Samstag, März 04, 2006

Hallenmeisterschaft Flagfootball 2006

Hallenmeisterschaft Flagfootball 2006
Am 12. und 26.März 2006 findet im 21. Bezirk, Pastorstraße 29 in der Sporthalle, jeweils ab 10 Uhr die Hallenmeisterschaft 2006 statt. Das ist bereits die zweite Auflage der Österreichischen Hallenmeisterschaft im Flag Football. Im Vorjahr als Versuch gestartet, wurde sie bei allen teilnehmenden Teams sehr positiv bewertet und eine Fortsetzung gefordert.

Die Regeln sind die selben wie am Feld, nur mit kleinerem Spielfeld undes gibt nur drei Versuche um ein „First Down“ zu erreichen.

Der Titelverteidiger Ramblocks Pro ist heuer unter dem Namen Bad Boys gemeldet und auch wieder Favorit auf den Titel. Die Klosterneuburger Indians, der Meister der letzten Jahre am Feld, fehlt ebenso wie die Mödlinger Oldstars und die Youngstars der Vipers. Neu in diesem Jahr, in der Halle sowie am Feld, sind die Studs aus der Steiermark, die im Vorjahr beim Turnier am 1.Mai erstmalig in Wien ihr Können unter Beweis stellten. Titelfavoriten sind die Vikings und die Vorjahreszweiten, die Constables. Dragons und Ramblocks traut man höchstens eine Überraschung zu. Nicht einzuschätzen sind die Grazer, da man über diese Mannschaft nicht allzu viel weis. Dieses Turnier wird aber auch als Standortbestimmung für die Meisterschaft am Feld gesehen. Wie klappen die neu einstudierten Spielzüge? Wie sehr sind die Neuzugänge integriert und was hat sich bei den Gegnern getan? Es sind zwar nur Eindrücke, aber sie können jeder Mannschaft weiterhelfen um sich auf die Gegner am Feld danach besser einzustellen.

Wir freuen uns auf ein spannendes und faires Turnier und dürfen Euch bei freiem Eintritt herzlich Willkommen heissen.

Begegnungen am 12.3.
Ramblocks : Bad Boys
Constables : Vikings
Studs : Dragons
Constables : Ramblocks
Bad Boys : Constables
Vikings : Studs
Vikings : Bad Boys
Studs : Ramblocks
Ramblocks : Dragons
Bad Boys : Studs

Begegnungen am 26.3.
Constables : Dragons
Ramblocks : Vikings
Dragons : Bad Boys
Dragons : Vikings

Anschließend die Spiele
1 : 4
2 : 3
5 : 6
Verlierer 1 : 4 gegen Verlierer 2 : 3

Gewinner 1 : 4 gegen Gewinner 2 : 3 Um den Titel des Hallenmeisters 2006

Wir werden euch nach den Spieltagen mit Berichten und einigen Fotos auf dem Laufenden Halten.

Michael Prochazka
Constables #69

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

1) Bad Boys (damit der A. Weihs endlich auch einmal was gwinnt)
2) Constables (gut, aber nicht gut genug)
3) Vikings (aber nur wenn der Herz spielt. Sonst: 5ter)
4) Studs (flinke Hund)
5) Ramblocks (ohne Stars gwinnst nix....)
6) Dragons (die Olympioniken im Flag-Football: Dabeisein ist alles.... Bewundernswerte Moral nach 999niederlagen in Folge ;-)

You read it here first.....

Anonym hat gesagt…

Ich glaub, dass es 3 Zweikämpfe um die Positionen geben wird. Bad Boys vs Cons um Platz 1, Vikings vs Studs um Platz 3 und Rams vs Dragons um Platz 5.

Weiß eigentlich jemand, bei welchem(n) Team(s) die ehemaligen Rams Pro heuer spielen?

Anonym hat gesagt…

@ vorposter:
was ich gehört hab sind fast alle "stars" jetzt als Badboys unterwegs und spielen nicht in der regulären meisterschaft sondern nur halle und fun-turniere.

Deine/Eure Meinung wegen der Plazierungen teile ich, nur dass die Dragons halt wesentlich schwächer sind als der Rest und man bei den Rams je nicht wirklich weis welche "nicht-Stars" der ehem. "Pro" geblieben sind und somit die ehem. "Fun" verstärken. Sind für mich die grosse Unbekannte.

Die Studs sollen nicht schlecht sein und dürften eine gute Figur abgeben.

Generell:
Schade dass es nicht mehr Teams gibt. Für Fans it das sicher ein netter Einstieg in den Sport. Sollte eigentlich viel mehr gepusht werden.

