Montag, März 20, 2006

Kärnten Connection killt den König

Gladiators führen Vikings im Heimstadion vor

Bernhard Kamber Schmelz
Das Schreckgespenst auf der Schmelz. Bernhard Kamber hat es wieder getan.
Foto: Michael Nemeskal
In ihrem Preseason Game erlebte das Dodge Vikings T2 (Div I) eine böse Überraschung. Gegen die ASVÖ Gladiators (Div II) setzte es ein herbe 27:30 Heimniederlage. Obwohl das Spiel denkbar knapp zu Ende ging, waren die Gäste aus dem Südburgenland über das gesamte Spiel überraschend die bessere Mannschaft. Die Vikings agierten zum Teil unvorbereitet und desorientiert. Die knappe Niederlage haben sie einer inkonsequenten Gladiators Offense zu verdanken, welche viele Chancen das Match frühzeitig zu entscheiden leichtfertig vergab. Trotzdem gingen am Ende die Burgenländer als die großen Sieger vom Platz, die damit einen historischen Triumph einfahren konnten.

Zur Fotogalerie
Interview Video (~7min.)

Die Division I entwickelt sich noch vor Saisonstart zur Lachnummer. Nachdem in der Vorwoche die ASKÖ Rangers bar jeder Chance gegen das Team der Vienna Knights waren, erledigten die ehemaligen Nachzügler aus dem Südburgenland den regierenden Meister der ersten Division vor eigenem Publikum.

Es lag nicht an Vikings QB Philipp Jobstmann, daß das Match verloren ging. Jener spielte ebenso eine gute Partie wie Djoe Sebastiao Oliveira Mendes, Johannes Neusser und Sevan Sarian. In der Offense der Wikinger klappte so manches, aber nicht alles. Es waren einfach die Gladiators, die besser waren. Vorneweg QB Bernhard Kamber, der zwar seltsam dezent (Eigendefinition: keine gute persönliche Leistung), aber dann immer wieder entscheidend ins Match eingriff. Das Team aus dem Südburgendland zeigte über 4x12 Minuten kaum Schwächen, dafür viele Stärken. Eine zur Gänze rundum erneuerte Mannschaft von Headcoach Bill Moore führte den Division I Champion vor. Das Lachen blieb allen Kritikern und Zweiflern Moores im Hals stecken. Der 46-jährige US Amerikaner hat mit Kamber nicht nur das große Los gezogen, sondern auch rund um ihn eine wirklich starkes Team gebaut.

Das Spiel
Die Gladiators in der Offense starteten mit einem Delay of Game. Das sollte für längere Zeit ihr letzter Fehler bleiben. Kamber, der sichtbar einige Kilo mehr als früher um die Hüften trägt, damit aber trotzdem einer der Schnellsten am Platz war, besorgte mit einem 11 yard Lauf das erste First Down selbst. Running Back Martin Bauer und Manuel Houtz mit Rushes zum nächsten First Down. Noch bevor sich die Vikings so recht auf die Glads Offense einstellen konnten, warf Kamber einen 28 Yard Paß in die Endzone auf Houtz, der auch den PAT besorgte. 0:7. Erstmals wurde es auf der ganz gut gefüllten Schmelz (~350) ein wenig ruhiger als gewohnt. Bereits im ersten Drive sah man, daß sich eine Prophezeiung nicht erfüllen würde. Die Gladiators hätten eine zu schwache O-Line und Kamber dadurch zu wenig Zeit. Diese zählt zwar sicher nicht zu den Stärken des Teams, aber nach der Ballübergabe agierte Kamber blitzschnell (3 Steps). Damit war er meistens zu schnell für die Linebacker der Wikinger, die durchaus Lücken fanden, aber Sacks blieben über das gesamte Spiel eher die Ausnahme als die angekündigte Regel.

Die Vikings begannen in der Offense ebenfalls stark. Philipp Jobstmann zeigte sich in guter Form, etablierte mit seinen Receivern ein Paßspiel, welches die Secondary der Gladiators vor eine Menge ungelöster Aufgaben stellte. Ein Big Play (21 yard Pass im 4. Versuch) auf Sevan Sarian, danach ein weiterer Paß kurz vor die Endzone auf den Junioren Receiver, brachte Jobstmann in die Lage mit einem Sneak auf 6:7 zu stellen. Ein grober Schnitzer beim PAT (MissSnap) verhinderte jedoch den Ausgleich.

Im nächsten Drive der erste von mehreren gröberen Regelverstößen der Vikings, die viele Strafen noch kassieren sollten. Nachdem man Kamber vor der Ballabgabe nicht zu fassen bekam, teilte man ein gemeinsames Brett lange nach dieser aus. Dem Kärntner blieb die Spucke weg, den Referees allerdings nicht. Roughing the Passer – 15 yards retour. Der nächste Spielzug kurios. Martin Bauer nutzte die Möglichkeiten eines Spielfeldes. Angesichts eines sich auf Konfrontationskurs befindlichen Gegners machte er kurz entschlossen kehrt, lief zuerst in Richtung eigene Endzone, besann sich dann doch eines besseren und lief mehrmals quer über das Spielfeld (mittlerweile gejagt von einigen Vikings Spielern), konnte noch ein Mal die richtige Richtung aufnehmen und durch einen Vorblock von Kamber den Schaden sogar noch in Grenzen halten. Belobigung bekam er von seinem Spielmacher dafür zwar nicht, das Publikum war aber von der Aktion begeistert. So vergeht die Zeit auch viel schneller. Der Spielzug dauerte gut 25 Sekunden. Die Glads mußten punten, die Vikings - mit einem illegal block in the back - begannen ihren Drive daher an der eigenen 5 yard Linie. Mit viel Glück wurde im ersten Spielzug ein Safety verhindert. Runningback Albert Platzer befreite die seinen dann aus der mißlichen Lage mit einem Lauf zum first down. Danach war wieder Jobstmann Time, allerdings mit zwei Gesichtern. Einem schönen Paß auf Johannes Neusser folgte ein Fumble des Vikings Spielmachers – die Gladiators konnten diesen recovern. Aus dem Geschenk konnte man nichts Zählbares herausholen, erneut gaben die Gäste den Ball mittels Punt ab. Der Vikings QB wurde stärker, verteilte seine Pässe wahlweise auf Sarian, Neusser und Sebastiao Oliveira Mendes. Immer wieder warfen Regelverstöße die Wikinger zurück (Holding). Das erste Viertel ging daher mit 6:7 zu Ende.

Das zweite Viertel begann mit einem weiteren Regelverstoß der Wiener. Personal Foul – 15 yards zurück. Von der Tribüne kamen erste mißmutige und bislang ungehörte Wortspenden von angeblichen Vikings Fans. Aus der von einem Zuschauer gewünschten Rauferei wurde aber nichts – man spielte weiter Football. Das Heimteam wurde angesichts des Spielstands immer nervöser. Nach einem Punt verlängerte ein Spieler der Vikings den Ball mit einer schönen Volleyball Schlagtechnik. Er könnte gemeinsam mit dem Rangers Kicker der Vorwoche eine genreübergreifende Sportart ins Leben rufen. Sicher auch interessant, nur mit Football hatte das wenig zu tun. Die Gladiators lehnten die Strafe ab, kamen so wieder in Ballbesitz.

