Dienstag, September 20, 2005

Flag EM in Helsinki (FIN)

Es hat nicht sollen sein.

Flag WM
Für die Herren ging das Unternehmen Titelverteidigung vorertst weiter, für die Damen ist dieses Turnier leider ohne Sieg zu Ende gegangen und sie belegten den 5. Platz.
Die Herren trafen heute im Semifinale auf Italien und verloren.

Das österreichische Flag Herren Nationalteam kann eine stolze Bilanz vorweisen.

2002 Weltmeister
2003 Europameister
2004 Weltmeister

Gruppenspiele der Herren (5 : 5) :
Österreich : Dänemark 43 : 38
Österreich : Finnland 21 : 14
Österreich : Frankreich 31 : 34

Gruppenspiele der Damen (5 : 5) :
Österreich : Finnland 12 : 41
Österreich : Frankreich 19 : 33
Österreich : Schweden 19 : 25

Im Halbfinale gegen die Italiener und an den Schiedsrichtern gescheitert. Durch 2 krasse Fehlentscheidungen der Zebras zu ungunsten der Österreicher, kippte das Spiel und die Italiener machten daraus 2 TD. Die Zuseher, aber auch die anderen Teams auf der Tribüne protestierten darauf hin lautstark, aber es half nichts. Italien gewann mit 27:25 und war im Finale. Für Österreichs Team blieb noch der Kampf um die Bronze Medaille gegen Groß Britannien. Durch den verpassten Finaleinzug und etliche Fehler wurde aber auch dieses Spiel verloren. 21:20 für die Mannen von der Insel.
Wie mir Ing. Wolfgang Geyer schon im Frühjahr, bei einen Interview für den Constantin sagte, sei vom Titel bis zum 5. Platz alles drinnen. Das Niveau in Europa wird immer Dichter und das wurde bei dieser Europameisterschaft sehr verdeutlicht. Dies ist aber auch bei den Damen zu sagen. Ein kleiner Trost bleibt den Damen; sie haben die meisten Punkte gegen den Europameister gemacht.

Mit Frankreich bei den Herren und Finnland bei den Damen haben sich die stärksten Teams durchgesetzt und verdient den Titel geholt. Österreich (Damen und Herren) wurde bei diesen Turnier sicher unter ihren Wert geschlagen. Das nächste Ziel ist auf jeden Fall den Weltmeistertitel im nächsten Jahr zu verteidigen.

Ergebnisse der Halbfinale Herren:
Österreich : Italien 25 : 27
Frankreich : Groß Britannien 27 : 12

Spiel um Platz 3
Österreich : Groß Britannien 20 :21

Finale
Frankreich : Italien 24 : 7

Weitere Platzierungsspiele:
Platz 7:
Dänemark : Schweden 57 : 13
Platz 5
Finnland : Deutschland 25 : 6

Roster Herren:
Offense:
Malleczek, Marzall, Schaar, Vonasek, Weihs
Defense: Demel, Herz, Hoerhan, Tichy, Weis
Betreuer: Wolfgang Geyer

Alle Resultate siehe:
http://www.efaf.info/text.php?Inhalt=spielplan&Liga=ECFLS05


Michael Prochazka

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Welche Spieler haben da gespielt? Tackler?

Anonym hat gesagt…

Gespielt hat eine Auswahlmannchaft bestehend aus den besten nur leider nicht mehr jüngsten Spielern aus der FLA (Flag Liga Austria)

Trotzdem wacker geschlagen, wenn man bedenkt, dass nur 10 Spieler mit waren. Wer sich ausgedacht hat, nur 10 Spieler mitzunehmen weiss ich nicht, halte es aber für saublöd wenn ich mich dieses Wortes bedienen darf.

brav bleiben,

Jerry #2 Ramblocks FUN²

winjester hat gesagt…

Zitat: "Trotzdem wacker geschlagen, wenn man bedenkt, dass nur 10 Spieler mit waren. Wer sich ausgedacht hat, nur 10 Spieler mitzunehmen weiss ich nicht, halte es aber für saublöd wenn ich mich dieses Wortes bedienen darf."

Das war wohl die EFAF, dort steht in den regulations 10 players, 2 coaches and 1 referee.

Anonym hat gesagt…

Namen der Spieler? Sind bekannte dabei?

Anonym hat gesagt…

Robert Marzall Fernandes (WR, Vienna Ramblocks)
Alexander Weihs (WR, Vienna Ramblocks)
Wolfgang Vonasek (QB, Klosterneuburg Indians)

mehr fällt mir nicht ein sorry. Sind aber einige Spieler der Klosterneuburg Indians dabei, da die ja wohl das beste Material an Flagspielern haben.

brav bleiben,

jerry #2 Ramblocks FUN²