelles Spiel war, es hat eigentlich keine Verlierer gegeben, sondern die glücklichere Mannschaft (Raiders) hat in der OT ein glückliches Händchen!

Die Schiedsrichter geben dir persönliche Kommentare zum Spielverlauf ab? Abgesehen davon, daß ich dir das einfach so nicht glaube, zumindest hast du das nicht aus erster Hand, bedeutet das persönliche Empfinden "der Schiedsrichter" genau gar nichts. Deren Aufgabe ist es auch nicht das gesamte Spiel zu beobachten, sondern auf die Spieler und Units auf die sie angesetzt sind. Insofern sind Referees die schlechtesten Ansprechpersonen wenn man etwas darüber wissen will, wie das Match im Allgemeinen war, denn das sollten sie, wenn es gute Refs sind, nicht wissen.

Anonym hat gesagt…

Die Refs haben nur gesagt, dass es ein gutes Spiel war - sonst nichts!
Ich glaube schon dass sie das sagen können - dass die Raiders die glücklichere Hand hatten, war von mir.
Sei doch nicht so boniert - man kann und darf vielleicht doch noch etwas sagen, oder ist dies "Raider-Fan" etwa verboten?

Anonym hat gesagt…

refs haben keine ahnung! deshalb sind sie refs ;)

Anonym hat gesagt…

spieler haben auch keine ahnung, deshalb spielen sie ;o)

Anonym hat gesagt…

Die Behauptung, die Giants hätten wider besseres Wissen den Kickoff hinausgezögert oder später angesetzt ist nicht richtig. Eine frühere Ansetzung war wegen diverser Fussballspiele nicht möglich. Auch eine Ansetzung auf einem Nebenplatz (Kunstrasen) war wegen eines Fussballspieles nicht möglich. Der Spieltermin war Monate bekannt...

Anonym hat gesagt…

ja das mag teilweise stimmen. fakt ist dass die Devils Junioren um 14.45 aufgewärmt zum spielen da waren und keine Giants Junioren in Sicht obwohl das Schüler Spiel schon lange vorbei war. Coach der Devils fragte Ref: Isn't the kickoff supposed to be at 2.45? Ref: We start whenever they're ready! und dann wars halt doch fast drei gworden

jk hat gesagt…

Die Giants-Junioren haben doch noch alles vom Vortag (Jugend-Spiel) in den Knochen (und eventuell noch im Kopf - vom Zutrink.. ups Zusehen). Da geht das nicht so schnell!

winjester hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Anonym hat gesagt…

Ich finds komisch, dass bei jedem Raidersspiel - "das glücklichere Team" - gewinnt.
Man könnte ja fast sagen, ihr passt euch an die Gegner an?