Die Vikings Defense bekam Kamber & Co danach vorläufig in den Griff. Der wirkungsvolle Druck ließ die Gladiators nach hinten marschieren, ein QB Sack beendete den Drive der Glads. Doch wieder waren es die Wiener selbst, dieses Mal das Special Team, die sich um die Früchte ihrer Arbeit brachten. Der Punt berührt den Fuß eines Vikings Spielers – die Gladiators blieben im Ballbesitz und die Vikings Defense mußte wieder ran. Die Gäste stellten das wenig erfolgreiche Laufspiel des letzten Drives wieder ein, Kamber packte eine 45 yard Kanone aus (Rene Muhr), Martin Bauer lief im Anschluß mit dem Ball an die 1 yard Linie, aber weiter kam man nicht. Ein Frühstart eines O-Liners und aus dem einen Yard wurden ganze 6. Ein weiterer QB Sack war mit erheblichem Raumverlust verbunden - und plötzlich wurde aus Zweiter und 1, Vierter und 18. Manuel Houtz trat zum Fieldgoal an und verwertete sicher zum 6:10. Auf der Schmelz wurde es nun ganz leise. Nur noch die Anfeuerungsaufforderungen Michael Holubs erinnerten daran, daß auch Zuschauer dabei waren. Doch schon bald danach konnte sein Kumpel DJ Frozen Fritz den Toy Dolls Song „Nellie The Elephant“ auspacken und die violette Herde erwachte aus dem Tiefschlaf. Sie wissen was das bedeutet? Touchdown Vikings. Philipp Jobstmann mit einem 35 Yard Paß auf Johannes Neusser, Christoph Budimir mit einer 2 Point Conversion und die Welt war wieder in Ordnung. Mit 14:10 gingen die Vikings erstmals in diesem Match in Führung. Was kaum jemand ahnte, aber manche hofften oder auch befürchteten: Es sollte das letzte Mal sein. Trotzt eines weiteren guten Drives der Gladiators (45 Yard Paß von Kamber an die 8 Yard Linie der Vikings) blieb es zur Halbzeit bei diesem Spielstand.

Nach Wiederbeginn sah man keine frischerwachte Vikings Mannschaft. Ganz im Gegenteil, entwickelte sich gerade das dritte Viertel zu einer Galavorstellung der Gäste aus dem Süden. Wieder waren es die Herren Houtz, Bauer und Kamber die den Ton und die Richtung vorgaben. Die Wikinger schauten 12 Minuten bloß zu, wie sie von 8 Burgenländern und 3 Kärntner filetiert wurden. Es ging ganz rasch und scheinbar locker von der Hand. Martin Bauer lief Yard um Yard, ein Paß von Kamber auf Houtz und es stand 14:16 (PAT no good). Philipp Jobstmann wirft postwendend einen Paß auf die Nummer 7, allerdings auf jene der Gladiators. Interception. Vorerst konnten die Burgenländer keine weiteren Punkte erzielen, gaben den Ball nach einem lange Drive via Punt wieder ab. Die Vikings retournierten ihn aber in aller Gastfreundschaft gleich wieder (Fumble). Als die Gladiators erneut daraus keine Punkte machen konnten, mußten die Vikings noch einen Fumble (diesmal gleich beim Punt) ansetzen, damit die Burgenländer auch weiter in Ballbesitz bleiben. Das Vikings Team in dieser Phase völlig von der Rolle. Ein aufgereckter Hühnerhaufen im Vergleich dazu eine straffe Organisation. „Defense! Defense!“ Michael Holub wurde nicht müde die mittlerweile völlig von einer gewissen Sprachlosigkeit befallenen Fans zu motivieren. Umsonst. Den letzten Turnover ließ man nimmer ungestraft. Die Kärnten Connection Kamber-Houtz schlug wieder zu. Touchdown Nummer 3, PAT good – 14:23 kurz nach Beginn des vierten Quarters. Der Käse war bereits angebissen, doch es sollte noch ein Mal spannend werden.

Im letzten Viertel rafften sich die Wikinger auf. Die Bälle von Jobstmann fanden wieder die angedachten Anspielstationen, häufig in der Person von Djoe Sebastiao Oliveira Mendes. Der neu ins Spiel gekommene Running Back Mariusz Malinowski (GER) konnte auf 21:23 verkürzen (PAT good). Ein Onside Kick Versuch der Vikings ging out of bounds, die Gladiators kamen an der Vikings 30 Yard Linie im Ballbesitz. Bernhard Kamber sah seinen Bruder Hannes alleine auf der linken Seite. Erneut ein langer Paß und wieder schlug es in der violetten Endzone ein. 21:30 (PAT Good). Der vierte und gleichzeitig letzte Passing Touchdown von Kamber. Postwendend verkürzten die Wikinger, die nun endgültig, jedoch viel zu spät, zu ihrem Spiel fanden. Sevan Sarian zum 27:30 (2 Point Conversion Failed). Nur mehr Kosmetik. Die Vikings bekamen keine weitere Chance mehr und die Gladiators beendeten das Spiel, wie sie es begonnen haben. Mit einem kleinen Fauxpas. War es beim Start eine Diskussionsrunde die 5 Yards Strafe einbrachte, verstand der Gladiators Center unter abknien etwas völlig anderes als sein QB. Der Mann in der Mitte schnappte sich den Ball und kniete sich hin. Kamber, fuchsteufelswild, erklärte dem jungen Mann, der scheinbar vorher noch nie eine solche Situation erlebt hat, was zu tun ist. Im zweiten Versuch klappte es dann. Kamber bekam vom Center den Ball, kniete für -1 Yard und damit zum hochverdienten Sieg ab. Die letzte Aktion kann man auch als Hinweis für die Wiener verstehen, welch erfahrenem Team sie an jenem Tag gegenüberstanden. Hier waren viele Spieler am Feld die erst seit kurzer Zeit Football spielen. Das, gepaart mit drei hochkarätigen Kärntnern, reichte aber für den Silverbowl Sieger 2005 allemal. Mehr als eine Überraschung.

Reaktionen nach dem Spiel.
Bill Moore, der sich so oft Schmähungen und dumme Worte von ebensolchen Menschen anhören mußte, heulte los und konnte den Sieg auch Stunden danach noch nicht fassen. Er hat genau das richtige für sein Team getan. Als er erfuhr, daß Kamber frei war, hat er ihn umworben, überzeugt und ins Burgenland geholt. Seither weht dort nicht nur ein anderer Wind beim Training, sondern mit Bernhard Kamber kam sein Bruder Hannes und Manuel Houtz nach Stegersbach. Dieses Trio und die wahrscheinlich noch immer unterschätzte Arbeit eines Coaches aus Leidenschaft, hat aus einem wilden Haufen der Offseason (Niederlage gegen die Stallions) einen klaren Titelanwärter für die Challenge Bowl geformt.

Bill Moore
„Ich kann nicht glauben, daß wird es getan haben. Ich hab es gehofft, hab davon geträumt, konnte die letzte Nacht aber kaum mehr schlafen. Ich wußte, daß das Team es drauf hat, aber nicht ob es das auch umsetzten kann. Ich bin der glücklichste Mensch der Welt.“

Bernhard Kamber
„Ich hab vorher gesagt wir werden gewinnen. Ich hab Football-Austria.com gebeten das nicht zu veröffentlichen um nicht wieder als Großmaul dazustehen. Ich hab als QB gegen die Vikings bereits gewonnen, ich hab es heute getan und ich werde es sicher wieder tun. Mir liegt das Team. Trotzdem haben wir nicht wirklich gut gespielt. Meine Leistung war bestenfalls Durchschnitt. Philipp Jobstmann war aus meiner Sicht heute der bessere QB.“

Philipp Jobstmann
„Es hilft nichts wenn man mir sagt, daß ich gut gespielt habe. Das Team hat verloren, damit habe auch ich verloren. Wir sind natürlich sehr enttäuscht und werden uns enorm steigern müssen.“

Chris Calaycay
„Wir wußten nicht was wir von den Gladiators erwarten können. Jetzt wissen wir es. Sie kamen raus und zeigten uns das sie einige sehr gute Spieler haben und uns schlagen können. Das ist nun passiert. Die Division I ist damit komplett offen. Wir haben uns heute nicht als gutes Footballteam präsentiert. Das kann sich aber noch ändern.“

Die Beobachter aus den Reihen der Gegner sahen das Ganze mit gemischten Gefühlen. Die Budapest Wolves kamen mit einer Schar an Spielern und Coaches nach Wien. Während Sie, die Dragons, Bruins und Invaders das Geschehen am Platz ungläubigen Blickes verfolgten und natürlich nicht unzufrieden damit waren, sahen die Knights ihren Kontrahenten in einer Form die niemand erwarten konnte. Das zweite Wiener Team zeigte den Burgenländern zwar schon eine Woche vorher wie ein Division II Team ein Division I Team schlagen kann, hatten aber mit den Rangers den wesentlich leichteren Gegner. Eine Prognose wie die Matches zwischen den beiden ausgehen könnten ist nur schwer zu treffen. Beide Teams gehen mit ihren gezeigten Leistungen als Top Favoriten für den Titel in der dritten Klasse ins Rennen.

