Dienstag, März 28, 2006

Frisch gestrichen

Neuer Headcoach und neue Webseite der Invaders

Invaders HP Neu
Die neue Webseite der Invaders
Die St. Pölten Invaders geben auf ihrer neuen Webseite die Verpflichtung von Hugh B. Mendez als Cheftrainer bekannt. Mendez wird am 2.April in der Landeshauptstadt erwartet, das Team trainiert und spielt aber bereits nach seinem Playbook. In ihrem Preseason Game gegen die Bobcats mit eher mäßigem Erfolg, was sich nach seiner Ankunft gleich im ersten Spiel gegen die Absteiger Danube Dragons wieder ändern soll. Die Klosterneuburger sind für CEO Günter Zanker aber nur ein Team von mehreren deren Stärke heuer sehr schwer einzuschätzen ist.

„Unser Ziel ist es, wie im Vorjahr, den Einzug in die Silverbowl zu schaffen.“ so Zanker gegenüber Football-Austria.com. 2005 scheiterte man nach einer 3:3 Saison an diesem Ziel, im Halbfinale gegen die Vikings II. Die Gegner im Grunddurchgang heuer sind neben den Dragons (8.4.A/6.5.H) die Rangers (15.4.H/3.6.A), die Vikings II (29.4.A) und die Raiders II (27.5.H). Die Division I ist vor dem ersten Spiel so offen wie noch nie. Eine Einschätzung des ersten Gegners fällt Zanker daher auch schwer. „Sollten die Dragons so auftreten wie im Herbst bei der Autumn Bowl (Anm.: 0:47 Niederlage gegen Donetsk), dann wird es vermeintlich leicht, aber ich gehe davon aus, dass sie sich seither stark verbessert haben. Es wird sicher eine spannenden Meisterschaft.“

Das eigene Preseason Game verlief alles andere als nach Wunsch, ging das Match zu Hause gegen die Pribram Bobcats (CZE) mit 13:16 verloren. Bringt so etwas nicht Unruhe in die Mannschaft kur vor Saisonstart? „Nein“, sagt Zanker dazu, „denn wir wissen was wir können und auch was dort passiert ist. Es ist natürlich nicht besonders erfreulich, aber es wirft uns sicher nicht zurück. Es ist ein Vorbereitungsspiel gewesen und wir haben dabei auch einiges ausprobiert. Im Gegenteil, ist es momentan eine Freude in dem Verein zu arbeiten. Es helfen so viele Leute wie noch nie in der Organisation mit. Ich denke, dass wir ein gutes Jahr für uns.“

Gut scheint nicht nur dem Papier nach der designierte Headcoach Hugh B. Mendez zu sein, der zwar erst am 2. April in St. Pölten ankommt, aber dessen Spielsystem bereits jetzt als Vorlage dient. Mendez holte die Austrian Bowl mit den Oscar Dinos, die Swiss Bowl mit St.Gallen und gewann den Titel in Holland mit den Amsterdam Crusaders. Zudem war der Amerikaner 10 Jahre Headcoach des Whittier College in Kalifornien und für das finnische wie österreichische Nationalteam tätig. Mit dem Erstrundengegner trifft Mendez auch alte Bekannte wieder, denn er war vor 11 Jahren auch Coach der Klosterneuburg Mercenaries, wie sich die Dragons bis 2001 nannten. Mendez war auch der erste Coach des heutigen Blue Devils O-Liners Bernd Marte. „Ein super Typ und sehr guter Coach. Er war überhaupt mein erster Trainer und ich habe damals sehr viel gelernt von ihm. Den Invaders kann man zu Mendez nur gratulieren!“ schwärmt Marte von seinem ehemaligen Coach.

Auch neu ist die Webseite der Invaders. Hier gab es klare Vorstellungen vom Vorstand. „Die alte Webseite war für uns nicht mehr auszubauen, daher haben wir sie komplett neu gemacht. Wichtig war uns, dass sie übersichtlich und einfach zu bedienen ist und alle wichtigen Informationen enthält. Das haben die Jungs super umgesetzt.“, so Zanker abschließend.

