Montag, September 26, 2005

Die Experten der Vikings

KURIER sieht in den Wikingern die Macher von Gerasdorf

JVA Gerasdorf DIe Macher
Die echten Macher von Gerasdorf:
Armin Schneider (l) und Mario Göpfert (r).

Foto: Walter H. Reiterer
In der heutigen Ausgabe des KURIER, welcher vergangenen Freitag mit seinem Chronik Chef Peter Grolig dem Sportfest in der JVA Gerasdorf beiwohnte, findet man einen Artikel über diese Veranstaltung. Wortwörtlich werden darin „Experten der Vienna Vikings“ als die Trainer der Gerasdorf Bad Boys genannt. Nun haben die Chrysler Vikings, welche damit wohl gemeint sind, mit der Sache so viel zu tun, wie Franz Viehböck mit der Mondlandung. Alle sind halt irgendwie Astronauten, bzw. haben mit Football zu tun. Ein Fauxpas mit Folgen für die beiden Coaches Armin Schneider und Mario Göpfert.

Das Duo Schneider/Göpfert wollte mit einer guten Presse weiter auf Sponsorensuche gehen. Ein schöner KURIER Artikel spielt dabei keine unwesentliche Rolle, damit kann man sich aber nun „Brausen gehen“, wie Schneider wortwörtlich meinte, denn wenn alle diejenigen, welche mit der Sache nicht vertraut sind, die Vikings dahinter vermuten, sei sein Job schon erledigt, bevor er noch begonnen hat, denn er, wie auch Göpfert haben mit den Vikings bekannter Weise nichts zu tun.

Schneider hat dahingehend heute auch alle Hebel in Gang gesetzt um eine Berichtigung zu erreichen. Ohne Erfolg. Grolig ließ laut Schneider telefonisch ausrichten keinerlei Möglichkeit zu haben diese falschen Informationen in der Zeitung richtig stellen zu lassen.

Schneider wandte sich danach an die Vikings. Präsident Karl Wurm zeigte sich laut Schneider darüber entsetzt, könne aber auch nichts gegen eine falsche Berichterstattung des KURIER machen. Die schreiben halt immer Vikings, wenn sie Football hören.

Schneider wird sich noch an die Anstaltsleitung und an Politiker wenden. Grolig sagte ihm zu „in ein paar Monaten“ nochmals darüber (dann aber richtig) zu berichten, was den beiden Machern im Moment natürlich recht wenig hilft bei der Sponsorensuche.

Diese haben die Wikinger schon hinter sich was den KURIER betrifft, denn dieser ist bekanntlich auch Sponsor der „Vienna Vikings“, was natürlich in keinem Zusammenhang steht und ein reiner (und sehr unglücklicher) Zufall ist.

Schneider ist mittlerweile mit den Nerven runter: „Ich will mir heute gar nicht die TV Sendung mehr ansehen. Wenn Sie darin auch die Vikings als Macher nennen, kann ich das ganze Projekt schmeißen oder den Wikingern übergeben.“

Ebenso zufällig scheinbar das Zustandekommen der Falschmeldung. Karl Wurm, welcher ebenfalls vor Ort war, äußerte sich, nachdem er vorher einige Male seine Bedenken gegenüber dem Projekt kundtat, dann vor Ort ausgenommen positiv über diese Sache, welche er (als AFBÖ Vizepräsident) weiter unterstützen werde. Offenbar führen Groligs falsche Schlüsse darauf zurück. Ein ärgerlicher Irrtum, welcher Karl Wurm mit seinem Sponsor klären kann?

Denn offizielle Unterstützung seitens der Vikings dafür gab es bis dato dafür keine. Im Zuge der Entwicklung des Projekts meldeten sich wohl Mitarbeiter der Chrysler Vikings vulgo Vienna Vikings, darunter Waterboy George mit seiner Cecilia, wie kurz vor dem Match drei Spieler, welche gegen die Bad Boys im Team der Gäste mitspielten.

Zur kurierenden Klarheit:
Das Projekt „Football in Gerasdorf“ wurde von den Herren Armin Schneider und Mario Göpfert ins Leben gerufen, von selbigen organisiert und durchgezogen. Sie sind auch die beiden Trainer der Mannschaft und kommen vom Footballteam der Baden Bruins, welche als Verein aber auch nichts mit der Sache zu tun haben. Sie sind schlicht als Privatpersonen dort gewesen. Die Vienna Vikings haben mit der Sache organisatorisch wie inhaltlich nichts zu tun.

TV Tipp: Heute 21:10, ORF2, Sendung Thema
Bericht über Gerasdorf

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

naja - allein die Anwesenheit von Karl Wurm wird sicherlich schon mit den Vikings assoziiert und bestimmt nicht mit dem Verband (er hat wahrscheinlich auch Vikings-Outfit angehabt - oder ??) - und mit fremden Federn haben sich die Purple-Mannen schon immer gern geschmückt - laß mal einen machen und wenn das Produkt gut ist, dann verkaufen wir's schnell als das eigene. Hat immer funktioniert - und sogar jetzt !