QB Statistiken

Philipp Jobstmann
Attempts: 43
Completions: 29
Yards Passing: 353
Yards Rushing: 6
TD Passes: 2

Bernhard Kamber
Attempts: 19
Completions: 11
Yards Passing: 183
Yards Rushing: 24
TD Passes: 4

Dodge Vikings T2 vs ASVÖ Gladiators 27:30 (6:7/8:3/0:6/13:14)
Wien, Schmelz, 19.03.2006, Kickoff: 15:00h, 350
Referees: Praher / Ulicny / Bauer / Kupka / Kainhofer / Hölbling
Zur Fotogalerie
Interview Video (~7min.)

Football-Austria.com Spielbewertung
Spielniveau:
Ambiente:
Unterhaltungswert:

Football-Austria.com MVPs:
Djoe Sebastiao Oliveira Mendes (Vikings)
Manuel Houtz (Gladiators)

Weitere Spiele vom Sonntag:
Cineplexx Blue Devils vs. Zürich Renegades
Endstand: 14:8 (verkürzte Spielzeit)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

oh gott die wikinger müssen kacke sein. oder die glads echt gut

Anonym hat gesagt…

man darf jetzt das Spiel sicher nicht überbewerten, aber da brenn jetzt das Feuer am Dach der Viks2, freu mich schon auf den Spielbericht

Anonym hat gesagt…

überbewerten nicht aber die geschwächte VK2 Line hatte keine Chance ein Runningame aufzubauen.

Anonym hat gesagt…

viks in die dritte und glads in die AFL!!! lool

woo bleiben den jetzt die komentare wie vor kurzem bei den Rangers ??

Ich finde preseason games sollten nicht überbewertet werden ...klar die glads haben anscheinend n tolles team zusammenbekommen aber dennoch...

Anonym hat gesagt…

Silverbowl 06
Vikings II vs. Bulls

Am Ende ist es sowieso immer das gleiche!
Oder glaubt jemand im ernst diese beiden Teams aber nur in irgendeiner weise schlagen zu können
(betohne aber wenn es hart auf hart geht)
Vikings sind mit sicherheit stärker als die Glads

Anonym hat gesagt…

die Vikings werden sich sicher noch bis zur Saison steigern und ihren Ruf verteidigen.

Aber in der Division 2 wirds erst spannend. Gladiators, Knights... was meint ihr wer abräumt?

Anonym hat gesagt…

also ich denke schon das es teams geben wird die diese 2 mannschaften schlagen werden!lg andi DD#54

Anonym hat gesagt…

Oh ja es gibt sehr wohl Teams die diese beiden Teams schlagen können. Man erinnere sich nur an das Halbfinale lezte Saison als die Invaders den Vikings 2 nur knapp unterlegen waren, man darf also gespannt sein, sollten die Vikings 2 geschwächt sein, wies ausgeht in der Division I. Möglicherweise heißt es ja dann "Silverbowl 06 Invaders vs. Bulls" oder doch ganz anders. Wer weiß zu diesem Zeitpunkt schon wie die Saison ausgehen wird, wie jedes einzelne Spiel ausgehn wird, wie die Tagesverfassung der Teams sein wird. Also meine Herren abwarten und Tee trinken lautet die Devise. Wird auf jeden Fall eine spannende Saison in allen österreichischen Ligen, so viel wie sich da geändert hat kann man momentan noch nicht wirklich viel sagen, nur mutmaßen.

lg

Anonym hat gesagt…

meiner Ansicht nach, gibt es heuer 8 Mannschaften die das Potenzial haben ins Finale zu kommen

Anonym hat gesagt…

Meiner Ansicht nach bin ich deiner Meinung.

Anonym hat gesagt…

also nach meiner meinung über die der anderen meinungen ist es ansichtssache über ansichten anderen zu mutmassen...

Anonym hat gesagt…

so jetzt mal kurz zur afl.

die Black Lions werden so unterschätzt die werden noch großes leisten.
aber ihr werdet es selber sehen.

der lions wiener

Anonym hat gesagt…

das ist doch wie in vielen anderen sportarten... gegen bestimmte gegner wächst man meist über sich hinaus.
eine lange season lang und spiel für spiel "da" zu sein ist schon was anderes.
gegönnt sei ein sieg gegen violett allemal. Bravo!

Anonym hat gesagt…

Also die 10 Euronen wars jedenfalls wert. Traurig allerdings dass sich die Spieler nicht beim Publikum bedankten.
Möglicherweise lag es aber auch dran dass das Publikum nach dem Schlusspfiff einfach ging ?

Anonym hat gesagt…

Na was sollens denn sonst machen ausser zu gehen. Obwohl sonnig, war es nicht wirklich warm und zu feiern gab es auch nicht wirklich viel.

Der Sieg war sicher verdient, glads haben teilweise sehr schön gespielt, waren von Beginn an top motiviert und behielten in den meisten entscheidenden Situationen kühlen Kopf.

Die Vikings 2 Team muss sich halt entscheidend verbessern, die DB's waren nicht immer ganz auf der Höhe.

Anonym hat gesagt…

nur kurze frage warum darf kamber mit dunklem eye shield spielen

Anonym hat gesagt…

entscheiden ob die viksII schlagbar sind wird einzig und allein die anzahl der spieler, die sie aus der 1. rekrutieren!

jeder der realistisch denkt wird wissen, dass sich der wurm wohl einige afl starter holen wird, wenn der titel in gefahr zu sein scheint! ist das der sinn der Div I ?

Anonym hat gesagt…

he freunde, is euch aufgfallen das der alte herr kamber recht viel um den bauch zu viel hat? seine "adonis" zeiten sind scheinbar vorbei. trotzallem war er sehr gut auf den beinen und oft unterwegs. respekt, wird eine interessante saison. good luck an alle teams und spieler

Anonym hat gesagt…

nur kurze frage warum darf kamber mit dunklem eye shield spielen

Weils der AFBÖ noch immer nicht geschafft hat, die WSO 2006 offiziell zu verteilen und daher als Übergangsregelung noch die von 2005 gilt, würd ich mal sagen. Die übliche Glanzleistung zu Saisonbeginn.

Anonym hat gesagt…

Hmm dann hats wohl nur an seinem leichten Übergewicht und dem Eye-shield gelegen das er vier TD Pässe und auch etliche Yards zu Fuss gemacht hat.
Ich geh mir jetzt auch so eines kaufen !

Anonym hat gesagt…

jeder der realistisch denkt wird wissen, dass sich der wurm wohl einige afl starter holen wird, wenn der titel in gefahr zu sein scheint.

das wird nicht gehen. denn die starter der afl stehen am so genannten 30 mann roster, und diese sind dann für die div. I nicht spielberechtigt. also keine angst vor afl startern. ausserdem stellt und stellte "der wurm" noch nie eine mannschaft auf!

Anonym hat gesagt…

Also für mich war an den gestrigen Nachmittag die Regelauslegung so mancher Situationen mehr als fragwürdig. Wobei kein Team bevorzugt wurdet. Doch vielleicht kann mir wer erklären wie das möglich ist das jemand aus dem Puntteam downfield nochmals auf dem Ball schlägt und der Ball an diesen Punkt nicht für tot erklärt wird.

Anonym hat gesagt…

laut reglement ist der ball erst tot, wenn er vom punt team gesichert wird. ergo ist der ball frei, wenn der spieler des punt-teams ihn nur berührt. solange er ihn nicht aufnimmt und abkniet oder am boden sichert ist es ein freier ball

Anonym hat gesagt…

Regelauslegung ist sicher ein interessantes Stichwort: einige Offsides von den Glads (Defense), mehrere PI's (ebenfalls von der Defense der Glads an VIKS- Receiver), einige sehr fragwürdige Turnovers (auf beiden Seiten), ein TD-Catch bei dem der Receiver im Flug den Ball fing und "Out of Bounce" ging (ohne den Boden vorher noch mal zu berühren)....?!? Da gabs viele Entscheidungen, die vermuten lassen, dass die Refs selber nicht (was dem Stand des letzten Jahrs entspricht) die Regeln kennen. Fehlentscheidungen- die das Spiel stark beeinträchtigt haben! Schade!