Anonym hat gesagt…

Als Olympioniken werden nur die Olypiasieger bezeichnet. Eine andere Verwendung dieses Wortes ist schlichtweg falsch, wie zum Beispiel die Bezeichnung der Olympischen Spiele als Olympiade.

Anonym hat gesagt…

wo kommen die Studs her? Ist das eine Abteilung der Styrian Stallions?

Anonym hat gesagt…

vom Erstposter @ 00h55:
sorry, hast natürlich Recht. Ich darf umvormulieren damit ich nicht von der Redewendungspolizei verfolgt werd:

"Das Team dass den olympischen Gedanken im flag-football zur Spitze treibt: "Dabeisein ist alles""

Hoffentlich kannst jetzt besser schlafen.... ;-)

Anonym hat gesagt…

@ 0:55

Richtig erkannt Junge!!!

Die Olympiade ist nä,lich die Zeit zwischen den Olympischen Spielen!!

Klugscheißer

Jeder kennt sich doch aus mit dem Begriff Olympioniken,..... auch wenn er falsch ist

mfg

Anonym hat gesagt…

@ 3:59
Soweit ich weiß, sind die Studs ein eigener Verein und haben nix mit den Stallions zu tun

Anonym hat gesagt…

angeblich soll olsen die vikings in der meisterschaft verstärken.

Anonym hat gesagt…

Weil ich grad beim Klugscheissern bin: Wer ist denn Olsen? Ich kenn nur einen Olson!

Anonym hat gesagt…

Ein Olson wurde nicht gemeldet Rostertechnisch vielleicht spielt er ja unter einen polnischen Namen oder so;)

Anonym hat gesagt…

was ich weis mussten bislang nur die roster für die HALLE abgegeben werden, aber nicht für die AFL (Feld).

Da es keien Beschränkungen gibt könnten die VIKs auch noch mit der ganzen Tackle-Kampfmannschaft und allen Legios auftreten.

Aber so ein 1:1-matchup zwischen Olson und einem Flag-Dragons-Mädel wär sicher nett anzuschauen....

Da fällt mir übrigens ein:
Die Vikings haben NICHT alle erreichbaren Titel 2005 gewonnen, die Flagler (Flag ist teil des AFBOE und somit "offizielle" Meisterschaft) sind nur Mittelmaß :-)

Anonym hat gesagt…

@ 4. März, 20h59 und die anderen:
Hier die Namen der BadBoys (keine ahnung ob das der letzte Stand ist):
Donatzer Herbert
Kirchberger Christian
Kriegbaum Rainer
Marks Thomas
Marzall Fernandez Robert
Rad Christian
Schützner Helmut
Staudigl Joachim
Tendl Mario
Trampitsch Oliver
Weihs Alexander
Wurzer Wolfgang

Anonym hat gesagt…

Remember Guys: Nobody needs Stars - yor need Teammates. ;-)

cu @ FLA Halle.

Anonym hat gesagt…

Ganz versteh ich ja die Logik der "Bad Boys" nicht...

Zuerst die ehrgeizigsten Spieler der Rams zu einem "Pro"-Team zu formen (plus Verstärkungen aus dem Tackle- und Jugendbereich) und sich dann als "Fun"-Team zu deklarieren... :)

Schade für das Niveau insgesamt und die Ausgeglichenheit der Flag-Liga nachdem die Indians dem Vernehmen nach dieses Jahr nicht wirklich schwächer als in den Jahren zuvor sein dürften...

Außerdem nehmen sich die Spieler damit die Chance zur WM(-Titelverteidigung) nach Korea zu fahren, was auch das A-Team nicht unbedingt stärker machen wird...

IMHO Studs > Vikings Flag und ein Geheimtip fürs Hallen-Finale...

Anonym hat gesagt…

was ist mit dem oberzeller? der war doch auch bei den pro-rams oder täusche ich mich?

Anonym hat gesagt…

Wie schon geschrieben: Die Studs sind ein unbeschriebenes Blatt. Die Bad Böys/ex Ram Pros mit ihrer Stammbesetzung. Bei den Ramblocks "NEU" und die Vikings weiss keiner wer von den Pors oder von den Karrierebeendern der Kampfmannschaft spielt. Die Dragons waren im Vorjahr in der Halle auch kein Jausengegner. Bei den Cons haben einige Spieler aufgehört. Also werden es 2 spannende Sonntage werden.
Am Besten ihr überzeugt euch selbst und kommt hin.