Anonym hat gesagt…

ich finds traurig die 2 leisten gute arbeit dann das

Anonym hat gesagt…

Geb ich beiden recht. Trotzdem sollte man die Schuld nicht auf die Mannen in Lila / Violett / wie auch immer schieben, denn auch der liebe KURIER dürfte da nicht ganz unschuldig seine Fingerlein im Spiel haben.

Ich denke nur an den Standard-Skandal zurück welcher LAN-Parties vollkommen in das falsche Licht gerückt hat, woraufhin glaub ich gleich 5-7 Veranstaltungen bis in den Herbst aufgrund von Sponsorenrückzügen eingegangen sind.

Sicherlich wiedereinmal zuwenig mit dem Footbal bzw. mit dem eigentlichen Thema auseinandergesetzt und einen Unwissenden den Artikel verfassen lassen. Und in Österreich assoziiert man nunmal Football leider mit den Vikings..

Auszug aus einer 0815 Unterhaltung über Football in unserem Staate..:

"Spielst Football?"
"Ja"
"Wo? Vikings?!"
"Na.."
"Und welche Position spielst du? Quarterback?!"
"Na.."

Anonym hat gesagt…

ich sag nicht das die vikings schuld sind ich finds einfach schade und auch das der bericht im fernsehn so mager ausgefallen ist die 2 herren hätten es sich schon verdient

Anonym hat gesagt…

Na ja, wie das Leben spielt. 2 arbeiten, stecken Zeit und Mühe in eine arbeit, und andere wollen kassieren. Wie arm muss man sein. Für solche Aktionen sogar sehr Arm. Wer so arbeitet ferdient keinen Respekt

Jason hat gesagt…

Ins Leben gerufen von Armin Schneider und Mario Göpfert - Ihnen gehört defintiv eine Menge an Anerkennung. Desweiteren sind aber die 5 zusätzlichen Coaches eine Erwähnung wert - nicht zu vergessen die Gastspieler. Jedoch den Hauptteil der Anerkennung gebührt wenn überhaupt der Anstalt und vor allem den Insassen selber die mit vorbildlicher Disziplin und Einsatz in nur 8 Trainings ein spielfähiges Team gestellt haben. Jetzt aufgrund einer Berichterstattung des Kuriers einen vermeintlich schwarzen Peter den Vikings oder gar Karl Wurm zuzusprechen zuegt nicht nur von Unwissenheit sondern diffamiert die Leistung der Bad Boys auf ziemlich niveaulose Weise.Meine Top 3 des Projektes sind die Vollzugsanstalt Gerasdorf an erster Stelle (die haben das schliesslich ermöglicht) die Bad Boys an zweiter exequo mit Armin und Mario! Ich würde mir wünschen dass die Disskussion welche hier geführt wird mit konstruktiven Vorschlägen aufwartet wie dieses Projekt weitergeführt und langfristig am Leben erhalten werden kann. DANKE!

Anonym hat gesagt…

bitte Kurier machts eine Richtig Stellung! Kann ja nicht so schwer sein!

Anonym hat gesagt…

Weder die Vikings noch Karl Wurm haben Schuld an diesem Artikel. Ich habe PKW als 1. informiert in d. Sache gestern.
Der Hr. Peter G. hat mir erzählt, dass er aus seinen Gesprächen herausfiltern konnte (mit Altbart hat er geredet und ?)das Experten d. Vikings am arbeiten sind.
Uns geht es rein darum, dass dies jetzt im Kurier richtig gestellt wird egal von wem.
Denn wenn wir Sponsoren-Verhandlungen fühtren können wir a) den Artikel nicht in d. Pressemappe aufnehmen und b)erschwert uns dies die Verhandlungen bei Sponsoren, falls sie d. Artikel gelesen haben.

Folgerungen: Das beste für uns wäre, wenn eine Berichtigung im Kurier stattfinden würde, egal durch wen. Wo alle Namen der Initiatoren und Coaches angeführt werden. Ohne Vereine. Auch Kabelsignal musste ich erklären, dass dies kein Projekt d. Bruins, sondern eine Privatinitiative ist. (Kabelsignal ist Bruins- Sponsor). So konnten wir auch d. ASKÖ- Wien als Sponsor gewinnen, mit Bruins könnten wir das nicht. Die Bruins sind ja beim schwarzen Dachverband.
Falls wer Beziehungen zum Kurier hätte, wäre es uns sehr dienlich, wenn er uns helfen könnte diesen Artikel zu revidieren.