Anonym hat gesagt…

ich finde die tatsache sehr interessant, dass ein Spieler out of bounds ist ohne den boden zu berühren.

wie auch immer: die blöden refs, schaffen wir sie doch ab, dann werden alle spiele mit ohne fehlentscheidungen stattfinden und dann ist jeder seines glückes schmied!

Anonym hat gesagt…

ich sag nur eins....
wir knien ab und damit ist nicht der center gemeint der es auch beim 2ten mal ned gecheckt hat!!!

und bei euren vorhersagen... ich würd nicht auf die raiders II vergessen... mal sehn was sie mit ihren speed in der Div I so anrichten können.

Anonym hat gesagt…

Fehlentscheidungen passieren nun mal und so schlecht war das AUGE der Refs diesmal nicht. Was mich ehrlich gesagt verwundert hat war die schlechte Organisation und Kommunikation der Refs untereinander.

Anonym hat gesagt…

@ 20 März, 2006 07:45:

Entschuldige dass ich dich ein bissi korrigieren muß. Ja, auf dem 30 Mann Roster stehen 30 Mann, die nur in der AFL spielen dürfen ABER:

Ob diese 30 Mann auch tatsächlich in der AFL starten ist damit definitiv NICHT gesagt.

Dass bei den Vikings diese 30 Mann tatsächlich die Starter in der AFL sind ist ehrenhaft von den Vikings - dass es aber anders auch geht haben die HBD vorige Saison gezeigt (als sie auf diesen 30 Mann Roster Leute setzten, die dem Verein gar nicht mehr angehörten und logischerweise auch keine einzige Sekunde Spielzeit in der AFL hatten). Durch diesen Trick ist es dann schon möglich, sich den einen oder anderen "Defacto AFL-Starter" fürs 2er Team spielberechtigt zu erhalten und im Notfall darauf zurückzugreifen

Anonym hat gesagt…

glaube aber nicht, dass Vikings, die über ein großes Team verfügt solche Tricks braucht!

Anonym hat gesagt…

Gladiators

+ Rene Muhr
Ex QB mit guten WR Skills leider 1 Fumble der ein halbes Yard vor der Endzone.

+ D-Line
Guter Pass Rush, sehr gut im Verteidigen gegen Inside Run. Sehr diszipliniert!

+ Bernhard Kamber
Bester Division II QB!

Leider sehr wenige Leute!

Anonym hat gesagt…

die schiedsrichter hatten nicht ihren besten tag: pi´s nicht geahndet - td gegeben der absolut keiner war. offsides nicht gegeben - face-masks nicht gegeben. kette in die falsche richtung aufgestellt.

-> es war zwar ein vorbereitungsspiel, aber die ref´s hätten besser vorbereitet sein können.

Anonym hat gesagt…

Genauso holprig wie die Teams und die Refs scheint auch FF zu sein.

Wenn jemand Gratiskarten anbietet schreibt er Bücher und Abhandlungen, wenn nach einem gutem Spiel der underdog gegen purple glory gewinnt fehlt ihm die story ?

Hoffe das bessert sich, so wie die spieler und die Refs. War ein langer winter...

Anonym hat gesagt…

gibt es irgendwo diese 30 mann liste der raiders und vikings???

Anonym hat gesagt…

Bzgl. des "verlägerten" Punts:
Ball Declared Dead
ARTICLE 3. Alive ball becomes dead and an official shall sound his whistle or declare it dead:
e. When a player of the kicking team catches or recovers any free kick or
a scrimmage kick that has crossed the neutral zone

Beyond the Neutral Zone
ARTICLE 2. a. No inbounds player of the kicking team shall touch a scrimmage kick that has crossed the neutral zone before it touches an opponent. Such illegal touching is a violation that, when the ball becomes dead, gives the receiving team the privilege of taking the ball at the spot of the violation

Catch or Recovery by Kicking Team
ARTICLE 6. a. If a player of the kicking team catches or recovers a scrimmage kick that has crossed the neutral zone, the ball becomes dead

Noch Fragen?

arino hat gesagt…

Fehlendscheidung hin oder her die gibt es in jeden spiel bei den einen mehr bei denn anderen weniger. Eines steht fest 27:30. die WIKINGER haben verloren.

Anonym hat gesagt…

@ 20 März, 2006 09:10 glaube aber nicht, dass Vikings, die über ein großes Team verfügt solche Tricks braucht!

Das hab ich auch nicht gesagt (im Gegenteil!) Ich finde nur:

"Wir müssen eh 30 Mann auf die Kaderbeschränkungs-Liste setzten - do gibts kane Tricks" ist ein schlechtest Argument, weil die Kaderbeschränkung grundsätzlich schon Tricks zulassen würde - und somit ist sie als "Beweis" für ein ordnungsgemäßes/ehrliches 2er Team nicht absolut stichhaltig (weil eben anzweifelbar)

Anonym hat gesagt…

weiß man denn genau dass die vikings ihre afl starter auch auf die 30 mann liste geschrieben haben?

man dachte letztes jahr auch dass valentin gruber nicht junioren spielt! und wo hat er gespielt? im finale

Anonym hat gesagt…

Richtig, der Valentin Gruber ist der Beweis der Falschheit aller Vikings. Der war 19 und hat tatscählich noch Junioren spielen dürfen - unglaublich. Meiner Meinung nach sollten alle Junioren die einmal Spielzeit in der Kampfmannschaft genossen haben sofort aus den Juniorenmeisterschaften ausgeschlossen werden.

Anonym hat gesagt…

ja stellt euch mal vor der kamber hat soooo einen bauch - ihr teppen ihr!
so eine Bauch und trotzdem so super, stellt euch mal vor er hätte keinen bauch dann wäre er ja noch besser oder?
ihr braucht halt immer was zum aussetzten.

lg
a wiener

Anonym hat gesagt…

Da können wir auch gleich Äpfel mit Birnen vergleichen. Oder ist es so dass ein Spieler der sehr gut ist und schon bei der Kampfmannschaft mitspielt nicht mehr in seiner Altersklasse spielen darf?? Ist doch Schwachsinn.
Wenn es die Situation erfordert wird ein spielberechtigter Spieler spielen so einfach ist das. Würde jedes andere Team auch so machen, oder nicht?

Anonym hat gesagt…

Ist ja wirklich eine Sauerei!!!!

Die Vikings haben tatsächlich einen Spieler bei den Junioren mitspielen lassen, der laut Regeln Junior ist! Wahrscheinlich wollen die mit allen Mitteln gewinnen. So eine unfaire Sache.

Genauso wie im Team 2! Da spielen einfach Leute mit, die nicht am 30 Mann Roster stehen! Und überhaupt haben die Vikings letztes Jahr nicht 30 sondern 35 Mann auf diese Liste geschrieben. Das ist sicher auch so ein Trick von denen, mit dem sie den Wettbewerb verzerren!

Diese Saison spielen ja die Dragons angeblich mit Leuten, die letztes Jahr noch AFL gespielt haben! So ein Sauerei!!! Da müsste man auch so ein Liste machen.

Also ich kann mich aufregen...

Anonym hat gesagt…

zum thema gruber: es ist nicht die tatsache, dass er gespielt hat, sondern vielmehr dass es vorher geheißen hat dass er in der juniorensaison nicht spielen wird! noch dazu hat er nur am finale teilgenommen (muss man nicht eine bestimmte anzahl an meisterschaftsspielen absolviert haben, um im playoff bzw finale spielberechtigt zu sein?)

Anonym hat gesagt…

naja - die Vik's haben noch immer ihre aussagen ganz schnell revidiert, wenn's dann wenigsten gewinnen konnten - da sieht die Welt auf einmal doch ganz anders aus. Wasser predigen und Wein trinken - eine große Stärke so mancher Menschen. Und dass Junioren, die in der Kampfmannschaft mitspielen, dann nicht mehr bei den Junioren spielen dürfen, ist in den meisten Ländern ganz normal (z.B. Deutschland) - also nicht drüber aufregen. Und dass z.B. Zaussinger seinerzeit auf der 30-Mann-Liste stand, obwohl der gar nimmer Vikinger war......und.....und.....und....in purple sieht halt alles nur ein wenig anders aus !

