Freitag, März 17, 2006

Fanwerbeaktion Swarco Raiders Tirol

Wanker Gratiskarten
Foto: Swarco Raiders Tirol
Swarco Raiders Tirol Präsident Andreas Wanker freut sich, dass es im heurigen Jahr wieder möglich ist alle Innsbrucker Sportfans mit einer Familien-Freikarten Aktion für die Football Saison 2006 ein zu laden.
30.000 Familien-Freikarten werden in den nächsten Tagen an die Innsbrucker Haushalte postalisch übermittelt.
„Diese Aktion ist wichtig, damit der American Football Sport in Innsbruck und Tirol noch populärer wird und die Mannschaft der Swarco Raiders noch besser unterstützt werden kann,“ freut sich Andreas Wanker.

Aussender: Swarco Raiders Tirol

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schwachsinnsaktion! Schinbar hat Football in Tirol Null Stellenwert.

winjester hat gesagt…

Alternative???

Anonym hat gesagt…

Scheinbar lassen sich die Tribünen am Tivoli nicht anders füllen als mit Freikarten.
Man sollte sich mal überlegen warum dem so ist?

Wenn die Mannschaft populär wäre, würden die Fans auch Eintritt bezahlen.
Ja Ja schon wieder die Vikings aber sie haben es geschafft in der Footballszene KULT zu werden und die Fans kommen in Massen und bezahlen auch.
Gute Gamedays kosten Geld aber mit einem großzügigem Sponsor kann man schon mal die Karten verschenken.
ABERRRRR
was ist wenn das Geld einmal knapp wird, wie will man dann in Tirol Eintrittskarten verkaufen?

Jahrelang verschenktes Geld und plötzlich steht der Fan vor einer Kassa?
JO MEI WOS SOLL DÖS NUN JÖTZT???
ich finde werbung durch gratis eintritt ist legitim für ein spiel
hol dir gratis di elust am football und wen es dir gefallen hat komm wieder und bezahle so wie für alles in der Welt.
Geschenkte sachen schätzt man nie so wie die sachen für die man bezahlt

grüße aus Wien
einer der im Stadion bezahlt und bisher noch nie das gefühl hatte zuviel bezahlt zu haben

Anonym hat gesagt…

@wienerIn vom 18 März, 2006 07:53

wohl noch nie was von "Virus" übertragen gehört

so erreicht man Menschen wie dich, die irgendwann mal " heasst, wos tan di do " sagten, und sich auf Grund einer Freikarte sich doch mal ein Spiel bzw. den Event geben. 3 von 10 Zusehern werden, animiert von Fun und Action, Cheerleadern und Drumherum, aber auch durch gute Platzsprecher und Performance animiert, weiterhin dieser Sportart mehr abzugewinnen, ja selbst wenn es nur das "ich war dabei Gefühl" ist.

Möchte nicht wissen wieviele Zuseher links und rechts neben dir, so immer wieder geködert wurden und sich auch weiterhin einladen lassen.

Für die Kullisse ist es gut und anscheinend für dich auch.

Also take it easy, winnie

Anonym hat gesagt…

kein einwand gegen spieleverschenken und virus einpflanzen. aber die tiroler machen das jahreland so und irgendwann werden auch mit zuschauern einmal was verdienen wollen.... und wer erklärt dem verwöhnten gratis-blitzer dann dass erplötzlich 12E zu zahlen hat?

Gefährliche Strategie.....

Anonym hat gesagt…

so eine aktion, die bereits über einige jahre läuft, wieder spricht jeder marketingregel die es gibt. nichts gegen ein spiel, für das man die karten verschenkt. dann aber nicht per post, sondern abzuholen bei einem sponsor. so hat dann auch dieser etwas davon. oder man verschenkt einen teil der karten. dafür muss man aber etwas tun (bei gewinnspiel mitmachen, in ein geschäft gehen, usw..)
das jahrelange verschenken der karten bringt genau nüsse und nur die ins stadion, die dann bei €5.- schon nicht kommen.
vergessen unsere tiroler freunde eigentlich, dass sie so ca. 50.000.- und mehr an einnahmen verschenken? geld, das man in den game day oder in gute spieler oder den nachwuchs investieren könnte. ich fürchte nur die burschen werden es nie lernen - traurig aber wahr!! danke dafür, dass ihr das produkt football verschleudert und dadurch wertlos macht! good job!

Anonym hat gesagt…

anonym von 8.08


ich sehe ungefähr 6-10 footballspiele im jahr, seit es die Knights gibt kommen noch mal 3 dazu und ich bereue keinen Cent den ich ausgegeben habe
und (( so erreicht man Menschen wie dich, die irgendwann mal " heasst, wos tan di do "))
Kennst du mich das du so Urteilst?

Ja sicher gibt es den virus aber jahrelang freikarten verteilen?? da sollte der virus doch schon längst über gesprungen sein

Anonym hat gesagt…

meine Herren, hier herrscht ein Niveau, dass einem Übel wird. Nachdem die Raiders jahrelang über diesen Kanal mehr (Sponsoren)Geld generieren konnten als mit Eintritten, ist dieser Weg durchaus legitim

ein NICHTINNSBRUCKER

ps: "wieder spricht jeder marketingregel " ist wohl das Highlight des Jahres

Anonym hat gesagt…

Eine ganz, ganz gefährliche Strategie der Tiroler!!!!

Denn was nichts kostet, ist bekanntlich nichts wert! Scheinbar ist in Tirol der Footballsport weit, weit weniger populär, wie die Raiders Restösterreich weiss machen wollen!

Wie soll man in ein bis zwei Jahren den Tiroler Fans erklärenm, dass sie nun für etwas, was bisher kostenlos war, Geld ausgeben müssen? Auch dann den Sponsoren zu erklären, warum auf einmal die Sitzplätze leer bleiben, wird nicht einfach sein!

Jetzt verstehe ich, warum die Raiders die AB nicht austragen wollen!!!!

Anonym hat gesagt…

welche sponsorengelder bitte bekommt man wenn man karten verschenkt. ich sags euch: überhaupt keine!!!

Anonym hat gesagt…

Ich versuchs mal dir (letzter Poster) zu erklären: 1.Freikarten verschenken - Leute kommen.
Wenn Leute kommen - schaut die Tribüne voller aus.
Schaut die Tribüne voller aus, kann man einem möglichen Sponsor leichter erklären, dass er sein Geld in den Verein investiert, da Plakate & Erwähung durch den Platzsprecher einen Werbeeffekt haben. Zudem bekommen Großsponsoren einen Eventpool, sprich das Hauptmarketing eines Spieles liegt bei Hauptaugenmerk dieses Sponsors (Beispiel gefällig? Das Telesystem Efaf Cup Finale 2004, mit ca. 15 Extraplakaten von Telesystem, einem großen Telesystem Torbogen, am Haupteingang Telesystemstand mit Gratispopcorn, Radiospot mit Erwähung Telesystem...)

Anonym hat gesagt…

und selbst mit vieeeeeeelen verschenkten karten bezahlen immer noch 20% der zuschauer ihren eintritt. und das ist immert noch mehr als die teams der obigen nörgler gemeinsam auf ihre tribünen locken können, so what´s the piont?????