Doc Snider

Anonym hat gesagt…

Kann ja nicht so schwer sein!
Ich hab schon sehr lange keine Kontakte mehr zur Tagespresse, aber so wie ich den Haufen kenne, wären die Einzigen, die eine Richtigstellung durchsetzen könnten, die Vikings. So wie jeder Halsabschneider über seinen Anwalt eine Entgegnung lt. Pressegesetz durchsetzen kann, wenn ihm die Berichterstattung über seine Person nicht passt, könnten die Vikings dagegen auftreten, mit einem Häfenprojekt in Verbindung gebracht zu werden. Ob das allerdings ein Anreiz für Sponsoren wäre, sei dahin gestellt...

Anonym hat gesagt…

Sorry Leute doch ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Wer ein solches Projekt nur wegen der Publicity macht dem geschieht dann auch Recht wenn er dann nicht so dargestellt wird wie er sich das vorstellt bzw. dann auch gar nicht erwähnt wird.

Man darf dabei nicht die ursprünglich Idee aus den Augen verlieren. Nämlich den Jugendlichen bzw. jungen Männern eine Möglichkeit geben aus dem Altag zu entfliehen und ihnen neue Optionen zu öffnen.

Ich dachte bisher nur gutes über die Bruins Coaches und ihr doch so tolles Prohekt doch im Endeffekt wollten sie nur in der Öffentlichkeit gut darstehen und sind auf ihren eigenen Vorteil bedacht.

Das finde ich Scahde, denn damit zerstört ihr das Gute welches ihr erreicht habt.

CFM

Anonym hat gesagt…

@ CFM wie lange lebst du schon auf diesem Planeten?

Harry hat gesagt…

In erster Linie zählt die Arbeit mit den Burschen, und es ist doch verständlich wenn man dadurch auch attraktiv für Sponsoren werden will den nur die können helfen so ein Projekt auf lange Sicht am laufen zu halten, und wenn ich nun als Verantwortlicher von den Bruins zu einem Sponsor gehe und im Bericht steht das ich mit der Sache eigentlich nichts zu tun habe ist das schon mehr als peinlich.
und schon aus diesem Grund gehört es richtig gestellt.
Ich glaube schon das die Vikings nichts damit zu tun haben den wie schon meine geschätzten Vorposter bemerkt haben ist Football in Wien einfach Vikings.
Wo spielst du? Vikings?? Na Rangers! Seits ihr auf der Hohen Warte? Nein Südstadt
AHSOOOOOOOOO.
so läuft es leider
aber kein Neid, hart arbeiten damit es diese Verwechslung nicht mehr gibt

solong

Anonym hat gesagt…

Die beiden Initiatoren können ruhig Sponsoren suchen - wetten, dass diese dann ein paar Monate später die Vik's sponsern !!!!

Anonym hat gesagt…

@CFM

So, wir haben das bis jetzt gratis gemacht!!! Alle Coaches und d. Initiatoren!! Jeder der mich kennt weiss, das ich sehr viel gratis gemacht habe und das weiterhin tue!! Das hat zwei meiner Beziehungen zerstört undund.. Also wegen Publicity tun wir das nicht. Im Gegenteil Mario und ich haben 300 € beim Hr. Raabe hinterlegt für 4 Leihausrüstungen und 3 Helme. Mario und ich haften für alles andere. Doch Ausrüstungen, Zahnschutz, Helme, Schuhe kosten eine Menge Geld.
Und das ist d. Unterschied. Denn es hat noch keiner was gratis gemacht für die JVA!!
Doch natürlich wäre es schön, Sponsoren aufzutreiben für Ausrüstungen, Helme....
Aber jeder kann denken, was er will. Wenn ich u. die Coaches nur gegen Geld arbeiten würde wäre das Projekt gescheitert und d. Bruins hätten keinen Nachwuchs.
Und ja auch das MilAK- Projekt ist etwas für Football- Österreich. Denn wo werden meine Kärntner und Osttiroler bzw. Steirer nach d. Matura spielen in Baden?? Nein sie werden bei d. Giants, Raiders, Devils.. anfangen. Großes Lob auf diesm Wege an d. Coaches Mike Altbart u. Hr. Neumann.
Und ja auch andere Vereine z.B: Knights wollen jetzt zum HSV. Und die Bruins werden ihnen helfen!!
ERWACHET! Es gibt noch Idealisten in Österreich. Ihre Namen: Galanos, Tier, Alrbart Mike, Neumann, Grätz, Lumsden, Drevensek, Lumsden und Mario & Armin. Und die sind nicht alle Bruins und werden auch nicht andauernd angeredet, ob sie nicht Bruins werden wollen. So schaut´s aus. Denn sonst würden mir diese super Menschen nicht helfen.
Und glaubt mir, hätte ich jetzt schon viel Geld- würde ich selbst, als Sponsor, ein Herren- NT- Team aufstellen mit R. Anzevino als HC (ohne in abzuwerben v. den Devils), würde ich selbst Ligasponsor sein, der NFL- Europe d. Mittel- Finger zeigen & einen Football- Dome bauen, wo alle Ost- Teams spielen könnten, die wollen.
Ja es gibt solche Idioten wie mich, wo Football wichtiger ist als alles andere. Fragt mei Ex!