Anonym hat gesagt…

Zu Valentin Gruber: Laut WSO genügt es, bei der Hälfte der Grunddurchgangsspiele beim Face-Check anwesend zu sein und das hat er erfüllt. Das Spiel war für ihn ein Abschluß seines überaus erfolgreichen Nachwuchsdaseins. Die Vikings hätten überhaupt kein Problem damit, wie in vielen Ländern, einen Juniorenspieler, welche bei den Erwachsenen spielt, nicht mehr Junioren spielen zu lassen. Diese Regel würde vor allem andere Teams treffen, denn es spielen etliche Junioren in den Kampfmannschaften (AFL, DIV I und DIV II). Diese Teams könnten dann womöglich im Herbst keine Junioren stellen. Außerdem wäre es ein Problem, hätte man kein "Füllmaterial" mehr für den Roster der Kampfmannschaft (Mindestanzahl Spieler!).

Anonym hat gesagt…

@ Anonymous 12:08

Da man sich bei Zaussinger zum Zeitpunkt an dem die 30-Mann-Liste geschrieben wurde, nicht sicher war ob er spielen wird oder seine Karriere beenden wird, hat man ihn als 31. Mann auf die Liste gesetzt. Man kann ja wohl wirklich niemandem einen Vorwurf machen, dass er frweiwillig auf einen Spieler mehr verzichtet oder?

Und bei Vali Gruber war es so, dass vor der Sommerpause gesagt wurde er würde nicht mehr Junioren spielen - das stimmt. Doch nachdem nach der Sommerpause (vor dem Trainingscamp) auf einmal nur noch 5 O-Liner plus einem verletzten aufkreuzten, hat man sich entschlossen Vali als BACKUP wieder ins Team zu holen. Als Backup und O-Line Coach war er dann auch bei jedem Spiel anwesend und durfte daher auch im Playoff und Finale spielen.

Anonym hat gesagt…

vom Vorposter:
"
Gladiators

+ Rene Muhr
Ex QB mit guten WR Skills leider 1 Fumble der ein halbes Yard vor der Endzone.

+ D-Line
Guter Pass Rush, sehr gut im Verteidigen gegen Inside Run. Sehr diszipliniert!"

Was heisst da gute D-Line? Der Dicke in der Mitte hat keinen Dreipunkt zusammengebracht, und der Rest war "so" gut da die Viks O-Line nicht präsent war. Also Bitte!

Über die WR inklusive Muhr brauch ma kein schlechtes Wort verlieren, da sie auch teilweise gute DB Arbeit geleistet haben.
Mit zwei Run-Plays in der Offense wird man auch ned weit kommen.
Körperliche Überlegenheit (ob Kraft oder einfach Grösse), gepaart mit 3 AFL Spielern, gut ausgespielt reicht anscheinend auch.

Die richtigen Monster sitzen noch in der Höhle.

Mfg T.o.P.

Anonym hat gesagt…

wenn man juniors die seniors spieln für ihre season sperrt das wäre doch eine idiotie.

sie sammeln dort durch kurzeinsätze wertvolle erfahrung die sie sonst wenns ie zu den seniors aufsteigen nicht haben und so ewig als backups versauern.


durch sowas kann man den nachwuchs killn.

Anonym hat gesagt…

Lieber herr Reiterer:"... Zuschauer gewünschten Rauferei ..." dieser lautstarke Kommentar kam von einem der Spielbeobachter der erwähnten anderen Vereine!

Anonym hat gesagt…

Ich finds lustig eure Expertisen zu lesen (auch die von FF)
Hier eine weitere:
Die Vik II haben heuer einfach zu wenig gute Spieler um zu gewinnen, in Wahrheit ist das auch nie das erklärte Ziel gewesen.
Die Vik II gibts weiterhin nur damit Backups und Jun. Spieler zu mehr Spielpraxis kommen.
Hoffentlich gewinnen sie heuer nicht wieder, das wäre erneut eine Blamage für die Div.I.

Lustig gell !

Anonym hat gesagt…

Lieber herr Reiterer:"... Zuschauer gewünschten Rauferei ..." dieser lautstarke Kommentar kam von einem der Spielbeobachter der erwähnten anderen Vereine!

Da warst du auf einem anderen Match.

Anonym hat gesagt…

Ich finds lustig eure Expertisen zu lesen (auch die von FF)

Wo ist eine von FF?

Anonym hat gesagt…

Ich denke die Viks werden bis zum Spiel in Innsbruck in der 2. Mannschaft noch aufrüsten, vor allem die Line, sonst werden sie heuer nichts reißen.

Anonym hat gesagt…

Warum wird die Saison zur Lachnummer, nur weil die Viks einmal nicht gewinnen?

Anonym hat gesagt…

Weil deiner geschätzten Aufmerksamkeit entgangen sein dürfte, daß zwei Division I Teams gegen Division II Teams ihr Vorbereitungsspiel verloren haben. Zuletzt der letzte des Vorjahres der dritten Liga seines gegen den Meister der zweiten Liga. Das ist in der Tat eine Lachnummer.

Anonym hat gesagt…

Lachnummer hin, Lachnummer her!

Ist es nicht ganz egal, wer bei einen Preseasonspiel gewinnt oder verliert?
zunächst wurde, für genaue Beobachter offensichtlich, in der Vikings Defence sehr viel gewechselt = Backups drinn = verlieren = preseasonspiel.
Weiters darf man nicht vergessen, dass eine Vielzahl der letztjährigen Viks II Starter heuer nicht mehr spielen --> in der Viks I.
Woher soll also ein relativ junges Team also seine Routine hernehmen?
Sensationell wenn man (Glads) seine TD's, bis auf einen, gegen Backups tätigt.
Was die NR. 35 der Viks am Feld verloren hatte, ist mir bis heute nicht klar. Aber die Coaches werden es schon besser wissen.

Lg

Anonym hat gesagt…

und deswegen ist das in der ganzen liga so, oder wie?
Die sollen ruhig in die Div I gehen!
Dann gibt es ordentlich prügel a´la Rangers!
Also keine grossen Töne spucken!
Aufsteigen und beweisen dann sehen wir weiter!
Vikings sind für nach wie vor im Favoritenkreis!
War halt ein kleiner Ausrutscher
Aber nächsten Sonntag sehen wir wo sie stehen.

Anonym hat gesagt…

Soviel kann der Berni Kamber gar nicht zugenommen haben, den die alte Falcons Hose passt im ja auch noch. LG aus Kärnten

Anonym hat gesagt…

Kannst du Namen der Starter auch nennen die nicht am Platz gestanden haben sollen?

Anonym hat gesagt…

Winners win - Losers bitch. Ein altes Sprichwort von Tom Smythe. Trifft halt auch die Wickienettenbären zu wenn sie mal verlieren gegen die Freiwillige Feuerwehr von Kukmirn mit Fat Börni als Verstärker.

Anonym hat gesagt…

hehehe. genauso seh ich das auch. KAum verlieren die Wikinger einmal gibts schon wieder ausreden über ausreden.

mal ehrlich is das alles wirklich 60 posts wert??

verdammt

Anonym hat gesagt…

die #35 der vikes hat im training mehrmals aufgezeigt mit soliden leistungen - hat sich also die spielzeit mehr als verdient. es stellt sich eher die frage was die #30 der vikes noch am feld macht?

Anonym hat gesagt…

Ich sehe hier in den meisten Kommentaren keine Ausreden für die Niederlage, sondern nur ein Aufzählung von Tatsachen. Wir haben viele Leistungsträger des letzten Jahres an das Team I abgeben müssen (z.B. Spieler wie Michael Vökel, Harald Pitschek, Christoph Putz, Johannes Bintinger, Armin Novidi werden nur mehr Vikings I spielen, Spieler wie Roland Rolka und Christian Tanczos haben aufgehört). Wenn ich das zusammenzähle komme ich auf 7 Starter der letztjährigen Defense! Diese Spieler sind so schnell auch für die Vikings II nicht zu ersetzen. Das sind keine Ausreden sondern Tatsachen. Gestern hat einfach das Team, welches weniger Fehler und weniger Strafen kassierte, verdient gewonnen. Manchmal habe ich den Eindruck, vielen Postern ist es nicht recht, wenn die Vikings gewinnen und jetzt ist es ihnen auch nicht recht, wenn sie verlieren. Wir haben sicher kein Problem damit.

