Montag, März 20, 2006

Swarco Raiders gewinnen gegen Bozen Giants 13:00

Pozzi Kabine
Michael Pozzi in der Kabine
Foto: Swarco Raiders
"Das Spiel heute war hot and cold," so ein zufriedener aber doch nicht ganz zufriedener Head Coach Geoff Buffum. "Hot", weil die neu installierte Defense einen soliden Eindruck hinterlassen hat und das erste Mal seit Jahren sogar ein Shutout produzierte. Die Defense, angeführt von den kongenialen Linebackern Mario Rinner und US Import Jimmy Ellingson, kontrollierte die von QB Nick Eyde angeführte Bozner Offense das ganze Spiel hindurch. Kein Giants Lauf länger als 10 Yards, kein Pass tiefer als 15 Yards.

"Cold", weil sich die Swarco Raiders Offense ein ums andere Mal um die Ernte ihrer Früchte brachte. Mit unnötigen mentalen Fehlern, vielen Strafen und drei Ballverlusten konnte die Bozner Endzone nur zwei Mal besucht werden.
Das erste Mal im ersten Viertel, als QB Michael Pozzi sein Talent mit einem 60 Yard Pass auf WR Jakob Dieplinger unter Beweis stellte, und im dritten Viertel als ein 50 Yard Pass auf WR Andreas Pröller die Offense auf die Giants 12 Yard Linie brachte. Von dort lief Swarco Raiders Running Back Florian Grein die 12 Yards unberührt in die Endzone.

Nachdem Adrien Kellman in die Defense als Cornerback gewechselt ist, spielte in der Swarco Raiders Offense nur ein US Import, QB Michael Pozzi, die restlichen Positionen besetzten Tiroler Spieler.

Im erstem Bundesliga-Spiel kommendenden Samstag gegen die Dodge Vikings (15.00 Uhr, Tivoli Stadion) wird es dann so richtig ernst. Die Swarco Raiders haben den Vorteil, ein Pre-Season Game gespielt zu haben, dafür haben sie aber kein Video von den Dodge Vikings zur Vorbereitung. Da es heuer keine Playoffs gibt und nur die besten zwei Teams aus dem Grunddurchgang in der Austrian Bowl spielen, ist jedes Spiel wie ein Playoff-Spiel.
Mentale Fehler und Strafen minimieren, Turnovers vermeiden lautet die Quintessenz aus dem Bozen Pre-Season Game und man kann sich sicher sein, dass am Samstag eine stark verbesserte Swarco Raiders Mannschaft den regierenden Austrian Bowl und Eurobowl Sieger empfangen wird.

Scorer:
#1 WR Jakob Dieplinger (6 Pkte)
# 26 RB Florian Grein (6 Pkte)
#17 K Josef Schnellrieder (1 Pkt)

Aussender: Swarco Raiders Tirol

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

also ich finde den QB auf alle Fälle hüber wie den Rinner (siehe Burger King Foto) oder den Grein

Anonym hat gesagt…

sorry meinte natürlich hübscher