Lg Mag. (FH) Armin Schneider, alias Doc Snider.
P:S: Und wenn wir Geld bekommen, lade ich alle Coaches zu einem "durchgestylten" Essen ein. Blame me for that :)

Anonym hat gesagt…

war selbst am freitag anwesend und hab mir schon gedacht das genau sowas rauskommt.
wenn der herr wurm da is und ein team mit vikings dressen spielt war klar das da nicht gesagt wird das die vikings nix damit zu tun haben. is halt billige webung auf kosten anderer.

armin und co reißen sich den a**** auf und die wiener genießen die publicity. ich könnt kotzen.

Anonym hat gesagt…

Also hier ist es wieder so, dass rein zufällig die Wikinger aufscheinen, genauso, wie auf der Postmarke am Tag des Sports, wo eigentlich der AFBÖ draufstehen sollte, und plötzlich VIKINGS zu lesen war. Ohhh welch ein Zufall. Na eben Wikinger, die alles an sich reissen, und somit dem Football in Österreich mit solchen Aktionen mehr schaden, als fördern.

DANKE VIKINGS

Anonym hat gesagt…

ich habe schon gekotzt

Anonym hat gesagt…

ich weiss nicht wo das problem liegt. sponsoren zu finden kann doch nicht unmöglich geworden sein, weil die vikings im artikel erwähnt wurden. im gegenteil. die kennt man wenigstens. der herr schneider kann ja in persönlichen gesprächen die sponsoren über die verwechslung aufklären. natürlich verstehe ich, dass man persönlich betroffen ist.

Anonym hat gesagt…

Erzählt mir nichts über ehrenamtliche Arbeit. ich bin seit 1998 Coach. Und das ohne Bezahlung. Auch ich bin ein Idealist. Natürlich ist es nicht erfreulich wenn ein anderer den Ruhm erntet. Doch der Fokus sollte auf den Erfolg mit den Leuten as der JVA liegen und nicht auf den was die Presse darüber schreibt.
CFM

Anonym hat gesagt…

eh klar, dass jetzt wieder alle über die vikings herziehen.
nur weil ein drecksblatt wie der kurier wieder einmal falsche berichterstattung leistet, sind die vikings schuld.
weil der PKW die frechheit besessen hat sich das ganze anzusehen, sind die vikings schuld.(vielleicht sollte man ihm verbieten, irgendwo ausserhalb der HW und der schmelz anwesend zu sein)
weil die vikings dressen zur verfügung gestellt haben, sind auch die vikings schuld, dass ein unqualifizierter berichterstatter eines schundblattes unwahrheiten ind die welt setzt...
schade nur für armin & Co dass deren arbeit nicht dementsprechend gewürdigt wird.lassts euch ned runterkriegen und machts weiter

PS:gestern is mir ein aschenbecher runtergefallen...waren wohl auch die vikings schuld

Anonym hat gesagt…

und die neider kriechen aus den diversen a.....löchern, um die vikings für etwas anzupinkeln, wofür sie nichts können ...

leute begreift es der journalist grolig ist der depp und nicht die vikings!

Anonym hat gesagt…

naja - sind die Dressen nicht von den Bruins ? die haben doch vor Jahren mal von ARWEX irgendwie Vikings-Dressen gekauft oder ? Und der Herr Schneider soll "Publicity" nicht mit "Geld verdienen" verwechseln - sind zwei voneinander völlig unabhängige Dinge - und er soll sich mal in den Spiegel schauen und sich die Frage stellen, warum und für wen er dieses wirklich tolle Projekt ins Leben gerufen hat: für sich selbst ? für die Jungs ? eher wohl nicht für Vikings und bitte strapaziert nicht immer die Aussage für "Football-Österreich", dafür tut's nämlich wirklich keiner: kein Coach, kein Vikinger will für "football-Österreich" die EB gewinnen etc. etc. - man machts für die Kids und vor allem fürs eigene Ego, seien wir uns doch ehrlich.

Anonym hat gesagt…

wer ist CFM?

Anonym hat gesagt…

weil die vikings dressen zur verfügung gestellt haben

Und da haben wir schon den ersten der mit reingefallen ist. Von nichts eine Ahnung, aber mitreden wollen.

Die Dressen stammen allesamt von den Bruins.

Die Vikings haben damit einfach nichts zu tun gehabt, außer das sie hektisch eine Inventur gemacht haben, ob man ihnen eh keine Dressen gestohlen hat, als sie gesehen haben das man in violetten Jerseys trainiert.