Anonym hat gesagt…

Super Glads!!!

Gratuliere dem ganzen team!!
Auch wenn hie nur von 3 Personen geredet wird: Ihr habts als Team gewonnen!

Anonym hat gesagt…

Ihr könnts machen was ihr wollts, freiwillige Feuerwehr hin oder her,den Viks wurde ihr eingebildeter Arsch versohlt und das richtig.
Wieviel Spieler ins erste Team abgegeben wurden ist voll egal denn es sind erfahrene Juniors nachgerückt.Es ist halt eine Schmach gegen einen Jausengegner unterzugehen und das im eigenen Stadion.
Mit dem müssen sie leben und auch fertigwerden.
Die großen hochgelobten Vikings mit dem unbestritten besten Footballprogram Österreichs, gehen unter gegen die FF Südburgenlands + drei sogenannten "Landesverrätern".

Es ist aber sicher nicht eine Schmach für die Div 1 wie geschrieben, der Level der Div 2 ist gestiegen.Das die Rangers eine Liga zu hoch spielen ist offensichtlich, der Sieg der Knights hat sich ja abgezeichnet.
Auch der Sieg der Glads ist nicht allzu überraschend, die haben sich auf dieses Spiel vorbereitet wie auf ein Seasongame ,
mit Videostudium und allem was dazugehört ,die Vikings nicht, konnten es aber auch gar nicht da die Glads im Vergleich zum Vorjahr komplett umgekrempelt wurden.
Die Vikings werde auch heuer wieder die Div 1 dominieren , denn sie haben das perfekte Spielsystem dafür! Sie spielen nämlich das was die wenigsten bis gar keine Teams verteidigen können , ein konsequentes Kurzpassspiel.Und Defensemäßig kann ihnen auch keiner was anhaben denn die haben halt nur eine Schwäche und das sind die tiefen Pässe , und auch das hat kein Team der Div 1.
Die Glads haben sich sehr gut vorbereitet und diese Schwäche eiskalt ausgenutzt und dadurch verdient gewonnen!
Jeder der an diesem Sonntag auf der Schmelz war hat dies gesehen!
lg

Anonym hat gesagt…

Da hab ich allerdings tatsächlich ein anderes Match gesehen. Abgesehen von Anfälligkeiten bei tiefen Pässen, war eine körperliche Unterlegenheit augenscheinlich, die eben nicht durch Geschwindigkeit und Technik gut gemacht werden konnte, denn da war sich das beste Footballprogramm mit dem burgenländischen ebenbürtig. Ebenso gesehen ein RB der immer wieder durch die Mitte kam und dort durchstoß. Ein QB der zur Seite lief und Raumgewinn erzielen konnte. Ein Team (in Weiß) die in der Red Zone schlecht bis miserabel agierte - hier war eine RZ Defense am Werk die scheinbar wusste was sie tut. Das Team in Violett war ausser körperlich auch disziplinär dem Gegner unterlegen. Und das darf schon ein wenig verwundern. Da fragt man sich wo der Unterschied zwischen einem Shawn Olson und Bill Moore genau ist? Warum fabriziert ein Team, welches von einem gescholteten Hobby Coach geleitet wird weit weniger Fehler und Strafen als ein anderes, welches von Profis (Vollzeit Mitarbeitern) gecoacht wird?

Anonym hat gesagt…

deine letzte frage habe ich mir beim zuschauen auch gestellt. was ist los mit den vikings? verlieren ist ein teil des sports, aber derart untergehen mit zig-strafen, fehlern und undiszipliniertheiten ist schon sehr wenig von einem meister. vor allem für 10 euro, die ich gerne zahle, weil ich mir ein team erwarte, welches den football nicht wie einen volleyball bearbeitet. das war bitte wenig bis gar nichts. die viks 2 sehen mich so nicht so schnell wieder, da hoffe ich auf das team 1.

Anonym hat gesagt…

Da hier schon geschrieben wurde, welche Ausfälle die Defense hatte, würde mich interessieren, wer denn von der letztjährigen Offense der Viks2 nicht gespielt hat.

Anonym hat gesagt…

das ist nur lächerlich die ausreden....
letzes jahr hat die gladiators auch niemand gefragt wie sie gegen die stallions verloren haben auf wie viele starter (verletzungsbedingt) sie verzichten haben müssen....da hat auch nur die niederlage gezählt....

Anonym hat gesagt…

Bei all den Ausreden wieviele Leute den Vikings gefehlt haben sollte man vielleicht nicht vergessen das sie gegen ein Team verloren haben die eine Liga darunter spielen!!!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

kurz mal eine frage:
wird es eigentlich diese saison online stats für die div1 geben?

Anonym hat gesagt…

Wer soll die Vikings schlagen?
Keine Verteidigung gegen das kurzpassspiel?
Final 05 Vikings Bulls
Als mit Kurzpassspiel ging da gar nichts, sorry Bulls #21 zerlegte die Vikings #1. Und die Bulls haben mit der #10 sehrwohl eine QB der weite Pässe wwerfen kann und mit der #8 auch einen Reciever den so schnell keine Decken kann!
Also lauter blödes Gerede
Vikings sind sehrwohl zu schlagen
Und wenn die Defense Geschwächt ist, lauft sowieso die ganze Liga über sie Drüber #27 Bulls, #20 Sharks, Holochar von den Bruins, HB der Wolfes, Raiders sowieso!
Also so ein blödes Geschwätz was du da von dir gibst!

Anonym hat gesagt…

vielleicht eine kurze anmerkung für all die Schlaumeier. Manche Teams sind vielleicht durch einige Zugänge mehr als reif eine Liga weiter oben zu spielen.

Es heißt z.b nicht dass unsere Bundesliga Kicker automatisch die 2. Liga in Deutschland schlagen.
Genauso könnte man sagen wie es möglich war wie die jahrelangen Teams die in der NFL prügel bezogen (Phanters, Chargers, etc auf einmal so gut sind). Es ist einfach so, dass Schlüsselspieler den Wert eines Teams unglaublich anheben können.

Die Glads waren am Sonntag einfach besser, aber so klar wie mancher hier die Sache sieht war es sicher nicht.

Und bitte bitte liebe Vikings Hater die schon das Ende von den Vikings sehen verschiesst euer Pulver nicht zu früh. Ich erinnere euch nur vor zwei Jahren war das Team 3-3 (Wins-Losses) und hat mit 2 sehr guten Leistungen den Silverbowl gewonnen.

Ein Vikings Spieler

Anonym hat gesagt…

Niemand ausser den Spielern/Coaches des Teams II sollte sich jetzt niemand den Kopf zerbrechen.

Die Spieler wissen was sie an ihren Coaches haben, und wissen genau was ihre Fehler waren (sowohl sportlich als auch mental bzw. organisatorisch).
Dieses team hat immer noch sehr großes Potential, und man wird erst im Laufe der Saison beurteilen können wie stark es wirklich ist.

Fakt ist, dass dies gestern ein Preseason Spiel war ohne ein Gradmesser für die Vikings zu sein.
Für die Gladiators war es ein sehr schöner Erfolg und eine optimale Vorbereitung auf ihre Season.

Und abgesehen davon, konnte ich keine körperliche Überlegenheit der Gladiators feststellen.

Anonym hat gesagt…

Die Glads waren am Sonntag einfach besser, aber so klar wie mancher hier die Sache sieht war es sicher nicht.