Heimspiele der Invaders 2006 (Anheuser Busch Field)
15.04.2006 Kick Off: 14:00h vs Rangers
06.05.2006 Kick Off: 14:00h vs Dragons
27.05.2006 Kick Off: 14;00h vs Raiders II

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die Jungs???
Der Junge, ein super Job den unser Hitstick da vollbracht hat!

Die HP is toll

Anonym hat gesagt…

gute Page! Schön langsam haben alle Teams eine adequate Page

Anonym hat gesagt…

ein Flash Intro wäre geil

Anonym hat gesagt…

Coach Mendez mit King und Queen, Jet und Flip - viel Erfolg ! Der Mann kann was !

veloceraptor hat gesagt…

play the bananas coach mendezzzzz ;-)

Anonym hat gesagt…

stimmt tolle HP!
Sharks sehr schwach da funktioniert die mehr wie die Hälfte nicht!
Aber die allergrösste Frechheit ist die bruinsseite! Umfrage: wer gewinnt die Superbowl? Ich glaub ja fast das werden die steelers! Diese seite ist eine Bodenlose frechheit! Da ist es besser wenn man gar nichts hat, dann kann man sich wenigstens nicht blamieren!

Anonym hat gesagt…

Die Seite ist ganz nett, witzig find ich nur das Bild am Banner. Wenn die Helme und Shoulderpads nicht wären, würde man nicht wissen, dass da 2 typen Football spielen, da der eine dem anderen ganz ordinär von hinten eine auflegt :-)

Anonym hat gesagt…

Teil 1: Blue-Devils Hohenems und Feldkirch Dinos oder Hawks oder was auch immer hatten nie irgendetwas miteinander zu tun, daher kann Herr Mendez nie Trainer der jetzigen Blue Devils gewesen sein. Herr Mendez war 1993 Coach der Meistermannschaft der Feldkircher, die Blue-Devils wurden 1999 gegründet.
Teil 2: Auf Grund seiner glorreichen Taten in eben dieser Zeit bei Feldkirch würde es mich wundern wenn er überhaupt den Flughafen ohne Geleit unseres "Freund und Helfers" verlassen würde.Hoffentlich lesen die nicht Football-Austria.com. Falls er es doch schafft wünsch ich im viel Glück, daß er sonst keine Freunde aus alten Tagen trifft, die seine Altlasten heute noch abstottern müssen.

Anonym hat gesagt…

hä?

Anonym hat gesagt…

@ 11:44

wenn die 2 typen keine shoulderpads und helme hätten, würden sie ja auch nicht auf die HP passen; witzig ist es schon, dass "der eine dem anderen ganz ordinär von hinten eine auflegt" ;-))

Anonym hat gesagt…

Auf Grund seiner glorreichen Taten in eben dieser Zeit bei Feldkirch würde es mich wundern wenn er überhaupt den Flughafen ohne Geleit unseres "Freund und Helfers" verlassen würde.Hoffentlich lesen die nicht Football-Austria.com. Falls er es doch schafft wünsch ich im viel Glück, daß er sonst keine Freunde aus alten Tagen trifft, die seine Altlasten heute noch abstottern müssen.
Fakten oder nur dummes Geschwätz????

Anonym hat gesagt…

Dummes Geschwätz! Aus seiner Zeit bei den Mercenaries kann ich sagen dass er ein Super-Coach war und auch menschlich voll OK. Und die beste Quacamole der Welt macht er obendrein...

Anonym hat gesagt…

Teil 1: Blue-Devils Hohenems und Feldkirch Dinos oder Hawks oder was auch immer hatten nie irgendetwas miteinander zu tun, daher kann Herr Mendez nie Trainer der jetzigen Blue Devils gewesen sein.

Wo hast du das gelesen? Weil in dem Artikel steht das nicht wenn man ihn liest und nicht nur überfliegt. Du dürftest viel ahnen, wenig chekcen und nichts wissen.

veloceraptor hat gesagt…

würde gerne wissen, ob coach mendez seinen früheren defense-coordinator(dinoszeiten) mitch olson mitbringt?

Anonym hat gesagt…

glaub nicht, dass die invaders auch einen defensive coach nach st. pölten holen;