Das sind Dressen welche die Bruins gekauft haben.

Und wenn du weiterhin nur meinst etwas zu wissen - lies den Kurier.

Anonym hat gesagt…

cfm ->Mag. Felinger Markus

Ich habe kein Problem damit meinen Namen zu nennen.

Anonym hat gesagt…

die vikingsanpinkler leiden offenbar unter inkontinenz....

Anonym hat gesagt…

hauptsache das Mag. steht da oder? Komplexe?

Anonym hat gesagt…

im orf sagen sie übrigens "profiteams aus baden und wien"

Anonym hat gesagt…

Also ich finde die Diskussion lähmend. Vikings hin oder her, den Fehler hat offensichtlich der Kurier gemacht.
Weder Karl Wurm noch die Vikings haben je behauptet einen Anteil gehabt zu haben. Und wer jetzt annimmt, dass die Vikings dahinterstecken, der sollte sich einmal ansehen, wie die Vikings, trotz der Tatsache, dass Kurier einer ihrer Sponsoren ist, im Kurier behandelt werden. Selbst bei "großen" Spielen ist da meistens nur ein Briefmarkenartikel zu finden. Hätten die Vikings da einen guten Hebel, dann würden sie ihn regelmäßig für ihre eigenen Veranstaltungen nutzen. Und nicht um ein JVA-Team um ihre PR zu bringen.

Wenn man in und um Wien Footballevents macht, dann muss man sich von den Vikings bewußt abgrenzen, damit man nicht in den großen Topf geworfen wird. Da ist es natürlich dann auch für einen Journalisten, der vielleicht einen Jason Galanos kennnt und dem die Dressen irgendwie bekannt vorkommen, irgendwie denkbar, dass die Vikings mit dabei sind. Insoferne dürfte man sich auch falsch präsentiert bzw. nicht genügend abgegrenzt haben.

Ob es für die grundsätzliche Vermarktungsfähigkeit tatsächlich negative Konsequenzen hat, wage ich zu bezweifeln. Dass die tatsächlich handelnden auch mediales lob verdient hätten steht aber außer Zweifel.

Anonym hat gesagt…

hauptsache das Mag. steht da oder? Komplexe?

Nur weil jemand seine Meinung äussert muss er keine Komplexe haben.

Und ich kann auch nichts dafür dass ich in den Genuss einer Ausbildung gekommen bin.

Anonym hat gesagt…

da stehts doch auch: Mag. (FH) Armin Schneider
über was man sich alles aufregen kann ...

Anonym hat gesagt…

Erstens ein Dank an die JVA, dessen Inssasen, ein großes Lob an die Trainer, und meinen großen Respekt an Armin und Mario.
Es stimmt,dass Armin und Mario für das Projekt keinen privaten finanziellen Vorteil hatten, wie auch bei der Fa. Arwex die Kaution vom privaten Konto bezahlt haben. Ein Dank natürlich auch der Firma Arwex die einiges ermöglicht haben, sowie denn anderen Gönnern dieses Projektes.
Muss noch eines auf schärfste hinzufügen.
Es ist meiner Meinung eine Schande, wenn sich hier Vereine ausklinken, indem mann sagt der Verein hat mit solchen Projekten nichts zu tun, um nicht einige Sponsoren zu Verärgern.
Ersten sind Vereine welchen sozialen Projekt auch immer, verpflichtet. Für das bezahlt man auch keine Steuern.
Wenn ich nur zwei von diesen Insassen durch das Projekt mitgeholfen habe, wieder denn richtigen Weg einzuschlagen, dann war es denn Aufwand wert, und ist sozial rechtzufertigen, auch gegenüber einen Vereinssponsor.
Man kann schnell auf der Überholspur sein, wie auch genau so schnell der letzte sein. Wie schnell man wieder auf denn Beinen ist, kommt darauf an, ob es eine Hand gibt die einem entgegenkommt.

Anonym hat gesagt…

ich find das chon a bissl pervers
das immer den vikings die schuld gegen wird was können die dafür wenn da kurier das schreibt ich habs heute gelesen !!!!
aja super leistung armin schneider und mario Göpfert
mfg ein bruin

Anonym hat gesagt…

wer gibt den viks die schuld?? ich auf keinen fall ich find armin und mario sollten von allen ihren respekt bekommen ich find das gute arbeit die die 2 leisten meinen vollen respekt an die herren und natürlich an die anderen coaches die ihnen geholfen haben cih meine ein team zusammenstellen das noch nie football gespielt und vl sogar nohc nie was davon gehört haben nur in 8 trainings so weit zu bringen das sie spielen können hut ab

Anonym hat gesagt…

"Und ich kann auch nichts dafür dass ich in den Genuss einer Ausbildung gekommen bin."