Also bitteschön nein - die Sache war schon sehr klar. Nur das Ergebnis nicht. Wobei man sagen muß, daß natürlich die Unfähigkeit der Glads in der Red Zone auf Fähigkeiten der Defense rückschließen läßt. Aber so viele Teams laufen nun auch nicht herum die sich das Butter vom Brot nehmen lassen in solchen Situationen. Hier traf mann schon noch auf die Gladiators. Houtz, Kamber & Kamber können schon kleine Wunder bewirken (das Ergebnis ist ja so eines) aber ein Team das vor einigen Wochen nach am Boden grundelte zu einem Beherrscher der Vikings 2 zu machen ist nicht möglich. Hätten die Herren ein wenig mehr Erfahrung und Know How gezeigt, dann wäre die Sache viel klarer ausgegangen. Die Glads sind doch einige Male kurz vor der Endzone an Unvermögen verdurstet. Das war ein Div II Team mit 3-5 ganz guten Kerls drinnen. (BAuer war super btw. das kommt in dem Artikel gar net so raus). Aber mehr nicht. Deshalb haben die Vikings auch ein Problem, welches sie rasch behandeln müssen. Das waren nicht die Bulls, Raiders2, Wolves, Invaders oder Dragons. Die kann locker noch eine Klasse darüber einstufen und hätten (das ist meine Überzeugung) dieses Gladiators Team geschlagen. Handlungsbedarf bei den Viks. Olson ist bereits jetzt nicht zu hinterfgagen, aber zumindest als nicht heilig anzusehen. Da hat es ja was wie man gesehen hat.

Anonym hat gesagt…

Das meine ich auch man sollte das Spiel nicht überbewerten.Ich glaube die Vik.haben die Glad´s unterschätzt,die Glad´s haben einen guten Tag gehabt und aus!
Was ich auch bezweifle ob das die Handschrift des Bill Moor ist,oder doch das Know how aus Kärnten ist.Was ich persöhnlich vermute,weil ohne der Kärntner Connection schauts wieder traurig aus.Also gut eingekauft,hoffe nur das sie lange im Burgenland bleiben!
Da hat sich einer seinen Nachfolger selber ins Boot gesetzt.
Was wäre wenn das Spiel die Vikings gewonnen hätten,was wäre dann mit der Prognose vom Herrn Kamber geworden?
Ich verneige mich erst von den Gladiators wenn sie die Div.II gewonnen haben,aber das wird ja der Herr Kamber auch schon bei Football- Austria deponiert haben.

Walter H. Reiterer hat gesagt…

Ich verneige mich erst von den Gladiators wenn sie die Div.II gewonnen haben,aber das wird ja der Herr Kamber auch schon bei Football- Austria deponiert haben.

Kurze Anmerkung:
Sie liegen falsch.

Wir sind generell kein Depot von B. Kamber oder sonst einem Spieler.
Der Herr hat uns im übrigen einmal mitgeteilt die Silverbowl gewonnen zu haben (was auch richtig ist) und mehrmals, daß die Gladiators die Vikings 2 schlagen werden (auch das hat sich am Ende als richtig herausgestellt).

Er hat uns nicht mitgeteilt die Division II gewonnen zu haben. Auch nicht, daß er sie gewinnen wird. Wobei die Sportvereine der ASVÖ Gladiators und Vienna Knights sich beide den Gewinn der Challenge Bowl als Ziel für die heurige Saison gesetzt haben. Unabhängig von einzelnen Personen.

Anonym hat gesagt…

mich würde interessieren welche Offensive Linemen nun tatsächlich bei Vikings gefehlt hat.

Ubell klar! Aber sonst?

Anonym hat gesagt…

sauba bernie

Anonym hat gesagt…

Ich möchte nur kurz anmerken, dass die Glads das Spiel verdient gewonnen haben! Ob einig Spieler abgegeben wurden od. nicht gespielt haben ist nicht relevant! Fakt ist, dass auch bei den Glads Spieler dabei waren, die ihr erstes Spiel überhaupt bestritten haben - das hat natürlich keiner geshen! Fakt ist auch, dass die Glads noch einige gute mögl. zum Punkten ausgelassen haben! Fakt ist auch, dass mit den 3 Kärtnerbuben das Niveau im Team gestiegen ist (keine Frage). Fakt ist auch, dass die Drei alleine das Spiel nicht gewonnen hätten! Fakt ist 30:27 für die Glads - Knapper Sieg, aber verdient gewonnen!

Anonym hat gesagt…

hu hu hu. ich lach mich schief.
die ach so guten violetten haben eine auf die mütze von einem divII team bekommen.

natürlich sind sie nicht selber daran schuld. es fehlten ja spierler, war nur ein vorbereitungsspiel, man war noch nicht eingespielt.........

da sieht mann wieder wie eingebildet die wiener sind. die sind ja sooooo gut daß man sich nicht auf den gegner vorbereiten muß.

wann, bitte, wollen sie jetzt noch ihre defizite ausmärzen????

ich freu mir den arsch aus vor lauter begeisterung über eine vikings NIEDERLAGE.

hu hu hu ha ha ha

#77Glads hat gesagt…

Will mich beim Coach und dem Team der Glads bedanken, dass sie mich so toll aufgenommen haben (bin erst seit Feb.06 dabei) - War mein erstes Speil und fand es echt geil! Gegen die Vikings zu gewinnen ist natürlich nicht das schlechteste! Hoffe es geht so weiter! An die Wiener noch ein Kommentar: Ausreden helfen auch nichts, ihr habt verloren - trotzdem viel Glück für die Saison 06!

Anonym hat gesagt…

Eben,das ist Sport es muß nicht immer der Favorit gewinnen!!!
Darum ist es spannend,für die Vikinger ist es ein Schuß vor den Bug und für die Gladiator´s ist es das beste was ihnen am Anfang der Saison passieren kann.Alle haben was davon!

@ 20 März, 2006 15:19 hat gesagt…

Lieber herr Reiterer:"... Zuschauer gewünschten Rauferei ..." dieser lautstarke Kommentar kam von einem der Spielbeobachter der erwähnten anderen Vereine!

Da warst du auf einem anderen Match.

OK du hast recht, es waren verkleidete VIK-Fans mit Dragons-Kapperln ... Entschuldigung

glads #65 hat gesagt…

an Post vom 20 März, 2006 13:57

Am Besten du kommst zum Glads-Training und zeigst der D-Line wie sie spielen soll.

Bei Gelegenheit kannst du den Dicken in der Mitte dann auch gleich den 3 Punkt Stand näher bringen ......

hoffe auf eine lehrreiches Treffen
glads # 65
(der dicke in der mitte)

Glad #55 hat gesagt…

An die Vikings !
Da einige von den Spielern der Vikings gemeint haben das wir,Gladiators, Bauern wären möchte ich nur sagen das wir gut mit unserem Traktor im Südburgenland angekommen sind!

lg Glad #55

Anonym hat gesagt…

naja, Gladiatoren kämpfen halt mit einem Dreizack und Bauern haben ihre Mistgablen, soweit ist das gar nicht her geholt :)

lass die vikings reden, wenn man verliert wird man halt unangenehm

Anonym hat gesagt…

T.o.P. Das Resultat zählt nicht ob ein Spieler im richtigen Stand war ...

Anonym hat gesagt…

keine Div.1- Defense wird das Pass- spiel der Viks 2 unter Kontrolle kriegen, außer man schafft Philip J. mit wenigen Leuten maximal unter Druck zu setzen...
Die Viks 2 haben 2 der besten Div. 1 Spieler gewonnen.Seitner (Bulls)..rote Handschuhe..:)und Flo Grünsteidl (Bruins)
Und wenn man sein Personal nicht bei einem Preseasongame testet, wann dann? Natürlich hätten die Viks 2 komplett umstellen können..z.B: Seitner als RB..:)
Und Kamber ist sicher nicht der einzige QB der Bigplays bringt..Lumsden, Diwald & Bayer können das auch. Aber das wird man ja sehen...
Wie groß der Unterschied zwischen Div. 1 & 2 ist wird man sehen an den Wolves, wie sie abschneiden...
und auch wenn die die hübschesten Asteln haben..:)und mein Tipp:...mind. 1 Kickoff/Puntreturn TD beim Wolves/Viks Spiel durch Viks-Talent B. Dietrich...und mit Meklau, Sevan S., J. Neusser und J. Mendes bzw. B. Dietrich haben die Viks super WR am Feld stehen...
Und wie gut die Wolves spielen werden sie in ihrer Gruppe sehen, gegen lauter Starter die mind. 5 Jahre Football spielen. Im September konnten sie noch nicht ein Mal einen Punt returnen & dann gibt es in der Div. 1 einen z.B. Rene (Dragons), der das seit Ewigkeiten super macht.
Und gute Leistung Glads echt!!, doch fragt die Stallions mal wie sie ihr Spiel 2005 gegen die halbe!! Bruins Mannschaft fanden...wir mußten die Eintrittsgelder an alle zurückzahlen, da das Spiel abgebrochen wurde...Details nicht in diesem Forum!
Also good luck
Lg Doc Snider

Anonym hat gesagt…

Mit einem etablierten Laufspiel hätten die Vikings sicher besser ausgesehen. Man kann sich einfach nicht nur auf den Pass verlassen. Leider ist das beim derzeitigen Personalstand nicht möglich. Der Platzer ist sicher ein couragierter Trainierer, aber um in der DivI zu spielen ist er noch ewig weit weg. Eher noch der Malinowski, der ist aber halt auch keine Grösse.
Wie im vorigen Post angedeutet sollte auf dieser Position eine völlige Umgestaltung des Personals überlegt werden. Bsp. eben Seitner oder gar Jojo Neusser warum nicht?