Constables #69

Anonym hat gesagt…

Bezüglich Nat. Team.

Vielleicht gibt es ja die eine oder andere Neuentdeckung für das Team. Wer weiss schon was alles auf uns zu kommt?

Anonym hat gesagt…

>>>Im Vorjahr als Versuch gestartet, wurde sie bei allen teilnehmenden Teams sehr positiv bewertet und eine Fortsetzung gefordert. <<<

Die Aussage ist nicht ganz richtig, die Indians haben heuer aufgrund des erhöhten Verletzungsrisikos in der Halle bewusst auf eine Teilnahme verzichtet.

Anonym hat gesagt…

Bei den Indiansspielen besteht immer erhöhte Verletztungsgefahr da is es wurscht ob ma in der Halle oder am Feld spielt (siehe 1 Mai Tunier letztes Jahr).

Anonym hat gesagt…

Na die werden ja auch nimmer jünger die Indians. ;-)

Anonym hat gesagt…

Bei uns ist es aber wie mit dem Wein! ;-)

Anonym hat gesagt…

Ist schon interessant, dass laut Vikings-Homepage die Styrian Studs ein "unbekanntes Team aus Graz" seien. Dass dies am 26. Oktober so war, hat man im Spiel um Platz 3 ja gesehen, aber seither sollten sich die Vikings schon an die Steirer erinnern können, oder??
Stimme jedenfalls zu, dass es Sonntag sicher spannend wird. Denke auch, dass das Verletzungsrisiko erhöht ist, hoffe also dass einige Herren das nicht vergessen und entsprechend spielen, auch wenn die Indians nicht dabei sind. Was das Nationalteam betrifft bin ich gespannt, ob sich da personell was tut..

Anonym hat gesagt…

Schön zu sehen, dass unter uns Flag Spielern der Umgangston noch freundlicher ist als bei unseren Brüdern in Rüstung.

23 Comments in denen niemand angeschossen oder beleidigt wurde. Welch Freude für meine Augen. ;-)

Anonym hat gesagt…

Zum Thema Oberzeller der ist nicht bei den Badboys war ja auch nur maximal bei den Bowls für die Ramblocks im Einsatz.

bis Sonntag jungs! und mädls;)

lg Sam 97

Anonym hat gesagt…

Sam 97, der O war in der "vorrunde" auch dabei, jedoch wie oft weis ich nicht. Ausser sein Zwilling hat mitgespielt, dann zieh ich mein post zurück....

ich hoff die badBoys sind nicht so krankhaft ehrgeizig wie sie als Ram Pro waren.

Seids entspannter leutln, flag ist fun, es geht um nix!!!!!!!!!!!!!!!

Anonym hat gesagt…

Nachdem das scheinbar einige lesen ein kurzer zwischenbericht

Spiel 1: FlagDragons - Ramblocks
Ein paar lange TD-Pässe verhelfen den Rams zu sicheren Punkten, die Dra-D (mit 3 Mädels, davon 2 immer am Platz) kämpft brav und kann ein paar Drives stoppen. Drag-Offense funkt nicht ganz. Endstand ca. +3TDs(?) Ramblocks

Spiel 2: Vikings - Constables
Ein Offense-Shootaout erster Güte: Motte: Fast jeder Offesne-Drive sitzt, manchmal erster Schuss ein Treffer (TD). Die Cons können sich dann doch absetzten und bringen einen Punktepolster relativ sicher nach Hause. Endstand ca. +2Tds(?) Cons

Spiel 3: Studs - FlagDragons
Dragons-Offense wesentlich verbessert und hält den Ball mit langen Drives (soferne man in der Halle überhaupt von "lang" sprechen kann) im Spiel und scort auch regelmäßig, die Studs solide, aber nicht überragend. Zur Pause +1Td Studs in einem ausgeglichenen Spiel. Nach der Pause sofort TD Studs, dann weiter relativ ausgeglichen. Die Studs bringen den vorsprung locker nach hause und scoren nochmals in letzter Sekunde. Endstand ca. +3TDs(?) Studs

Fazit des Vormittags:
Nette Begegnungen mit relativ ausgeglichenen Teams (Halle gibt auch schwächeren Mannschaften wie den dragons die Chancen gut auszusehen). Den besten Eindruck hinterliessen die Cons und die Viks, Studs sind eine Bereicherung und sind analog den Ramblocks als "mittelgut" einzustufen. Dragons ziehen sich trotz des Fehlens von 2-3 Stammspielern ehrenvoll aus der Affaire.