also Dr oder Prof ist ein erwähnenswerter titel aber Mag is eh jeder 3. Lässt nur auf deinen charakter schließen wenn du das in einer football diskussion so erwähnst

Anonym hat gesagt…

ich bin Dr.Dr Klaus
anscheinend sind hier alles nur deppen, die zwar rechtsschreib fehler erkennen können aber ansonst nicht viel kapieren.Wenn ich etwas orga und ich schaffe es so weit, das die presse und das fersehen davon berichtet, dann würde ich auch sauer sein das jemand anderer die zuckerlan bekommt, nicht so wichtig ob es jetzt die vikings waren oder jemand anderer. Die Vikings haben nun einen sehr pos bericht in der zeitung gehabt und das sollte nun ihnen auch was wert sein wie zb Helme, Rüstungen usw das warat nur normal.

Anonym hat gesagt…

>> also Dr oder Prof ist ein erwähnenswerter titel aber Mag is eh jeder 3. Lässt nur auf deinen charakter schließen wenn du das in einer football diskussion so erwähnst <<

oh gott burschen seids ihr lächerlich! mag (fh) armin schneider ist dann also auch zu tiefst schlecht? ;)
doppelmoral ist schon was schönes

Anonym hat gesagt…

wusstet Ihr das das wort vikings 43 mal in diesem thred vorkommt, obwohl sie nichts damit zu tun haben.

Anonym hat gesagt…

Bravo bester Eintrag von allen!

Anonym hat gesagt…

Auf Titeln rumreiten, sich gegenseitig Schuld zuweisen warum die Tipse beim Kurier zu dumm war, und die Vikings schlechter machen als sie sind - ihr habt echt alle nur Bullshit im Hirn!

Einerseits regt sich ganz Football Ö auf, nicht ernst genommen zu werden, zu wenig Interesse zu wecken, und und... sicher nicht unbegründet!

Aber unter all den Experten, Motzern, Neidern, Besserwissern, Pionieren und was sie alle sind, war noch niemand der irgendwie versucht hat GEMEINSAM etwas auf die Reihe zu kriegen. Es geht immer nur um einen selbst, oder?

Vikings, Raiders, Giants, Dragons - die Großen könnten voneinander so viel lernen, und den "Kleineren" so viel Entwicklungshilfe geben - aber darauf kommt ja keiner, ist ja besser als Dragon prinzipiell und immer gegen die Vikings zu sein, oder als Viking überheblich auf die anderen runterzusehen.

Mal im Ernst Leute, wohl in kaum einem anderen Sport in Ö herrscht soviel Feindschaft, Neid und Mißgunst.
Ich habe selbst länger gespielt, bin aber nach meinem Rücktritt mehr und mehr aus der Szene verschwunden. Liegt mir einfach nicht sowas, auch wenn die Viks geile Stimmung machen auf der HW.
Es geht um mehr!

Und solange die einzelnen, großen Persönlichkeiten der Vereine, Katzmeyers, Wurms, Dieplingers usw. jeder auf Wir-gegen-den-Rest machen, wird Football sich nur sehr sehr langsam entwickeln.

Selbst schuld, aber dann raunzts nicht wenn die Medien in 2 Jahren noch immer glauben sie hättens mit Homeruns und Rugby zu tun.

Anonym hat gesagt…

Der vorherige Eintrag scheint mir doch überdacht gewesen zu sein. Aber. was wir alle vergessen haben. Ein Häftlingsteam hat hinter Gittern eine neuen "Teilzeit-Lebensaufgabe" gefunden. Man spielt in der Gefangenschaft Football, wie im film, so wie die Kriegsgefangenen im 2. Weltkrieg gegen ihre Bewacher antraten, oder die Meanmachine im Film the Longest Yard!

Ein tolle Sache, die letztendendes doch ordentlich beklatscht gehört. Ich finde, das alles, was hier geschrieben wurde, leider von der Dummheit eines Herrn Grolig ausgeht, beschäftgit bei einer Zeitung, die am Rücken der Vikings Werbung macht und über ihre Erfolge aber bestenfalls 5-Zeiler bringt.

Abgesehn dvaon, dass es den Kurier so und so nimmer lang gibt, ist er schlecht und hat eine Halbwertszeit von ein bis zwei Jahren!

Walter Reiterer hat uns berichtet, hat sich eingesetzt und vieles möglich gemacht.
Habt Ihr Doofköpfe alle vergessen, dass hier Menschen zum Einsatz kamen, die zu Recht oder Unrecht im Gefängnis sitzen, die ihre Strafen abbüßen, oder absitzen.

Diese Burschen können stolz sein, auf das, was sie geleistet haben und die Trainer, die mit Ihnen gearbeitet haben auch, zollen wir ihnen den Respekt der ihen zusteht, lassen wir sie wieder spielen, setzen wir uns für sie ein, egal was sie ausgefressen haben.