Anonym hat gesagt…

Um das Laufspiel zu etablieren braucht man aber auch eine gute O-Line, und die haben die Viks2 nicht.

Anonym hat gesagt…

*hu hu hu. ich lach mich schief.
die ach so guten violetten haben eine auf die mütze von einem divII team bekommen.

natürlich sind sie nicht selber daran schuld. es fehlten ja spierler, war nur ein vorbereitungsspiel, man war noch nicht eingespielt.........

da sieht mann wieder wie eingebildet die wiener sind. die sind ja sooooo gut daß man sich nicht auf den gegner vorbereiten muß.

wann, bitte, wollen sie jetzt noch ihre defizite ausmärzen????

ich freu mir den arsch aus vor lauter begeisterung über eine vikings NIEDERLAGE.

hu hu hu ha ha ha*


Am Weg zum Rundballtreterforum die Abzweigung übersehen?

geschrieben in den Iden des
(aus)märz(en)

Anonym hat gesagt…

Wenn die ganzen Schlauen und Schadenfrohen auf dem Feld auch so gut wären wie sie tun, dann hätten die Wikinger in den letzten Jahren nicht so viel gewonnen. Die Warheit: Ihr seid alle nur Sesselpupser und Maulhelden und seid nie selbst auf dem Feld gestanden.

Ohne neidgenossenschaftlichen Gruß

Anonym hat gesagt…

"Anonym hat gesagt…
nur kurze frage warum darf kamber mit dunklem eye shield spielen

20 März, 2006 05:44 "

Und was solls?
Kann sich ja jeder so eines kaufen oder?
Am besten ist aber das sich X Leute bei höchster Stelle beschweren und künstlich aufregen!
Leute die überhaupt nichts mit der Div II zum tun haben ( Katzmayer und Co.) meckern wie die Bösen.

Mein Eye-shield entspricht der NCAA Reglement ( steht sogar auf der Verpackung!).Ich habe dieses Shield normal käuflich in Österreich erworben und es steht jedem zu dies auch zu tun wenn er eines haben will.

Mein eye-shield ist getönt und von der Ferne gut möglich auch nicht durchsichtig, aber, und das ist jetzt der Knackpunkt der allen Kritikern und Nörglern im Hals stecken bleiben soll,der Notarzt der im Fall des Falles mir in die Augen sehen muss sieht die Augen klar und deutlich.
Die Frage die ich also stelle lautet, warum stört mein eye-shield gewisse Leute?
Es war sicher kein Grund das wir gegen die Vikings gewonnen haben ,noch habe ich mir dadurch einen Vorteil erspielt!
Mir wurde vor dem Spiel erlaubt dieses für die Saison zu tragen und jetzt ein paar Tage nachdem wir die Wiener besiegt haben bekomme ich plötzlich die Nachricht das ich es doch nicht tragen darf.Ist doch irgenwie komisch oder?

Mfg
Kamber Bernhard
#13 Gladiators

Anonym hat gesagt…

JA da hat er recht!!!

Dieser Herr Katzjammerer hat anscheinend ein gewisses Öffentlichkeitsbedürfniss.

Schon schad das die Dragons nichts berichtenswertes liefern.

Aber egal Bernie, die grossen Vikings haben ja nur verloren weil sie so viele Erneuerungen im Team haben, weils ja eh nur ein Vorbereitungsspiel war und überhaupt...

Sie wollen ja keine Spiele mit aller Gewalt gewinnen, so wie einmal schon gehabt, 2002....

fs hat gesagt…

Und überhaupt! Diese bösen, bösen Wiener!

Hihihi!

MfG, ein Wiener/Burgenländer/Steirer/Ungar/Österreicher/Europäer

Anonym hat gesagt…

geil 96 Kommentare! wo steht eigentlich der Rekord ?

Anonym hat gesagt…

ka. oba jetzt seins 97 ;)

Anonym hat gesagt…

die Dragons haben kein Öffentlichkeitsbedürfniss! Die Gesundheit der Spieler geht vor!

amadeus hat gesagt…

Die Gesundheit eines jeden Aktiven sollte im Vordergrund stehen , ganz wurscht bei welchem Verein !

Gratulation an die Gladiators zu dieser ausgezeichneten Leistung und mal schauen ob die Vikings II jetzt aus den Fehlern vom Wochenende gelernt haben :-)

tja und so wies ausschaut schaffen wir die 100 er sicher noch *lol*

Anonym hat gesagt…

1oo Ich bin es!

Anonym hat gesagt…

100!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

schitt!

Anonym hat gesagt…

Der Letze der als besten der div. 1 zu setzen ist ist der mit den roten handschuhen, keine ahung was der am feld macht. eine zumutung.
eine beleidigung für das auge

Anonym hat gesagt…

also ich finde das der herr kamber ausgeschlossen gehört. nicht nur dass er ein unerlaubtes eye shield getragen hat, nein er hatte ausserdem noch eine hose an die nicht wie die anderen aussah und 8und das ist der gipfel find ich) sein trikot war zerrissen. ich bin für eine neuaustragung! hoch leben die vikings!!!!!!

Anonym hat gesagt…

Neuaustragung find´ich super!!!Wird sich schon noch ein Termin finden...im Herbst,im schönen Burgenland! lg Glads#62

Anonym hat gesagt…

"Der Letze der als besten der div. 1 zu setzen ist ist "

ich hoffe du bist ami und diesen satz hat en übersetzungsprogramm fabriziert.

wenn nicht: bitte halt einfach deinen mund und lass die erwachsenen reden.
danke

Anonym hat gesagt…

anscheinend ist euch der liebe herr kamper ein dorn im auge! warum eigentlich? vielleicht weil wien nicht in der lage war in zu holen oder wie?? oder weil er für seine guten leistungen auch noch bezahlt bekommt??
diese meldungen von wegen falsche hose etc. gehn jetzt dann wirklich schon ins lächerliche!
auch die viks fans sollten bitte am boden bleiben denn das wird sich nicht das letzte mal sein das sie gegen die glads verloren haben!
und das nächste mal hoffe ich das herr kamper schon als protest mit seiner falschen hose spielt
lg

Anonym hat gesagt…

ich bin mir jetzt ja nicht sicher, aber ich hätte das mit der hose als scherz aufgefasst.

Anonym hat gesagt…

nein das mit der hose war kein scherz, denkt mal nach. da trägt ein spieler eine andere hose als seine kollegen, ergo: sie denken der gehört nicht dazu und tackeln ihn nicht. deshalb ist das total unfair und deshalb sage ich: NEUAUSTRAGUNG!

Anonym hat gesagt…

das geht an den lol poster
"22 März, 2006 20:45"

DAS WAR EIN SCHERZ! Oh mann echt schlimm das man jetzt schon dummies erlaubt sich ins internet einzuloggen.

Anonym hat gesagt…

Ich finde als Strafe für die Hose und das eyeshield sollten die Gladiators heuer nicht in der AFL mitspielen dürfen.

So würde auch die Meisterschaft ausgeglichener, weil niemand über die VIKs etc etc drüberfährt....

Anonym hat gesagt…

aso, weil die glads afl spielen haben sie ja auch gegen die viksII gewonnen... eigentlich logisch

Anonym hat gesagt…

sag ich doch. warum also die ganz aufregung?

ach ja.... das eyeshield....