Ich würde die Burschen gern auf der Schmelz sehen oder im Happydome ... Ausgang einmal anders.
Es gab auch Boxer im Häfen, die Weltmeister wurden in Las vegas ....
Und es gab Kunsturner im Gefängnis. die bei der Olympiade waren, und sogar Skater, die US-Champs wurden, trainiert haben sie alle hinter Mauern ...

ich finds toll.
und tragt diese blöde Grolig-Geschichte nicht auf dem Rücken dieser Jungs aus!

Denkt doch mal über das nach: vergesst W's und D's und K's und Viks und Drags und Raids....

Anonym hat gesagt…

"Also ich finde die Diskussion lähmend. Vikings hin oder her, den Fehler hat offensichtlich der Kurier gemacht."

Ich glaube dieser Satz bringts auf den Punkt. Man sollte jetzt daraus niemand anderem einen Strick ziehen.

P.S.:
Bitte ich bin auch ein Mag. Und ich verdien 85k im Jahr und fahr einen neuen, dicken fetten Dienstwagen. Natürlich Benziner!

(auch wenn die obigen Facts meine Person betreffend tatächlich stimmen wollt ich die ganze Diskussion hier etwas in den Kakao ziehen, weil bitte was hat die Ausbildung eines Users hier mit der Liebe zu Football zu tun??? Also bitte hörts auf damit.... Wenns um Football geht sind wir alle gleich......)

Anonym hat gesagt…

"Vikings, Raiders, Giants, Dragons - die Großen könnten voneinander so viel lernen, und den "Kleineren" so viel Entwicklungshilfe geben - aber darauf kommt ja keiner, "

ich ("non-viking") glaube mich dunkel an so ein smart-up-programm der Vikings (oder wars doch der Verband?) erinnern zu können wo man kleine teams v.a. hinsichlihc organisation ("how to...") im sinne eines wissenstransfers unterstützen wollte.

die kleinen hatten miener erinnerung nach null interesse dass die "grosskopferten" kommen und sich "wichtig machen".

ich hoffe das kann jemand bestätigen und meine erinnerung trügt mich nicht.

Anonym hat gesagt…

Schade für Mario und Armin wenn der KURIER ihnen das jetzt verbockt!

Anonym hat gesagt…

nach 44 Post koennt ma das leidige Thema beenden

PS: ich bin auch Mag., verdien im Jahr leider nur 69k, hab keinen Dienstwagen und es is mir auch ziemlich sch***egal ob ich oder irgendwer anderer Mag., Ing., oder Dr. ist ...

cheers und salut - es lebe der Football

Anonym hat gesagt…

lieber herr cfm,

den mag. muss man anscheinend wirklich schon geschenkt bekommen, wenn sie den zusammenhang um den es eigentlich geht, hier nicht verstehen können, wollen.

armin und mario wollen hier nicht nachträglich den grossen reibach machen, oder sich im kurier auf die schulter klopfen lassen, sondern sie wollen sponsoren für die insassen, die ja ihrer meinung nach gefördert gehören, auftreiben, für zusätzliches equipment.
dass die öffentliche presse DER gewichtigste grund für sponsoren ist, irgendwo einzusteigen, muss ihnen doch klar sein, oder?
und dass sie jetzt nicht mit dem artikel zu möglichen sponsoren gehen können und sagen, "naja steht zwar vikings drauf, aber wir haben das ganze ding geschaukelt." ist ja wohl auch klar, oder?

sein sie nicht so begriffsstutzig und denken sie mal über die zusammenhänge nach bevor sie posten.

an alle anderen die jetzt über die vikings herziehen, ich war zwar nicht beim interview zwischen herrn wurm und dem kurier dabei, aber ich kann mir schwer vorstellen, das er das ganze als seinen verdienst dargestellt hat. auch wenn man ihn oder die vikings nicht leiden kann, kann man ihnen das nicht ankreiden. aber sie könnten ruhig probieren eine richtigstellung zu erwirken, da haben sie wohl die besseren connections.

Anonym hat gesagt…

wahrscheinlich hätte herr mag (FH) schneider den Jungs andere Shirts anziehen sollen - sind zwar Bruins-Shirts aber im Vikings-Style - man muß halt an alle Eventualitäten denken. Andere Frage: wer hat denn den Herrn Redakteur eingeladen ? Und vorort betreut ? Vielleicht ist der Lapsus auch passiert, weil ihm keiner die "Wahrheit" erzählt hat und Recherchieren ist sowieso schon lang nimmer eine Sache, die gern gemacht wird - da schreib ma lieber das, das einen direkt anspringt - nämlich Vikings-Shirt am Feld und ein Herr Wurm auf der Tribüne !

Anonym hat gesagt…

die Vikings sind die besten, darum haben sie auch all den Ruhm verdient. Auch wenns den anderen gebürt, Ätsch.

Anonym hat gesagt…

@ vorposter was bist du für einer?

Anonym hat gesagt…

ich find das einfach nur lol !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

85k sind natürlich echt nicht schlecht. Ich wär schon froh, wenn ich das BRUTTO kriegen würde.

Anonym hat gesagt…

85k bekommt der gute wahrscheinlich auch "nur" brutto - wenns sogar nicht nur ein sprücherlklopfer ist!

tststs, sowas überhaupt preisgeben zu müssen.

Anonym hat gesagt…

ich glaub da gehts um die Ironie der Sache ... :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo an alle,

Ihr kennt mich, zumindest ein paar von Euch, mein Name ist Andreas Ubell

Ich werde (und das obwohl Mitglied des erweiterten Vorstands der Vikings und Platzsprecher und sonst noch so einiges bei den Violetten bin) in allen Medien für die ich verantworltich bin, in den kommenden Ausgaben über das geradrofprojekt berichten. Und zwar Richtig!

Ich werde Story darüber bringen und auch anmerken dass eine großfomratige tageszeitung hier einen Fehler begangen hat.

Über eins muss ich doch lachen (und zwar bösartig): die miese Ausrede von Herrn Grolig, dass er behauptet nichts mehr tun zu können! Es geh timmer etwas, wenn man will und dieser Herr will einfach nicht!
Ein Kurierreporter, der einfach auf dem hohen Ross sitzt, mehr nicht.
Nur zum Vergleich: Ich habe derzeit einen kleinen Zwist mit einer Dame, die das Buffet auf der HW führt ... sicher gebe ich nicht klein bei, aber ich werde mit ihr reden und ihr vieles klar machen, so müsste auch Herr Grolig reagieren!

ich hoffe ich kann der Sache "Bad Boys"dienen und das Wort Vikings wird bei diesem Geschichten nicht vorkommen!


mfg Andreas Ubell

Anonym hat gesagt…

es sollte im text laut GERASDORFPROJEKT

Anonym hat gesagt…

Liebe American-Football-Fans!
Ich bin überzeugt, dass diese Falschinformation des Herrn Grolig vom Kurier nicht aus bösem Willen geschah. Diese Überzeugung habe ich deshalb, weil ich am Tag des Sportfestes persönlich mit Herrn Grolig über dieses wunderbare Projekt gesprochen habe. Es wäre möglich, dass wir, die in der Justizanstalt Gerasdorf Verantwortlichen für dieses Projekt, Herrn Grolig gegenüber unbewusst zu wenig präzise in Bezug auf die Initiatoren waren.
Ich möchte auf diesem Wege jedem der behauptet, Armin Schneider und Mario Göpfert oder irgendein anderer in diesem Projekt involvierter Trainer machten dies nur aus persönlicher Eitelkeit oder um sich einen Vorteil zu verschaffen sagen, dies ist der pure Schwachsinn!!
Ich war bei einigen Trainingseinheiten in der JA Gerasdorf als Zuschauer und Organisator dieses Sportfestes dabei und kann euch nur sagen, dass Menschen die nur aus purer Eitelkeit handeln anders aussehen. Kein Einziger der Beteiligten hat auch nur einen einzigen Cent dafür bekommen. Im Gegenteil!! Armin Schneider und Mario Göpfert haben gewisse Beträge sogar aus ihrer eigenen Geldbörse vorgestreckt.
Für mich ist es eine Bereicherung, Armin, Mario und all die anderen Beteiligten kennengelernt zu haben, und ich würde mich sehr freuen und werde alles dafür tun um dieses Projekt in der Justizanstalt für Jugendliche Gerasdorf fortzuführen!
Liebe Grüße an alle,
Michael Heiling

Anonym hat gesagt…

GO PURPLE GO PURPLE GO PURPLE BE STRONG FOREVER!!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

hinsichtlich einigen posts davor:
JA, es ging mir eigentlich um die Ironie der Sache......

(und ja, die 85k sind (natürlich) brutto sonst wär ich beruflich so ausgelastet dass ich keine zeit hätt mich für football zu interessieren ;-) - aber bitte das ist hier voll blunzn. over and out)

EL LOBO hat gesagt…

........oft sehr interessante Kommentare aber auch wie immer viele Neider etc...für mich ist es Schade, dass ich nicht DABEISEIN konnte, aus leider familiären Gründen, da ich auch leider das Footballspielen an den Nagel hängen musste und sage nur....
Armin, Mario, und alle anderen Coaches (ich will nicht alle beim Namen nennen ;-) APPLAUS, APPLAUS, APPLAUS - eine wirklich super Sache, da ich ja zumal mit vielen "Problemkindern" zu kämpfen habe und dieses Projekt eine ideale Ergänzung zu einem humanitären Strafvollzug ist!!!